Sonos 5.0: Controller-Software mit neuer Optik und neuen Funktionen

Nutzer eines Sonos-Multiroom-Systems können sich ab sofort auf die neue Version 5.0 (Login bei Sonos notwendig, Achtung – Beta!) stürzen und so eine neue Optik und weitere Neuerungen in der Controller-Software nutzen. Die Software ist für iOS und Android zu haben und das erste was auffällt, ist das neue Design.

sonos

Ebenfalls hat Sonos nach eigenen Aussagen das Erkunden von Musikdiensten vereinfacht, eine weitere Neuerung nennt sich Universal Search, über diese Funktion lassen sich favorisierte Künstler und ihre Tracks besser aufspüren, da die Suche nicht mehr nur auf einen Musikdienst beschränkt ist, sondern übergreifend arbeitet. Die Controller-Software für den Mac und Windows soll noch im Laufe des Jahres aktualisiert werden.

sonos-ios

Die neue Software wirkt auf jeden Fall frischer und lässt sich gut bedienen, extrem unangenehm ist mir aber aufgefallen, dass derzeit bei mir die Soundcloud-Einbindung nicht mehr funktioniert (die neue Controller-Software sorgt für ein Update der Clients). Ob man die Schnittstelle umjustiert hat, um diesen Bastelweg zu schließen, ist mir derzeit nicht bekannt. Mal schauen, ob es einen Workaround gibt, gerade für Soundcloud fand ich mein Sonos-System immer extrem großartig, da ich Mixe und Mashups einfach in ein Set werfe und so direkt auf die Boxen streame.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. @HO: ich unterschreibe teilweise NDAs, da geht es um fünfstellige Vertragsstrafen.

  2. @caschy …ok, portokasse… aber halt eben kein gefängnis 🙂

  3. @caschy
    Habe das Update gerade installiert und die Soundcloud-Implementierung noch.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.