Sonos: Steuerung über den iOS-Sperrbildschirm endlich möglich

Sonos Artikel LogoNeues für alle Besitzer eines Lautsprechers von Sonos. Mit dem heute veröffentlichten Update ist es nun endlich möglich, direkt über den Sperrbildschirm des iOS-Gerätes die Musik zu steuern – Tracks skippen und auch die Lautstärke regulieren ist so flott machbar. Ferner hat man nach dem Update des Systems und der Software auf die Version 6.3 über Peek and Pop direkten Zugriff über das App-Icon und kann dort ebenfalls schneller steuern – dies betrifft die Suche, den Zugriff auf die Suche und das Pausieren des aktuell in der App gewählten Lautsprechers.

ImageJoiner-2016-06-21 at 4.14.17 PM

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Leider zu spät (für mich)!

  2. An sich finde ich das ja toll. Nur sollte Sonos endlich mal das Problem mit dem Radiowecker lösen. Das nervt total.

  3. @masc welches Problem?

  4. @masc: danke! diesen grässlichen Ton hatte ich schon – statt langsam aufwachen stand ich plötzlich im Bett … wusste nicht, dass ich damit nicht der Einzige bin, hab es auf den unzuverlässigen Livestream vom Sender geschoben 🙂

  5. Das ist ja witzig! Dachte auch das der Stream Kaputt wäre

  6. Ich kann Sonos nichts abgewinnen. Der Sound ist für mich einfach nur durchschnittlich, dazu nur 2,4Ghz Wlan.

  7. Die Lockscreen Steuerung wurde wirklich langsam mal Zeit!
    Allerdings hätte ich es besser gefunden die Lautstärkeregelung unter dem Bild anzubringen. Zumindest in größerem Abstand zum Pause Button. Den erwische ich regelmäßig wenn ich die Lautstärke justieren möchte.

  8. @caschy: kannst du nicht mal bzgl. des Radioweckerproblems berichten?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.