Sony: PlayStation-Abonnement vielleicht schon nächste Woche

Photo by Hello I’m Nik on Unsplash

Team Xbox fischt viele Kunden mit dem Game Pass ab. Einmal monatlich zahlen und viele Spiele zur Auswahl haben. Soll ja auch bei Sony vor der Tür stehen. Laut Bericht in der nächsten Woche schon. Das PlayStation-Abonnement, das unter dem Codenamen Spartacus entwickelt wird, ist Sonys Antwort auf den Xbox Game Pass.

Sonys Game Pass wird mit einer Reihe von Hits aus den letzten Jahren an den Start gehen, so mit der Sache vertraute Personen. Der neue Service von Sony wird zwei aktuelle Angebote, PlayStation Now und PlayStation Plus, kombinieren. Die Kunden werden aus mehreren Stufen wählen können, die Kataloge mit modernen Spielen und Klassikern aus älteren PlayStation-Epochen enthalten.

Aus Dokumenten, die Bloomberg im vergangenen Jahr erhalten hat, geht hervor, dass die teuerste Stufe den Spielern auch Zugang zu erweiterten Demos und die Möglichkeit bietet, Spiele über das Internet zu streamen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Bleibt spannend, aber das teuerste Abo mit Demos ist wirklich kein Mehrwertgrund mehr zu zahlen

    • Kollegezweiundachtzig says:

      Kommt drauf an, was das bedeutet. Stell dir vor, du kannst alle Spiele k.A. zwei Stunden probespielen oder so. Das bewahrt einen dann schon vor vielen Fehlkäufen.

      Das Abo allgemein könnte ja auch so aufgebaut werden, dass du quasi alle First-Party-Sachen dafür bekommst. Also verspätet. Willst du sie sofort, musst du kaufen, wenn nicht, sind sie ein Jahr später kostenlos im Abo drin. Wäre auch eine Idee.

      Ich finde den Ansatz grundsätzlich spannend – Weil Sony für mich wie AppleTV funktioniert. Da gibt es auch nur wenig, dafür ist aber alles durchweg hochwertig produziert und hat einen etwas anderen Anspruch als die Massen bei Prime oder Netflix. Mir gefällt das sehr gut, weil ich kaum TV schaue und hier wenige, dafür gute Serien bekomme. Wenn Sony dasselbe macht, bin ich dabei. Wenn sie nur Masse wollen, wie MIcrosoft, wäre es wieder nichts für mich.

      • naja heutzeutage kannst du doch auch Reviews vorab im großen Internet von diversen Gamern ansehen. Denke 2h ne Demo spielen nur weil ich dann 7-8 pro Monat mehr zahle. Naja

        • und was bringt mir ein review von irgendwelchen Influencern?
          Die erzählen doch genau das, für was es das meiste Geld gibt…

      • Im Gamepass von Microsoft sind doch viele hochwertige Spiele dabei?!

      • Microsoft ist Maße? Das sieht die Masse und Kritiker aber anders. Microsoft hat im Schnitt deutlich bessere Bewertungen erhalten als alle anderen Publisher
        https://www.metacritic.com/pictures/2022-game-publisher-rankings?ref=hp

      • Du kannst sowieso eigtl jedes Spiel bis zu zwei Stunden spielen und dann zurück geben. Funktioniert bei den meisten Launchern, sowie auch der Xbox. Ob’s bisher bei so geht weis ich nicht, aber die Option gibts schon länger, dass wenn einem das Spiel nicht gefällt, verbuggt ist, es zurück zugeben.

  2. Mir reicht der Basis Zugang. Mein PoS ist jetzt schon groß genug und den Kram vom derzeitigen Abo habe ich nichtmal einbezogen.

  3. Vielleicht kommen endlich Mal Familien Abos? Playstation Plus für bis zu 5 Familien Mitglieder wären nicht schlecht.

    Ansonsten wären mehr Playstation 5 jetzt echt Mal langsam Zeit das man die endlich Mal im Handel kaufen kann. Nach 1.5 Jahren ist die Verfügbarkeit mehr als lächerlich. Gestern beim Müller Drop waren 30000 Leute in der Warteschleife. Anscheinend hat auch niemand wirklich daran Interesse etwas daran zu ändern und sogar Händler wie Amazon lassen es zu, dass man mehr als 900€ für eine PS5 verlangen kann in deren Marktplatz. Ich kenne sehr viele Leute die gerne eine hätten und sogar schon mehr dafür bezahlt haben. Diese Scalper sind in Deutschland eine Seuche, so schlimm wie bei der PS5 war es noch nie. Wo eine Grauzone ist wird diese ausgenutzt, wenn man mehrere PS5 im Monat verkauft ist das ein schöner steuerfreier Nebenverdienst.

    • schau doch mal nach Sonnenblumen-Öl bei ebay. Da gibts Verkäufer die dir für 30€ nen 3er Pack 1L Öl verkaufen und auf den Screenshots sind Kisten von Sonnenblumenöl von Penny zu sehen

    • Das wäre mitnichten steuerfrei, sondern gewerbsmäßiger Handel. Man müsste dabei ein Gewerbe anmelden und Steuern leisten.
      Das Finanzamt hat da wenig Humor, Steuerhinterziehung ist eine Straftat.

  4. Hoffentlich wird’s nicht teurer als jetzt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.