Songbird 1.2 ist erschienen

Songbird 1.2 ist vorhin erschienen – und bisher bin ich nicht abgeneigt. In der Vergangenheit flog Songbird bei meinen Tests immer rasch von der Platte. Jedes Mal störte mich irgendetwas. Nun ja, neue Version neues Glück. Mal schauen ob Songbird auf meinem Windows-PC das altbewährte Winamp ablösen kann beziehungsweise iTunes auf dem Mac. Apropos iTunes – es soll ja auch welche von euch geben, die das Programm aus dem Hause Apple auch unter Windows nutzen: Songbird unterstützt nun 2-Way Synchronisation. Ihr könnt also eure bereits existenten Bibliotheken usw. aus iTunes direkt nutzen ohne etwas separat in Songbird importieren zu müssen.

Des Weiteren ist die Suchfunktion verbessert worden. Die Suche in der Bibliothek geht nun schneller vonstatten – diesen Punkt im Changeglog kann ich bestätigen. In der letzten Version gab es arge Zeitverschiebungen bei der Suche – bisher habe ich keine Probleme.

Für die Mac-Benutzer ist vielleicht auch noch die folgende Erweiterung interessant: Apple Keyboard Media Support. Klar, damit könnt ihr die Multimediatasten eurer Apfel-Tastatur nutzen (den Tipp hab mir André vor einiger Zeit). Des Weiteren (für mich auf Partys unverzichtbar) die Unterstützung für meine Fernbedienung. Ach ja – eine Neuerung ist auch der Equalizer. Wer Songbird pimpen will, der sollte bei Christian vorbei schauen. Seinen ersten Beitrag hat er schon länger im Blog, der zweite soll bald folgen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

55 Kommentare

  1. Weiß schon jemand, wie es mit iPod Touch Unterstützung für Ubuntu aussieht?!

  2. was sagt denn so der speicherverbauch? der war damals mal recht extrem und hat mich zurück zu iTunes getrieben….und dsa auf einem PC/Win…..

  3. Gerade auf dem Mac mit n paar Tabs 188 Megabyte. Wohooo. Nach nem Neustart knapp 60, während iTunes knapp 60 im Leerlauf benötigte. Windows kann ich gerade nichts zu sagen, da da gerade Pro Evolution Soccer lüppt 😉

  4. Mit der alten Version ging leider kein sync mitm iPhone.
    Mal testen, wie die neue Version ist. 🙂

  5. Der fehlende Equalizer hat mich bisher an Songbird gestört. Aber eigentlich bin ich unter Win mit FooBar al reines Abspielprog recht zufrieden. Muss mal testen…

  6. iTunes auf dem mac ist ja okay, aber unter win ist songbird einfach soviel schneller, wenn er erstmal gestartet hat, was leider viel zu lange dauert. ich bin mir nur nicht sicher ob ich nun reine player wie foobar oder doch solche libary programme bevorzuge, aber unter denen ist songbird eindeutig mein lieblingsprogramm

  7. Dessicater says:

    Also wenn jetzt die Überwachung von Ordnern im Netzwerk, also bei mir vom Synology- Server, einwandfrei funktioniert, dann bin ich restlos glücklich.

    Das war immernoch das einzige Manko, das mal einige Dateien gefunden wurden und beim nächsten Start wieder andere aber eben nicht alle.

    Das wird mal gleich getestet. =)

  8. Also ich muss sagen sehr geil das wäre mal eine Alternative zu I tunes auf meinen Win PC. Danke für den Tipp

  9. Bin derzeit auch lieber mit der Kombi iTunes(Mac) und Winamp(Win) unterwegs. Songbird kam mir immer sehr träge vor. Von den Funktionen her ist Songbird den beiden aber schon durch die ganzen Erweiterungen voraus. Ich geb dem Vogel mal wieder eine Chance, hat er sich verdient!

  10. Der zweite Teil von ‚Pimp my Songbird‘ (Thema sind primär die Media Views) kommt dann vermutlich am Wochenende, die Addon Ersteller müssen alle erstmal ihre Versionsnummern bumpen. Kennt man ja von Firefox und Co. 🙂

  11. Ich fand songbird immer ne gute idee die aus irgendeinam grund nicht richtig umgesetzt wird. Nun habe ich mitlerweile den mufin-music-player und liebe ihn 🙂

    Ich kann es jedem nur empfehlen bisher. Es dauert zwar seine Zeit aber die Diagnose der Titel und die Musikvorschläge sind super
    ich habe auf einmal lieder gehört die waren so weit in den Tiefen meiner Sammlung untergegangen das ich gar nicht wusste woher die Lieder kommen 😀

    Die einzige Macke bei dem Programm war bisher das es abstürzt wenn es eine weile im Leerlauf ist, aber dafür schalte ich das ja auch nicht ein, sondern für angenehme Hintergrundmusik 🙂

  12. Ist es nun besser als der MediaMonkey oder nicht ? Solange es den nicht topt werde ich nicht wechseln.
    Wobei der Muffin-Player auch nicht schlecht aussieht. muss ich mal testen…
    @ricardo: kann ich mir die Musikvorschläge aus dem web eingentlich komplett und umsonst anhören ?

