So könnte ein Kunststoff-iPhone aussehen

Apple wird immer mal wieder nachgesagt, dass sie ein günstigeres iPhone auf den Markt bringen. Dieses iPhone soll nicht nur günstiger als die große Ausgabe sein, auch wird die Technik nicht in feinstes Aluminium verpackt, sondern in Kunststoff. Gerüchte – mehr nicht. Interessant sind allerdings immer die Mockups von technischen Geräten, die Martin in seinen Flickr-Stream hochlädt. Auf Basis der Gerüchte bastelt der Niederländer ab und an Geräte nach, sodass man zum Gerücht auch noch eine etwas bessere Visualisierung hat.

[werbung]

Was ich persönlich von einem günstigen iPhone halten soll, weiss ich nicht genau.Während im Android-Bereich immer Modelle verkauft werden, die vielleicht mehr RAM oder einen stärkeren Prozessor haben, ist es in der Welt von Apple doch undenkbar, dass ein Benutzer sich ein Spiel kauft, dass auf dem großen iPhone super läuft, aber auf dem günstigen iPhone ruckelt. Das passt einfach nicht und ist auch nichts, was ich mir wünsche.

Was ich mir vorstellen könnte: das Gerät aus Kunststoff könnte kleiner sein, ein anderes Display haben und eben ein Gehäuse aus Kunststoff. Aber vom Prozessor und vom Speicher her würde ich sagen, dass Apple weiterhin darauf Wert legt, dass alles läuft. Vielleicht fehlt auch „das Killer-Feature“ des nächsten iPhones. Fingerabdruckscanner oder so.

 

Fakt ist: Apple muss Schub geben. Nach der Mondlandung im Smartphone-Bereich gibt es neue Dinge zu erledigen. Welche dies sind, wird sich hoffentlich bei der nächsten Vorstellung zeigen. Und ich hoffe einmal, dass wir mehr sehen als farbige iPhones, die lediglich mehr Dampf unter der Haube haben.

Nun aber zu dem iPhone aus Kunststoff. Liebe iOS-Fans: würdet ihr dieses Gerät kaufen, wenn es 100 – 150 Euro günstiger wäre, als das aktuelle Flaggschiff, wenn es sich technisch nicht allzu sehr unterscheidet?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Du meinst sicherlich „Gerüchte“.

  2. Das Problem wird dann sein, das Apple zwar ein Gerät für vielleicht 400 Euro herausgeben würde, aber die Konkurrenz zum gleichen Preis einfach viel, viel mehr bietet. Android-Konkurrenz für 400 Euro (Straßenpreis, nicht UVP) ist Konkurrenz zum bisherigen iPhone, nicht zu einem kleinen Bruder.
    Wenn ein kleineres iPhone bis 50 Euro mehr kosten würde als ein vergleichbarer Android, bei vergleichbar guter HW für den jeweiligen Preis, würde ich zuschlagen. Aber ist sicher nur Wunschdenken.

  3. Ich glaube, es macht keinen Unterschied mehr. So langsam haben sich die meisten Leute auf ein System eingeschossen.
    Ich persönlich bin an Android gewöhnt und komme mit der Bedienung von IOS gar nicht klar (hab beruflich als IT Guy ständig mit den Problemen des Chef-Iphones zu tun). Auch gefällt mir Android besser.
    IMHO denke ich, werden die Leute auch bei gleichem Preis zum gewohnten System greifen. Ich würde sogar eher mehr für Android als für ein vergleichbares IOS Gerät zahlen.

  4. Ich kann mir eher vorstellen, wenn das Innenleben gleich ist, dass die Leute eher zum günstigen Produkt kaufen. Häufig ist es doch so, dass die technisch nicht sehr versierten zum Apfel greifen. Einfach weil man es überall sieht und hört. Die denken, da ist n Apfel drauf, das ist cool, das ist gut, will ich. Denen wird es latte sein ob gut verarbeitet oder nicht, Hauptsache Apfel und dann so günstig wie möglich.

