Sony lässt Hinhören: Zusätzlicher Funklautsprecher SRS-LSR100 für TVs

Sony hat ein recht interessantes Produkt vorgestellt: Der tragbare TV-Funklautsprecher SRS-LSR100 soll euch helfen den Fernsehton sozusagen näher an die Sitzposition zu rücken. Falls ihr eine bombastische Surround-Anlage nutzt, mag euch das beknackt vorkommen – dann gehört ihr vermutlich aber auch nicht zur Zielgruppe. Ich denke, dass Sony mit dem Lautsprecher beispielsweise Schwerhörige anvisiert, die ungern die ganze Bude beschallen wollen, indem sie den TV mega aufdrehen, aber trotzdem mit anderen Familienmitgliedern oder Freunden gemeinsam den Ton genießen möchten.

Entsprechend wirbt Sony auch, dass die Zuschauer bzw. Zuhörer den Fernsehton mit dem  TV-Funklautsprecher SRS-LSR100 dorthin mitnehmen können, wo er gebraucht wird. Die integrierte Technik kann zudem Dialoge besonders hervorheben – das beherrschen ja auch die meisten Receiver über einen speziellen Modus.

Der LSR100 ist auch gegen Spritzwasser geschützt und somit z. B. in der Küche einsetzbar. Damit der Lautsprecher genutzt werden kann, muss man nur die Ladestation an den TV anschließen. Wie ihr anhand des etwas Retro-artigen Designs wohl schon vermutet habt, kann der Lautsprecher auch als Fernbedienung herhalten.

Aufgeladen wird der Lautsprecher über die besagte Ladestation. Eine komplette Aufladung soll für bis zu 16 Stunden Betriebszeit ausreichen. Im Handel ist der SRS-LSR100 von Sony ab sofort zu haben und kostet 199 Euro. Wie ihr schon auf den Fotos erspäht, könnt ihr an den Speaker auch direkt Kopfhörer anschließen.

Die Verbindung zur Ladestation am TV erfolgt drahtlos mit einer Reichweite von bis zu 30 m. Die Ladestation hängt dann übrigens wahlweise via Optical oder über den Kopfhöreranschluss an eurem Fernseher.

Wie gesagt, ist der Sony SRS-LSR100 natürlich nur etwas für eine bestimmte Zielgruppe. Angesichts des Designs konnte sich Caschy etwa einen Lacher nicht verkneifen. Klar, schön geht sicherlich anders, ich denke aber, dass es da bestimmt einige Schwerhörige gibt, die für so einen Lautsprecher dankbar wären.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

13 Kommentare

  1. Was rauchen die Designer bei Sony neuerdings? Sony war mal bekannt für elegante Technik. Ihre Laptops sahen immer einen Tick besser aus als die der Konkurrenz (und waren 3x so viel mit Crapware überladen). Die Smartphones sind stylisch. Aber was bitteschön soll das denn hier darstellen?

  2. Das Produkt dürfte sehr gut ankommen. Die Nachfrage von älteren Personen nach so einer Lösung ist enorm.

  3. Ich hätte da auch gleich einen der sowas brauchen würde, ob es allerdings so auszusehen hat O_o

  4. @HO: Zu viele Tasten für ältere Personen. Aber generell gebe ich dir natürlich Recht.

  5. Zum besseren Hörverständnis habe ich mal bei meinem alten Herrn ein paar (analoge) Funklautsprecher über einen SCART-Adapter (!) an den Fernseher angeschlossen, deren Batterien Monate hielten. Die Fernbedienung war ausreichend Senioren-kompatibel. Das Ganze hat dann auch nur wenige Euro gekostet.

    Aber hier verlangt Sony 199 Euro…

  6. „muss man nur die Ladestation an den TV anschließen“
    So so.
    Ein paar mehr Details wären nett gewesen…
    Z.B.: welche Anschlüsse am TV sind erforderlich.
    Oder funktioniert es nur mit passenden SONY-TVs, wie funktioniert die integrierte FB mit Nicht-Sony Geräten?
    usw. usf…
    🙁

  7. Schon mal TV in einem Hamburger Altbau gehört? Dafür ist das Teil ideal! Keine Lärmbelästigung der Nachbarn mehr und angenehmer als Kopfhörer.

  8. Absolut passend zur braun Atelier im Dieter Rams Design. Die Leute, die sich sowas in den 80ern gekauft haben, sind mittlerweile sicher teilweise schwerhörig (wegen des Alters, nicht wegen der schlechten Stereoanlage :-). Ich find das Design geil.

  9. Das Design finde ich sehr gelungen. Knöpfe vermitteln immer etwas Enterprisefeeling (TOS, nicht Discovery) und lösen bei uns stets den Kaufreflex aus. Aber! Wir haben eine dezente 5.1 Anlage UND ein etwas schwerhöriges Familienmitglied im Haushalt. Sollten normale Lautstärken nicht ausreichend sein, klinkt sich der dezente Blauzahn Kopf- oder Ohrhörer in das TV Set ein und belästigt weiter niemanden.

    Schade Sony

  10. André Westphal says:

    @vel 2000

    Steht doch im Artikel: „Die Ladestation hängt dann übrigens wahlweise via Optical oder über den Kopfhöreranschluss an eurem Fernseher.“

  11. Walter Kuhlmann says:

    Ich bin ein 82jähriger mit Hörproblemen speziell Tatort Sendungen usw, versteh nur die Hälfte, denke dass dieses gerät die beste Lösung sein kann.

  12. Deliberation says:

    @André: das klärt aber noch nicht, wie man die Tasten zur Fernbedienung des Fernsehers nutzen kann. Das wird doch sicher nicht über die Audioverbindung geregelt. Die Frage ist, wie das also funktioniert und ob es nur mit Sony-Fernsehern einwandfrei zu realisieren ist.

  13. @Deliberation
    Eben, der Autor beschreibt im Grunde genommen lediglich den Anschluss eines „externen Lautsprechers“.
    Wie die Bedienung und Konnektivität der Tastatur etc. realisiert werden, bleibt im Artikel völlig außen vor…
    Lt. Sonys Kleingedrucktem (was dem Autor, trotz Nachfrage wohl zu viel „Recherche Aufwand“ war), funktioniert die Steuerung wohl über Infrarot, dh. die Basisstation muss sich in Sichtweite des TV’s befinden, kompatibel zum TV sein und eingerichtet werden.
    Also von wegen, nur einfach in den Audio Ausgang…
    Naja…

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.