So sieht das LG G6 aus

Der Mobile World Congress steht vor der Tür. Wahrscheinlich gibt es neue Smartphones zu sehen. Höchstwahrscheinlich kennen wir die meisten von ihnen durch zufällig oder gesteuerte Leaks. Ganz häufiger Besucher in den Medien: Das LG G6. Da gibt es zig Leaks – und ganz viele Meldungen seitens LG, was man denn wieder für ein pfiffiges Gerät auf den Markt bringen wird. Und nun gibt es nach jeder Menge unscharfer Fotos auch mal wieder ein recht schickes, gezeigt auf Twitter von Evan Blass, besser bekannt als @evleaks. Das ist das LG G6:

18:9-Format, viel Display, wenig Rand, dazu die mittlerweile bei vielen standardmäßig verbaute Dual-Cam. Unter der Haube soll dann ein Snapdragon 821 und 4 GB RAM schlummern, die das 5,7 Zoll große Gerät mit 3.200 mAh starkem Akku antreiben.

Auch zum Thema:

LG G6: Vorstellung im Livestream verfolgen

LG G6: Neue Videos bewerben alte Funktionen, Weitwinkelkamera erneut bestätigt

LG G6: Diese Bilder sollen das Gerät von vorne und hinten zeigen

LG G6: UX 6.0 nutzt FullVision Display für Quadrate

LG bestätigt Quad DAC im LG G6

Leak zeigt vermeintliches LG G6 von allen Seiten

LG G6 posiert erneut für Foto und sieht glänzend aus

LG G6: Weiteres Fotos sorgt für Seitenansicht

LG G6 gibt sich auf erstem Bild die Ehre – und sieht dabei sehr gut aus

LG G6: Video liefert Hinweise auf Kundenwünsche und mögliche Features

Leak zeigt: LG G6 soll dem LG G5 sehr ähnlich sein

LG G6 soll mit LG Pay, Iris-Scanner und wechselbarem Akku kommen

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Zwar könnten gerne die Specs etwas besser sein für ein kommendes Flagschiff, aber wenn dafür der Preis stimmt so könnte das G6 mein nächstes Snartphone sein 😉

    Optisch gefällt es mir sehr gut 🙂

  2. Star Craftler says:

    na hoffentlich ist der Bildschirm nicht so toll wie in meinem G4. bei 0 Grad – und ja – EXAKT 0 Grad fängt der nämlich wie wild von selbst an zu tippen ……. Koreaschrott

  3. Mehr fällt mir zu der Rückseite nicht ein 😀
    https://www.dropbox.com/s/5fzyq0015z9oo7d/lg-g6-1-600×505.jpg

  4. Die Rückseite erinnert mich an Smiley

  5. Hans Günther says:

    Wenn es kein abgerundete Display hat (wegen Displayschutz Glas), könnte es mein treues LG G3 ablösen.
    Auf wireless Charging muss ich dann aber wohl leider verzichten…

  6. Den Leak mit dem gebürsteten Metall fand ich sehr schön aber das hier ist jetzt eher enttäuschend.

  7. Das sieht doch sehr gut aus 🙂 Mal sehen was der Preis sagt.

  8. 18:9 = 2:1.

  9. LG gefällt mir in letzter Zeit echt extrem gut! Hoffentlich kommt da noch viel auf uns zu.

  10. Wow, ein Mathematikgenie.

  11. Ja, schönes Gerät! Kaufen? Nein, danke! Das G4 meiner Frau hat nur ein Systemupdate – weil mit alter Android-Version rauskam – und Sicherheitsupdates auch nur ein Jahr erhalten!
    Bei einem 500,-€ Flagschiff(!), macht man den gleichen Fehler nicht nochmal! Also LG, kannst es gerne behalten!!!

  12. Hans Günther says:

    @Max: Mein G3 hat nach 2 Jahren noch Marshmallow bekommen und läuft immer noch sehr gut.
    Das Problem ist doch, dass man im Voraus nie weiß, wie lange ein Gerät Updates bekommen wird!
    Bei Huawei und Konsorten kann man sich da auch nicht drauf verlassen, und auch bei den Motos wird mittlerweile ausgewürfelt, welches Gerät wann ein Update bekommt!

  13. Nö danke. Die Rückseite sieht aus wie ’ne kackende Eule und Fingerabdrucksensor hinten nur, wenn vorne auch einer ist.

  14. Gefällt mir optisch sogar recht gut. Endlich mal wieder ein Gerät, dass ein gutes Bildschrim/Gehäusefront Größenverhältnis hat. Gerade das finde ich bei meinem G3 immer noch top.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.