  13. was ich besonders gut an der neuen version finde ist, dass songbird jetzt automatisch die musikdateien verwaltet und sie ordentlich in ordner einfügt und auch umbenennt… sowas hab ich gesucht! aber ich benutz den songbird eh schon seit monaten 🙂

  14. Hast du dich mal richtig mit FooBar beschäftigt?

  15. Als Klampfen Amateur gefällt mir die neue Erweiterung BirdTabs ganz prächtig. Zeigt mir so neben bei die Gitarren-Tabs zu den Liedchen…

    Nunja, obwohl das Vögelchen noch den ein oder anderen Macken hat – Winamp, Foobar, MediaMonkey und Konsorten haben zeitlich natürlich einen ordentlichen Entwicklungsvorsprung – läuft er auch bei mir schon ne ganze Weile als alleinige Musikverwaltung (neben 1by1 zum schnell mal was im Hintergrund abspielen). Er gefällt mir einfach besser als alles was ich sonst so probiert habe, und gewinnt von Version zu Version dazu. Das Erweiterungs-System ist einfach super.

  16. PS: Performance-mäßig ist 1.2 wieder deutlich einen Schritt weiter, Ressourcen-Knauserer werden aber noch eine ganze Weile mit anderen Programmen (z.B. Foobar) deutlich zufriedener sein.

  17. Florentine says:

    Hi !

    Danke für die Aufmerksamkeit !
    Ich habe es gerade geupdatet und ich bin gespannt darauf !

    LG, Florentine. 😉

  18. christoph says:

    unterstützt der denn nun endlich mal flexibles tagging?

  19. habs mal auf Win7 RC x64 getestet.

    nach neustart:
    itunes 44MB
    songbird 88MB

    und im betrieb steigen beide zwar etwa an, songbird aber erheblich stärker.

    so ist das für mich echt keine alternative.
    darüber hinaus finde ich, dass nicht songbird sondern itunes wesentlich flüssiger läuft. und sagt mir jetzt bitte keinen apple-fanatismus nach, da wäre ich mit sicherheit der falsche für 😉

    außerdem will er einfach nicht meine itunes wiedergabelisten importieren 🙁

    dabei finde ich das recht offene songbrid konzept um ein vielfaches sympathischer als itunes.

  20. Ob jetzt 44 Megabyte oder 88 Megabyte ist doch im Prinzip wurscht in Zeiten in denen die meisten mehr als 2 GB RAM in der Kiste verbaut haben. RAM will genutzt werden 🙂 Was hab ich von nem Rechner mit seinen 4 GB Speicher wenn permanent nur 400 MB verbraucht werden 😉
    So lang durch den hohen RAM Bedarf die Schwuppdizität des Programms/PCs nicht leidet ist mir das mittlerweile relativ egal 🙂

    Edit:

    Nutze Songbird 1.2 mit „Songchick“ von dir immer noch Portabel Carsten, so macht das mit der Externen Musikplatte an beiden Rechnern Spass (so lange man die gleichen Laufwerksbuchstaben verwendet). Relative Pfade das wär mal toll….

  21. @ hoschi:
    Die Web-Vorschläge habe ich deaktiviert. Ich nutze den Mufinplayer nur für meine eigene Musiksammlung. Die ist groß genug 😉
    Neue Lieder höre ich im Radio, gibt ja ne menge Webstreams und hol mir dann nur bei Bedarf was ich möchte. Der Media Monkey hat mich bislang nicht überzeugen können, da ich die Software wirklich nur zum Abspielen nutzen will und nicht zur Verwaltung. Beim Abspielen hat Mediamonkey keine besonderen Vorteile gegeüber anderer Software gehabt.

    @Stefan: nicht so pauschalisieren. Nicht nur das ich nicht twitter, nein ich habe sogar bislang keinen PC mit 2 GB in meinem Besitz 😉 Die mehrzahl meiner bekannten haben auch noch unter 2 GB Ram. Also müssenes nicht unbedingt die meisten sein.