    Zumindest aktuell ist es noch so. Allerdings beeindruckend was Samsung geschaffen hat die letzten 12-16 Monate. Mittlerweile wird auch Samsung langsam „cool“.

  5. in neu sieht alles gut aus, lasst erstmal das gehäuse oder display verkratzen. naja, aber das ist man als apple käufer ja gewohnt

  6. Besucherpete says:

    Ich würde wohl eher dem „normalen“ iPhone treu bleiben, bin aber sicher, dass der eine oder andere Android-User sich dann einen Wechsel überlegen wird. Nicht jeder kauft sich ein Android-Gerät aus Überzeugung oder weil er es besser findet, sondern vielfach auch, weil sie meist günstiger sind. Und mit so einer Kunststoff-Variante wird die Differenz zumindest geringer.

  7. Ich habe aktuell ein iPhone 4S, werde mir das nächste iPhone aber so oder so wahrscheinlich nicht kaufen. Das hat nichts mit Unzufriedenheit, oder irgendwelcher Andriod Überlegenheit zu tun. Ich bin einfach neugierig auf was anderes. Aber ich denke nicht, dass ein günstigeres iPhone den Leuten nicht auch „zu teuer“ sein wird. Apple Produkte sind alle irgendwie „zu teuer“.

  8. Theoretisch schon, aber ich greif doch lieber zum Alu Gehäuse. Würde auch nie ein Plastikbomber mit Android kaufen, wenn dann das HTC One. Aber Android ist mit zu blöde, komme mit der Bedienung nicht klar und finde das kaum vorhandenen Ökosystem (Anwendungsdesign gehört da nämlich auch zu) blöde. Vor allem ist Android so derbe Aller-Welt und läuft auf jedem Schrottgerät, erinnert mich fast an Windows 🙂

    @Georg: Nein, die Flagschiffe konkurrieren mit den iPhones und nicht die billigen Plastik-Schrott-Geräte. Das Nexus ist da mal ausgenommen, damit verdient Google aber auch nur ein paar Cent.

  9. @vandango

    ich finde kein OS blöd, wenn jemand damit nicht klar kommt, liegt es wohl am Nutzer und nicht an das OS.

    100-150 € günstiger 😉 also im ernst zwischen Polycarbonat und Alu liegen ein paar cent und max 1 Euro.

  10. Es ist absolut lächerlich. Da klöppelt irgendein kasper mit Photoshop sein Phantasiephone zusammen und das ist dann eine news wert???? Was muß Apple eigendlich noch sagen damit auch die Blogger kapieren das kein Billig Iphone kommt? Wer ein billiges Iphone will, soll das 4 oder 4s kaufen.

  11. Samsung hat doch grad wieder ein Plastikhandy auf den Markt geworfen.
    Kostet in der Herstellung soweit ich weiß sogar mehr als das aktuelle iPhone.
    Warum sollte also ein Plastik-iPhone 100-150€ günstiger sein als das Alu-Pendant?

  12. @bronco: Mein Iphone4 ist 2,5 jahre alt und war nie in einem case, trotzdem hat es keinerlei Kratzer. keine Ahnung aber dumm rumtrollen, schon dumm wenn man sich sowas nicht leisten kann…

  13. @bronco @Maik
    1,5 Jahre altes iPhone 4s hier. Keine Katzer oder sonstige Gebrauchsspuren zu finden, obwohl es nie eine Schutzhülle oder ein Case gesehen hat. Ich achte einfach drauf, dass nichts anderes in der Hosentasche ist und scheiß es nicht runter.

  14. @Maik
    Der Troll bist Du doch! Wenn Dir ne News nicht passt, geh einfach weiter anstatt Dich hier zu beschweren! Diese Seite kostet Dich nichts und dem Autor ist selbstverständlich selbst überlassen, welche News er bringt und welche nicht.
    Ewig dieses „ich will hier aber bestimmen“-Denken geht mir (übrigens im gesamten Internet) auf den Sack!

