Sonos: ab sofort Betrieb ohne Bridge möglich, Sonos Boost im Laufe des Jahres

Neues vom Multiroom- Audiosystem von Sonos. Musste man bisher eine spezielle Bridge nutzen, beziehungsweise einen der Lautsprecher am Router angeschlossen haben, so ist nun die Nutzung komplett ohne die Voraussetzungen möglich. Leser dieses Blogs haben diese Funktion in der Beta-Software von Sonos vielleicht schon selber ausprobiert, einen entsprechenden Beitrag dazu gab es ja mal.

sonos-wifi

Offiziell ist diese Funktion mit der Sonos Software 5.1 freigeschaltet, die ab sofort verfügbar ist. Bestehende Nutzer, die bereits die Vorteile eines separaten Netzwerks fu?r das Musikstreaming nutzen und die Bridge oder eine andere Sonos-Komponente per Kabel angeschlossen haben, mu?ssen nichts an ihrer Einrichtung vera?ndern, das Ganze ist optional. Müsst ihr halt schauen, wie stabil und abgedeckt euer WLAN ist, ich selber fand das SonosNet immer die bessere Wahl in meinen eigenen vier Wänden:dedicatedsonos

Interessanterweise bietet Sonos nun die Funktion an, das Ganze ohne Bridge oder Lautsprecher am Router zu betreiben, dennoch bietet man einen eigenen Range Extender an, der im Notfall das WLAN für die Lautsprecher verbessert, bzw. die Reichweite erhöht. Boost soll 99 Euro kosten und in den nächsten Monaten verfügbar sein. Persönliche Meinung? Dann doch besser die Bridge einsetzen, wenn es nur um WLAN für Musik gehen soll, denn Boost kostet wesentlich mehr als die Bridge.

sonos boost

Falls euch meine Testberichte und sonstiges zu den Sonos-Lautsprechern interessieren:

Sonos Play:1

Sonos-Lautsprecher als Repeater

Sonos mit Soundcloud nutzen

Sonos Play 3 & Play:5 als Access Point nutzen

Sonos Play:3-Review

Sonos Play:5-Review Teil 1

Sonos Play:5-Review Teil 2

Sonos SUB-Review

Sonos Playbar-Review

SonosNet mit anderen Geräten nutzen

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Ich nutze ebenfalls Funksteckdosen. Um genau zu sein die AVM DECT 200. Aber ich schalte immer nur die Zusatzlautsprecher ab, d.h. bei der Playbar schalte ich die hinteren Lautsprecher und den Sub ab und z.B. im Büro nur den zweiten Lautsprecher. Der Vorteil ist, dass die Playbar dann die Playlist behält, die sie beim Stromverlust nämlich verliert. Allerdings laufen dann die restlichen Lautsprecher durchgehend weiter. Der StandBy Verbrauch nervt mich hier auch extrem. Gäbe es WakeOnLAN, würde ich ein paar Boxen sogar verkabeln, aber SONOS legt hier einfach keinen Wert drauf.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.