  22. Habs auch grad mal getestet – werde aber bei Media Monkey bleiben.
    Gruß
    Thomas

  23. viel zu speicherlastig, so schön das programm auch in punkto features ist. aber da bleib ich lieber beim mediaaffen, der ist solide.

  24. Also ich weiß nicht – ohne den Songbird getestet zu haben… aber ich finde es wirklich arm eine Anwendung fast 1:1 bei Apple abzukupfern (optisch).

  25. unterstützt Songbird jetzt endlich mal vernünftig Podcasts?
    das war bist jetzt immer unterirdisch

  26. @ricardo
    Aber pauschalisieren macht doch solchen Spaß 😉
    Ich habe auch noch eine „kleine Kiste“ mit >1 GB RAM
    auf der macht der Songbird nicht so viel Spaß, dafür gibts dann ja Foobar oder Coolplayer (wenn mans optisch doch ein wenig ansprechender mag) 🙂

  27. Für alle die fragen, ob Songbird dies oder jenes unterstützt, schaut euch halt mal die Features-Seite an:
    http://getsongbird.com/features/

    Und falls euer feature nicht drauf ist, checkt mal die die Roadmap:
    http://wiki.songbirdnest.com/Roadmap
    (Die ist aber meistens nicht ganz up-to-date)

  28. Mich störte, dass man das zu verwendende SoundDevice nicht einstellen, um die Musik z.B. über S/PDIF auf die Anlage umzuleiten. Bis auf den doch recht hohen Speicherverbrauch machte Songbird aber einen netten Eindruck, vielleicht versuch ich es nochmal, wenn dass endlich möglich ist.

  29. bekommt man songbird dazu Die MP3 titel, interpret und album zu korregieren und zu sortieren ?
    Und kann songbird nach dem sotieren zb alle lieder eines künstler in einen unterordner packen ?

  30. @Mark: Korregieren kann Songbird noch nicht automatisch, ist aber für die nächste Version in Planung. Manuell kannst du sie natürlich ändern (über den Metadaten-Editor z.B.).
    Bin mir nicht sicher was du mit Sortieren meinst: die Dateien auf deinem Computer oder Lieder in der Songbird-Bibliothek? Beides geht jedenfalls mit 1.2.

  31. Lädt Songbird noch immer jeglichen Scheiß zu den Liedern/Alben aus dem Netz? Solche Schleudern hasse ich!

  32. Nö, default nicht.

  33. @ndreas: Hat er by default noch nie getan. Musst halt gucken, welche Erweiterungen du dir installierst. (Beim ersten Start werden dir ja ein paar angeboten, wahrscheinlich hast du da einfach schnell auf „weiter“ geklickt.)

  34. Also deutlich schneller, deutlich angenehmer aber immer noch kein flexibles Tagging a’la Foobar. Gerade letzteres vermisse und brauche ich wie die Pest, so als Optimierer vom Dienst 😉 Außerdem lassen sich nur so viele Dateien von dem ganzen Mist befreien die einzelne Tagger reinmisten: Also wenn das Teil ordentlich alle Frames aus den ID3-Tags ausliest, man sein Audio-Device selbst einstellen kann, dann könnte es glatt die Arbeit meines Foobars übernehmen. Die Suche ist schonmal schneller, also mit Facets in Fb2k.

    Wird doch alles 😉

  35. Gibt es die, oder wird es die Version auch als Portable geben?

  36. Wenn du dir den Songbird einmal Portable gebastelt hast (was mit dem „Songchick“ das Carsten mal veröffentlicht hat mit nem kleinen Umweg noch super funktioniert, kannst du wie beim Firefox das automatische Update nutzen klappt dann alles super 🙂

  37. Ich hab ja jaangle geliebt…. bis letzte woche. da hab ich festgestellt, daß ich nicht mal eben meine playlist auf den mp3-player wuppen kann :-(. Songbird hatte ich schon 3 mal getestet, und immer wieder gekickt, sieht aber jetzt mögig aus. ich mag ja player, bei denen ich die lyrics gleich mitangezeigt bekomme 🙂

    Mal komplett durchtesten.

  38. hmm, mal wieder etwas genauer anschauen. Aber ich vermisse ja immer noch solche Vorschläge in Songbird, wie Sie der Mufinplayer für mein Musikarchiv bietet…..
    Das LastFM-Plugin war dafür ja leider nicht wirklich zu gebrauchen 🙁

    Immerhin soll Birdy jetzt performanter sein…..(Hab nur 800 MB Ram)….. zum Surfen taugts

  39. Hey Phantom, solche Addons gibt es mittlerweile einige. Wenn hier allerdings nichts für dich dabei ist, bleibt wohl nur selber coden 😉

  40. Weil danach gefragt wurde: Der Speicherverbrauch ist sicher nicht geringer als der von iTunes. Bitte nicht die Titel in Songbird importieren. iTunes findet ggf. die Titel nicht wieder. Mir ist das jedenfalls passiert. Vielleicht habe ich etwas falsch gemacht. Jedenfalls habe ich meine Bibliothek nur mit viel Mühe wieder herstellen können.

