Sony Bravia ZD9 als neue 4K-Flaggschiffe, plus neue Mittelklasse-TVs mit HDR

sony bravia zd9Sony holt zur großen 4K- bzw. Ultra-HD-Offensive aus: Der japanische Hersteller veröffentlicht unter anderem seine neuen Flaggschiffe der Reihe Bravia ZD9 und neue TVs mit HDR (High Dynamic Range) für die Mittelklasse. Damit deckt Sony dann mit Diagonalen von 43 bis 100 Zoll so ziemlich alle Bedürfnisse ab. Bleiben wir zunächst bei den Sony Bravia ZD9: Die Fernseher der Reihe verfügen nativ über 3.840 x 2.160 Bildpunkte, HDR und Diagonalen von 65, 75 bzw. 100 Zoll. Im Marketing stellt Sony dabei seine Technik „Backlight Master Drive“ ins Zentrum, welche es ermöglicht, einzelne LEDs der Hintergrundbeleuchtung individuell anzusteuern.

Laut Sony sei das ein Fortschritt zum konventionellen Local Dimming, bei dem immer noch mit Beleuchtungs-Zonen gearbeitet wird. Dank der neuen Technik sollen noch bessere Abstufungen bei Helligkeit und Kontrast möglich sein und störende Effekte wie Schlieren und streuendes Licht vermindert werden. Zusätzlich bieten die Sony Bravia ZD9 noch den X1 Extreme als Prozessor, der gegenüber dem X1 deutlich mehr Bildverbesserungen in Echtzeit durchführen kann. Ähnlich wie bei Samsung mit HDR+, konvertieren dadurch auch die Bravia ZD9 über „HDR-Remastering“ SDR-Inhalte zu HDR.

sony bravia zd9 banner

Ob man weitere Bild-Verschlimmbesserer, etwa zur Rauschreduzierung, nutzen möchte, bleibt dann natürlich jedem selbst überlassen. Ich halte von Eingriffen ins Material grundsätzlich wenig, doch da scheiden sich die Geister. 14-bit-Signalverarbeitung soll bei den Bravia ZD9 zudem für sichtbar verbesserte Farbwiedergabe sorgen. Als Betriebssystem hat sich Sony abermals Android TV auserkoren, mit dem so mancher von euch wohl so seine Erfahrungen gesammelt hat. Dadurch sind dann zahlreiche Features wie Google Cast direkt über den TV möglich. Auch Unterstützung für DVB-T2 HD ist freilich an Bord.

Im Handel werden die neuen Sony Bravia ZD9 ab September bzw. November zu folgenden Preisen in Deutschland zu haben sein:

KD75ZD9BAEP (75 Zoll): 7.999,00 Euro (September)

KD65ZD9BAEP (65 Zoll): 4.999,00 Euro (September)

KD100ZD9BAEP (100 Zoll): 69.999,00 Euro (November)

Ergänzend pumpt Sony auch noch die neuen Serien XD83, XD80, XD75, XD70 und SD80 heraus, welche dann Modelle von 43 bis 65 Zoll mit UHD und HDR beinhalten. Insgesamt kommen neun, neue Modelle auf den Markt – abermals allesamt mit Android TV und entsprechenden Smart-Funktionen. Auch hier ist ein Tuner für DVB-S2/C/T2 HD direkt an Bord.

BRAVIA XD80 von Sony_Lifestyle

Abermals nennt Sony auch direkt die Preise. Erhältlich sind die neuen Modelle für die Mittelklasse in Deutschland allesamt ab September 2016.

BRAVIA TV Serie XD83

KD49XD8305BAEP (49 Zoll): 1.299,00 Euro

KD43XD8305BAEP (43 Zoll): 1.099,00 Euro

 

BRAVIA TV Serie XD80

KD55XD8005BAEP (55 Zoll): 1.399,00 Euro

KD49XD8005BAEP (49 Zoll): 1.199,00 Euro

KD43XD8005BAEP (43 Zoll): 999,00 Euro

 

BRAVIA TV Serie XD75

KD65XD7505BAEP (65 Zoll): 1.999,00 Euro

 

BRAVIA TV Serie XD70

KD55XD7005BAEP (55 Zoll): 1.099,00 Euro

KD49XD7005BAEP (49 Zoll): 899,00 Euro

 

BRAVIA TV Serie SD80

KD50SD8005BAEP (50 Zoll): 1.499,00 Euro

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Dann muss ich ja mal ein bisschen Geld beiseite legen. 4k TVs mit HDR und auch noch Android TV findet man zu dem Preis sonst nicht.

    …oder ich warte bis OLED bezahlbar wird. schwere Entscheidung.

  2. Solange Sony ihre Android TV Software nicht im Griff hat sind die Geräte nur eine Option wenn der Preis sehr niedrig ist. Dann, und nur dann, passt auch das Preis-/Leistungsverhältnis.
    Habe selbst einen Fernseher von Sony (den Sony KDL55W755C) und die Bildqualität ist wirklich gut, aber Android TV ist leider eben immer noch eine Dauerbaustelle. Es vergeht selten eine Woche ohne dass sich mal wieder irgendwas an dem Gerät aufhängt.

    Es ist aber nicht mehr ganz so schlimm wie noch am Anfang. Da hat Sony wirklich kräftig mit Firmware Updates nachgebessert. Trotzdem ist es eben immer noch weit davon entfernt, dass ich die Android TV Software auf dem Gerät als „stabil“ bezeichnen würde.

    Daher kann ich zu einem Sony Fernseher mit Android TV eigentlich nur raten wenn er zu einem sehr günstigen Preis angeboten wird, dann kann man über die Software Bugs halbwegs hinweg sehen.

  3. das ist eine urban legend, das sony Android TV nicht im Griff hat. Hauptsächlich eine damals nicht vorhandene pvr Funktion die nix mit atv zu tun hat….ich kaufe kein TVs mehr OHNE Android TV! Passiert ja nicht soooooooo oft….

  4. @Tomme
    Das ist keine Legende sondern bittere Realität. Das letzte mal Stecker ziehen am Fernseher war bei mir übrigens vor nicht einmal 30 Minuten. Er reagierte nicht mehr auf Eingaben an der Fernbedienung, das kommt leider alle 1-2 Wochen regelmäßig vor.

  5. Habe den selben Sony, 100% sauber läuft der immernoch nicht, aber inzwischen normal nutzbar in meinen Augen. Abstürze habe ich keine mehr, PVR ist vorhanden aber habe ich noch nicht getestet.
    @elknipso: Neueste Software drauf, ggf. manuell von der Sony Website und Factory Reset. Ist zwar nicht toll, dass das notwendig ist, aber ggf. hilft das.

  6. @ Shunator
    Ja, ja und ja. Alles schon probiert. Inklusive dem kompletten Reset, dazu hatte mir der Sony Support auch geraten. Hat aber leider, außer einem verschwendeten Samstag Nachmittag für die Neueinrichtung, nichts gebracht.

  7. Henry Jones Jr. says:

    Ich habe das Update vom 19.07. noch nicht installiert, aber was man davon im Sony Forum liest, lohnt es leider wieder kaum. Die Amazon App wurde zwar optisch erneuert, aber 5.1 fehlt weiterhin. Die Changelogs von Sony sind echt ein schlechter Witz: allgemeine Verbesserungen.

    Die Sony Entwickler sollen mal ein Praktikum bei Nvidia machen…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.