Sony Bravia XG95: Preise und Verfügbarkeiten der 4K-TVs stehen fest

Sony hatte bereits auf der CES 2019 die neuen Fernseher für 2019 vorgestellt. Die neuen Fernseher werden auch Apple AirPlay 2 und HomeKit unterstützen. Nun hat Sony endlich Einzelheiten zu den Preisen und Erscheinungszeiträumen der XG95 bekannt gegeben – in den USA nennen sich diese Modelle X950G. In Deutschland gibt es ab Anfang März die Varianten mit 55, 65 und 75 Zoll im Handel.

Es handelt sich um TVs mit Full-Array-LED-Beleuchtung. Das sollte ausgeglichenere Beleuchtung und verbesserte Schwarzwerte zur Folge haben. Auch das Modell mit 85 Zoll soll Deutschland erreichen, kommt aber bei uns erst zu einem späteren Zeitpunkt auf den Markt. Deswegen wollten die Japaner in diesem Fall auch noch keinen Preis rausrücken. Für die anderen Modelle nennt Sony folgende Preise bzw. Verfügbarkeiten:

Unverbindliche Preisempfehlungen und Verfügbarkeiten der neuen Sony Bravia XG95:

  • BRAVIA 4K HDR TV KD-75XG95 (75”): 4.499,00 Euro
  • BRAVIA 4K HDR TV KD-65XG95 (65”): 2.799,00 Euro
  • BRAVIA 4K HDR TV KD-55XG95 (55”): 1.999,00 Euro

Die Straßenpreise dürften am Ende wohl etwas darunter liegen. Sony verspricht in den einzelnen Zonen dank seiner Local-Dimming-Technik X-tended Dynamic Range Pro besonders kontrastreiche und helle Bilder. Als Bildprozessor hält bei dieser Serie der X1 Ultimate her. Auf der CES 2019 konnte mich und andere Kollegen die Bildqualität der XG95 vom ersten Eindruck her durchaus überzeugen. Die Modelle der Reihe mit 75 und 85 Zoll implementieren zusätzlich eine Technik namens X-Wide Angle für verbesserte Blickwinkelstabilität.

Auch beim Sound verspricht Sony im Vergleich mit den Vorjahresmodellen gesteigerte Audioqualität. Neben HDR10 und HLG unterstützen die Sony Bravia XG95 auch Dolby Vision sowie die Dolby-Atmos-Verarbeitung. Als spezielle Bildmodi nennt Sony Netflix Calibrated und auch IMAX Enhanced – beides meiner Meinung nach aber eher Marketing-Aktionen ohne große Mehrwerte in der Praxis. Zu erwähnen ist jedoch, dass IMAX Enhanced und Dolby Atmos aber erst über Updates nachgereicht werden.

Als Betriebssystem spannt Sony für die neuen TVs Android TV in der Version 8.0 (Oreo) ein. Dadurch ist folgerichtig auch der Google Assistant direkt integriert. Zudem sind nicht nur Apps vorinstalliert, sondern via Google Play auch nachträglich herunterladbar. Mit von der Parte sind dabei die üblichen Kandidaten wie YouTube, Amazon Prime Video und Netflix. Apple AirPlay 2 und HomeKit erwähnte ich ja eingangs bereits – beide steht leider an den Sony Bravia XG95 nicht direkt zum Launch stramm, sondern wird im Verlauf des Jahres nachgereicht.

Interessante Fernseher? Auf der Messe sahen die Geräte gut aus, aber detaillierte Eindrücke konnte man da natürlich noch nicht sammeln. Momentan kommen ja viele Hersteller mit neuen TVs um die Ecke – etwa jüngst auch Panasonic mit seinen neuen und ebenfalls interessanten OLED- und LCD-Modellen, die zudem neben HDR10 und Dolby Vision auch noch HDR10+ mitbringen. Da wird es dieses Jahr also spannend im Bezug auf die Auswahl.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Der XG95 vermittelt mit seiner UVP den Eindruck, einem ZF9 der Master Series ebenbürtig zu sein, was aber nicht stimmt. Laut diverser Berichte von dem Sony Event ist das Display eher einem XF90 gleichzusetzen, auch wenn intern mit dem X1 Ultimate Prozessor die AF9/ZF9 Variante zum Einsatz kommt. Und das IMAX Enhanced, darauf würde ich nicht viel geben. Ist wohl eine Art HDR10+, Problem ist, das das bspw. auch der AF8 bekommen sollte, was dieses Jahr per FW Update nachgereicht wird, aber nur in den USA. In Summe sicherlich ein interessanter TV, aber auf mich wirkt es so als ob Sony nicht wirklich weiß was sie wollen.

    • Ich glaube eher, dass du nicht ganz verstehst, was Sony will.
      Der XG95 ist der Nachfolger des XF90, nicht mehr und nicht weniger.
      Dich scheint die „xxx5“ in der Namensgebung zu verwirren. Ja da geb ich dir Recht, auch ich finde es sehr unsinnig, warum Sony da jetzt anfängt nochmal zu unterteilen, die hätten die 49-75 Zoll Varianten einfach gleich XG90 nennen sollen, anstatt die 49 Zoll Version XG90 und die 55-75 Zoll Versionen dann XG95. Das sorgt wirklich für Verwirrung.
      Und wegem dem Bildprozessor, da macht Sony alle 1-2 Jahre den aktuellsten rein.
      Beim XE90 wars der X1, beim XF90 der X1 Extreme und jetzt halt der X1 Ultimate. Das ist ganz normal.

  2. Was ist denn generell momentan so zu empfehlen im 75“ Segment? Smart TV wäre jetzt nicht so wichtig.

    • Ein bisschen genauer darf die Spezifikation schon sein, die wichtigste Kennzahl ist das Budget! Es gibt alles von 1100€ (kein Witz) bis 13.000€ eventuell auch mehr.

  3. Dies Jahr würde ich eh keine TV Geräte kaufen, wenn es nicht unbedingt nötig wäre , es kommt HDMI 2.1 da wird es gerade bei den Geräten gegen Ende des Jahres zu Starken Preisnachlässen kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.