  41. Seit das Ding kein GTK+ unterstützt, verdamme ich es.
    Wenn Mozilla endlich mal anfangen sollte, ihre „Produkte“ nicht immer weiter zu verhunzen, könnte ich mich sogar dagegen entscheiden, den Firefox herunterzuschmeißen.
    Da ist mir sogar das verbuggte Rhythmbox für Linux lieber.

  42. Florentine says:

    Hi Caschy !

    Vielleicht ist ein Addon für die Kunden vom Amazon nützlich.

    Für mich als Amazon.at Kunde aus Österreich ist es eher ein Nachteil.

    Ich muß nur noch warten, bis die MP3 Download Portal endlich für Österreich verfügbar ist.

    Weiters kenne ich mich mit dem Codebasteln nichts aus. 😀

    LG aus Wien, Florentine. 😉

  43. Ich benutze es und bin zufrieden. Mit dem MediaFlow-Addon kommt das sogar sehr stylisch daher. Mit dem Speicherverbrauch ist mir selbst noch garnicht aufgefallen. Ich denke das sich das Addon-System über kurz oder lang gegen iTunes durchsetzen kann.

  44. Songbird gefällt mir immer besser und ist für mich mittlerweile eine echte freie Alternative zu iTunes geworden, um meine Musik zu organisieren und den iPod zu füllen. Ich würde das ganza aber gern auf einer USB-Platte mit herumtragen können, nur funktioniert kriege ich die aktuelle Version nicht Caschys „SongChick“ nicht portabel zum laufen. Kriegt man das Ding in der aktuellen Version nicht irgendwie portabel auf den USB-Stick? Wäre echt toll…

  45. Florentine says:

    @Tuvok

    Ein paar Sekunden Google spukt das hier als Ergebnis raus. 😉

    Ich hoffe, daß es funktioniert.

    Im Moment liegt mein USB Stick zu Hause.

    LG, Florentine. 😉

    Edit :

    Leider in der Version 0.3, aber ich denke Caschy wird es ausprobieren und uns hier berichten.

    @Caschy

    Sei so nett und berichte uns dann, wenn Du das ausprobiert hast.

    Google brachte leider keine paßende Ergebnisse.

    Danke !

  46. @florentine: schau mal, wohin der Suchtreffer verweist 😉

  47. @Caschy: kannst du sagen, ob das noch funktioniert? Bei mir scheint es so, Tuvok sagt nein,… was meint der Profi?

    (PS: Falls es noch so klappt, darf ich deine Anleitung dann fürs Songbird-Forum übersetzen? Natürlich mit Link und pipapo…)

  48. Kann ich dir sagen, wenn ich mal Windows hochfahre 😉

  49. Hallo atreiu es funktioniert noch wunderbar 🙂
    Habe den 1.2er mit dem Songchick portable zum laufen gebracht.

  50. Florentine says:

    Hi !

    @Caschy

    Ja, ich weiß, wohin der Suchtreffer verweist.
    Dennoch will ich wissen, ob bei der aktuellen Version, wie in diesem Falle 1.2 auch Portable funktioniert.

    Stefan hat bereits mit dem „Songchick Portable“ zum laufen gebracht. 😉
    Das werde ich testen, wenn ich Zeit und Lust habe.

    @Stefan

    THX für den Hinweis !

    LG, Florentine. 😉

  51. Florentine says:

    Hi Caschy !

    Sorry für die Doppelpost !
    Dennoch habe ich hier einen 1 1/2 Jahre altes Artikel gefunden, daß auf Deinen Beitrag zurückführt.

    Das konnte ich niemandem vorenthalten. 😉

    LG, Florentine. 🙂

  52. Hat nochmal jemand nen Link zu Songchick?
    Der alte zu box.net funktioniert leider nicht mehr 🙁

  53. Hi, ich habe das auf meinem MacBook Pro draufgemacht und bekomme das Apple Keyboard plugin nicht zum laufen. Der Songbird wirft mir beim Installieren den inkompatibilitätsfehler raus. Wie hast Du das installiert? Danke schonmal

  54. Hab es mit diesem Tutorial hinbekommen

    http://wiki.songbirdnest.com/Docs/Updating_Add-ons%27_Compatibility

    als maxversion einfach die 2.0.* nehmen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.