Sony PlayStation 5: Teurer als erwartet?

Die wohl meist erwartete Konsole bei den Spielern dürfte wohl die PlayStation 5 sein, die in diesem Jahr erscheinen wird. Aus einem aktuellen Bericht des Medium Bloomberg geht hervor, dass Sony derzeit wohl ein paar Preisfindungsstörungen in Sachen PS5 hat. Schuld ist nicht der Unwillen Sonys, die PlayStation 5 zu einem aggressiven Preis zu verkaufen, um gegen Microsofts Xbox anzutreten, es ist die Knappheit von Komponenten, die für höhere Preise sorgen könnte.

Sony legt den Preis für eine Konsole normalerweise im Februar des Veröffentlichungsjahres fest, gefolgt von der Massenproduktion im Frühjahr. Bei der PS5 nimmt das Unternehmen eine abwartende Haltung ein, so der Bericht. Der geschätzte Komponentenpreis inklusive Fertigung etc. für die PlayStation 5 soll derzeit bei rund 450 Dollar liegen. Bei der PS4 lag dieser 2013 geschätzt bei 381 Dollar, verkauft wurde die PlayStation 4 dann zum Startpreis von 399 Dollar. Der Preis der PlayStation 5 dürfte also höher sein, sofern Sony nicht mit Verlust verkaufen will. Wie wird sich Sony entscheiden? Darauf setzen, dass die Rechnung aufgeht und Kunden im Nachhinein viele Jahre lang Services auf der Plattform in Anspruch nehmen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Nicht schlimm. Nachdem ich schon meine PS4 fast gar nicht benutzt habe, wird die PS5 erst gar nicht mehr gekauft. Die Spiele wirken auf mich auch immer eintöniger.

    • Hm, bin zwar dann doch eher der PCler, aber die Playstation bot und bietet dann doch immer wieder mal exklusive Perlen, weshalb hier bei mir auch eine Slim steht. Und so sehr ich die Xbox One X vom technischen und ästhetischen Aspekt auch besser finde, das Spieleangebot auf dieser ist oder war doch bisher sehr eintönig und dünn.

      • Diese Perlen haben dann aber jenseits von neuer Grafik meiner Meinung nach aber sonst nichts geboten was nicht schon da gewesen ist. Außer, dass jetzt noch mehr möglich ist und man vor ständigem In-game Arbeiten gar nicht mehr zum Spielen kommt.

    • Das klingt mir stark nach Hate, auch deine Aussagen weiter unten lassen darauf schließen.

      Ich hatte viel Spaß mit Zero Horizon Dawn, Uncharted 4, The last of Us, Spider-Man, God of War, Shadow of Colossus, Persona 5, Detroit become Human, Bloodborne, Death Stranding, uvm.

      Eintönig war hier kein einziges davon, nicht mal ansatzweise, In Game Bezahlungen oder so sonstiges gab es hier auch nicht.

      Weniger Hate, mehr zocken! Gib dich nicht auf, dass wird schon wieder.

  2. 450$ ist im sogar noch günstig!
    Wenn ich mich zurück erinnere: Die PS3 hat 600$/€ gekostet, die PS2 war glaub sogar teurer damals.

    Also völlig im Rahmen der Preis

    • Die PS3 war meiner Erinnerung nach die letzte Konsole, wo man als Spieler wirklich den WOW-Effekt hatte. Daher war der Preis auch berechtigt.

    • Der Preis von 600€ hat ja auch nur dafür gesorgt, dass die PS3 erst mal massiv gegen die Xbox 360 abgekackt hat und sich sehr viel schlechter verkauft hat als die PS2 oder 1 und sie erst wieder aufholen konnten als der Preis stark gefallen war. Die PS2 erschien für 300€.

  3. rechne mit einem Preis von 499 Euro, denke mehr geht nicht um am Massenmarkt teilnehmen zu wollen, kann natürlich auch sein das man sich für 599 € entscheidet weil man ja eh erst in 2 Jahren exklusive Spiele für die next Generation bringen will

  4. PS4 Komponentenpreis bei 381 Dollar? Da kann was nicht stimmen. Beim Startpreis von 399 Dollar wäre Sony ja Pleite gegangen. Oder definiere er Komponentenpreis. Für mich wäre das der Einkaufswert aller verbauten Hardwareteile. Dazu kommt PRODUKTION, Transport, Personal, sonstige Variable Kosten, Fixe Kosten, Marge für die Einzelhändler und und und.

  5. Ich bezahle gerne noch 50 Dollar mehr für eine flüsterleise Kühlung.

    Falls sich dieser Krachmacher nicht gründlich gebessert hat, werde ich mir die Konsole frühestens in der zweiten Generation holen – wenn überhaupt. Denn der Lärm ruiniert jedes noch so tolle Spielerlebnis. Das ist für mich überhaupt der beste Grund für Stadia & Co.: dass der Client überhaupt keinen Lüfter braucht.

  6. JeepersCreepers says:

    Infos zu erpressen sollte bestraft werden….. Lasst sie doch für ordentliche Hardware auch etwas verlangen

  7. Ich wünschte meine Smartphones würden so lange halten wie meine Xbox 360, Xbox One und die Playstation 4. Im Verhältnis zur Nutzungsdauer, sind die Konsolen ein wahres Schnäppchen.

    Meiner Meinung nach darf und sollte so ein Ding ruhig 700 Euro aufwärts kosten.

  8. Die PS4 wurde laut den Zahlen aus dem Artikel doch auch mit Verlust verkauft. Ein Endverbraucherpreis von 399€ bedeutet abzüglich MWSt. 335€ für den Händler. Davon muss man dann nochmal die Marge des Händlers abziehen (5-10%??) um auf die Einnahmen für Sony zu kommen (ca. 305-320€).

    Die zitierten 381€ Fertigungskosten sind ja exklusive MWSt, weil diese nur vom Endverbraucher gezahlt wird.

    • In den Fertigungskosten sind sicher schon absolut alle Kosten drin. Nicht nur die reinen Hardware Kosten.

      • Da stimme ich zu. Die 381€ enthalten alle Kosten außer Mehrwertsteuer (weil es eine Steuer ist, die für den Endkunden beim Kauf anfällt und somit nicht zu den „Kosten“ des Herstellers gehört) und ein paar prozent Marge für den Händler (sonst würde es sich für den Händler ja nicht lohnen). Die Marge gehört auch nicht zu den „Kosten“ des Herstellers, da sich diese lediglich im Großhandelsverkaufspreis widerspiegelt.

  9. Der ganze Hype um die PS5 geht mir jetzt schon wohin. Ich werde auf jeden Fall auf die Bundles warten, vielleicht sogar auf die PS5 Pro, wenn Sony die Taktik von der PS4 beibehält. Im ersten Jahr kommen sowieso kaum Spiele raus und die haben meist die Grafik auf Vorgänger Konsolen Niveau, zumindest war es seit der PS2 so.

    • Hype, Gerüchte und Spekulation sind doch etwas Wunderbares, gerade jetzt, wo sich Sony und Microsoft mit Nachfolgern beliebter Geräte in Stellung bringen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.