So soll das Samsung Galaxy S6 Active aussehen

Samsung ist bekannt dafür, seine Flaggschiff-Reihe mit spezialisierten Geräten zu ergänzen. Egal, ob nun als Mini-Version oder wie im Fall des Galaxy S6 nun auch als Active-Gerät. Die Active-Geräte von Samsung zeichnen sich durch eine besondere Robustheit aus, die sich auch optisch im Smartphone niederschlägt. Vor einer Weile gab es schon Gerüchte zur technischen Ausstattung, die genauso gut ausfallen soll wie in der normalen S6-Variante. Außerdem soll es einen dicken 3.500 mAh-Akku in dem Gerät geben.

S6Active

Wie das Galaxy S6 Active aussehen soll, zeigt uns nun wieder einmal @evleaks. Was zu erkennen ist: der Lautsprecher wandert auf die Rückseite des Gerätes, außerdem gibt es die Active-typischen Hardware-Buttons. Robust sieht es insgesamt aus, ob es diese Robustheit auch im täglichen Einsatz bestätigen kann, wird sich zeigen, wenn das Galaxy S6 Active offiziell vorgestellt wurde und dann auch erhältlich ist. Wäre es in der gezeigten Form und der spekulierten Ausstattung ein Gerät für euch?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Spontan ein richtig gutes Gerät. Dicker Akku verspricht viel Laufleistung, die Hülle macht das Gerät für mich nicht viel dicker, da ich bei meinen Geräten eh immer eine nutze.

    Zwar ist das S6 sehr schlank und schön, aber auch verdammt rutschig. Immerhin das wäre damit erledigt.

    Einzig die physischen Tasten nerven etwas. Sie sind zwar mit Handschuhen bedienbar, dafür gibt es aber mittlerweile andere Lösungen (>Lumia) und im Normalbetrieb sind sie schlicht langsamer.

  2. Schönes Ding, sogar mit „echten“ Tasten! Ich find das persönlich nämlich besser, wenn sich Tasten haptisch und akustisch zurückmelden. Auch hier allerdings wieder die Chance vertan, einen Flaschenöffner im Gerät zu integrieren, schade (das meine ich im Ernst!).

  3. hat das Ding nun wieder einen wechselbaren Akku??

  4. @kOOk Vielleicht kann man mit dem Ding ja wenigstens die Heringe des Zeltes damit sauber in den Boden kloppen.

  5. Identität@gmx.de says:

    @kOOk Du bist gerade im Ernst? Du Schlingel, Du.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.