So setzen sich die Kosten des Fairphone zusammen

Über das Fairphone haben wir bereits berichtet. Das Smartphone, das so vieles besser machen will, faire Arbeitsbedingungen, fair gehandelte Rohstoffe und nicht zuletzt ein fairer Verkaufspreis. Die faire Produktion fällt dabei gar nicht einmal so sehr ins Gewicht. 22 Euro soll sie vom Verkaufspreis (325 Euro) nur ausmachen. In diesen 22 Euro sind bereits Beiträge für Brancheninitiativen und einen medizinischen Versorgungs-Fond für Arbeiter ein.

fairphone_infografik

[werbung] Die Kosten für Komponenten und Fertigung liegen bei knapp 130 Euro. Das ist mehr als die Hälfte des durchschnittlichen Verkaufspreises in Höhe von 257,50 Euro (ohne Steuern). 34 Dollar des Verkaufspreises gehen an Patentinhaber und Zertfizierungsstellen. Auch einen Gewinn will man erwirtschaften. Dieser ist mit 5 Euro veranschlagt und dient als Rücklage für unvorhergesehene Ereignisse.

Den kompletten Bericht zur oben eingefügten Grafik können sich Interessierte an dieser Stelle als PDF-Dokument herunterladen. Man erhält einen recht guten Einblick in die Produktion des Smartphones und sieht auch einmal, dass es eben nicht nur auf das Zusammenbauen erhältlicher Komponenten ankommt. Bis Ende des Jahres will Fairphone 25.000 Geräte verkaufen, der Zähler auf der Webseite steht momentan bei unter 15.000.

Hat sich von Euch jemand ein Fairphone bestellt? Die reinen Kosten für die „faire“ Produktion sind mit 22 Euro relativ niedrig. Das allein kann also nicht der Grund sein, warum andere Hersteller nicht auf diese Weise produzieren. Oder würden Euch als Kunde 22 Euro Fairness-Aufschlag stören?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Ich habe mir damals eins bestellt als noch die 5000 Käufer erreicht werden mussten. Ich war gerne bereit das Geld zu bezahlen um ein faires und trotzdem gutes Produkt zu erhalten. Schade das es nun erst im Dezember kommt. Aber ist eben das erste Telefon der Truppe und daher verständlich, das nicht gleich alles 100% sauber läuft. Man will den Kunden am Ende ja ein Telefon zuschicken, was auch funktioniert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.