Sony HT-S400: Neue Soundbar mit kabellosem Subwoofer

Mit der HT-S400 nimmt Sony eine neue Soundbar mit 2.1-Kanal-Sound ins Portfolio auf. Jene liefert eine Leistung von 330 Watt und legt ihren Fokus auf klare Dialoge für Filme, soll aber auch zum Musikgenuss dienen. Klare Stimmen und weniger Verzerrungen will man unter anderem durch das verbaute X-Balanced-Speaker-Unit erreichen. Zudem hat man einen Sprachmodus integriert sowie einen Nachtmodus.

Bei der HT-S400 setzt Sony auf Dolby Digital sowie die Surround-Sound-Technologie S-Force Pro, die mit den Frontlautsprechern einen virtuellen Surround-Sound simuliert. Den Bass überlässt man dem kabellosen Subwoofer. Der ist mit einem 160-mm-Lautsprecher ausgestattet und soll für volle und satte Bässe sorgen.

In Verbindung mit einem Bravia-Fernseher sind die Einstellungen der Soundbar direkt in die Benutzeroberfläche integriert und auch im Schnelleinstellungsmenü angezeigt. Die Soundbar ist zudem in der Lage auch kabellos mit geeigneten Fernsehern über Bluetooth angebunden zu werden. Auskunft über Einstellungen und Status (Eingangsquelle, Lautstärke, etc.) liefert das OLED-Display auf der Soundbar.

Kostenpunkt für die Sony Soundbar HT-S400? 270 Euro. Die Verfügbarkeit ist aber erst ab April 2022 gegeben.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Immer lustig, wenn auf Werbefotos zu Wireless-Gerätschaften die Stromkabel wegretuschiert wurden.

    Ach nee, stimmt ja gar nicht: Die Steckdosen sind natürlich genau hinter der Soundbar und hinter dem Subwoofer.
    Ist ja in jedem Haushalt üblich, dass die Steckdosen immer genau da sind, wo ein Wireless-Gerät steht.

    Und an „Surround-Sound-Technologie S-Force Pro“ würde ich nich Worte wie „Giga oder Mega oder auch Ultramega“ hängen. Man geht mir dieser Marketing-Sprech auf die Nerven.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.