    Zum Thema: ich würde auch zum „teuren“ iPhone greifen, ein „Plastikbomber“ kommt mir nicht mehr in’s Haus.

  15. Wie geil ist das den ?

    Vielleicht haben das einige schon vergessen, aber früher war das iPhone aus billigem Plastik. Komisch nur das damals keiner davon gesprochen hat. Beim iPhone wird halt mit anderem Maß gemessen.

    Und billiger war das „Plastik“ iPhone damals auch nicht.

  16. Besucherpete says:

    @Akex: Von mittlerweile sechs Modellen hatten nur zwei eine Rückseite aus Kunststoff. Und das war durchaus in der Kritik, besonders, nachdem das erste iPhone weitaus unempfindlicher war.

    @Corrie: Naja, runtersch… könnte beim iPhone auch unangenehm sein … 😉

  17. @vandango: Mit ’nem iPhone, konkurriert, was das selbe kann wie ein iPhone. Und ein 400 Euro-Gerät mit Polycarbonatgehäuse kann so ziemlich das gleiche, und fühlt sich auch nicht zwingend billiger an.

    Ein Ökosystem ist vorhanden, und es gibt mit dem Holo-Design auch ein Standard-Anwendungsdesign. Man muss sich halt nicht daran halten, der Nutzer darf selbst entscheiden, welche App mit welchem Design er wählt.
    Und „das System ist zu Mainstream und läuft überall“ bestätigt ja mal alle Vorurteile über den typischen Apfel-Käufer 😀 Haste schon gehört, Mac OS läuft auf ALLEN Macs. So ein Scheiß Mainstream, da muss ich sofort was anderes installieren! Gentoo oder FreeBSD wäre schön unbekannt und so cool alternativ.

    @Iwa: Weil die Kunden für Plastik einfach weniger ausgeben wollen? Würden wir uns nach den Produktionskosten und Gewinnspannen richten, würden wir gar nix mehr mit dem Apfel drauf kaufen. Und Plastik ist auch ungleich Plastik. Gibt ja viele Möglichkeiten, vom billigen bruchempfindlichen Plastik bis zum hochwertigen Polycarbonat-Gehäuse, alternativ noch gummierte Oberflächen. Rein theoretisch wären sogar mehrere Gehäuse-Varianten möglich, z.B. ein Gummi- und ein Polycarbonatcase. Ein Outdoor-iPhone mit Gummi rundherum fände ich geil, wäre meines Wissens auch konkurrenzlos. Sieht dann zwar nicht mehr protzig aus, tut der Bedienbarkeit aber keinen Abbruch.

  18. Wer neben so einem hässlichen Teil Samsung Geräte allen Ernstes noch als billig empfindet, dem ist echt nicht zu helfen 😀

    so wie das da liegt würde ich 10 € dafür ausgeben, einfach weils abgrundtief hässlich ist 😀

  19. Wäre zu begrüßen wenn es eine günstigere Version des iPhones gäbe, wobei das ja wahrscheinlich auch Lightning hätte. Dann würde es mir schon mal nix bringen.

    Ich mag iOS nicht und es mir zu teuer, für den Preis eines iPhones hatte ich mal nen Auto 😉 Android gefällt mir auch nicht so wirklich, habe ich derzeit. Interesse hätte ich eigentlich an nem Lumia…. aber ich habe ein Auto aus dem VAG Konzern mit integrierter Freisprecheinrichtung. Für die Halterung gibt es nur iPhone, Blackberry und irgendwas in der Liga vom 6110.

    Daher wäre ein iPhone schon sehr schick, aber 300€ ist meine Schmerzgrenze für ein Telefon.

  20. Bastian St. says:

    Hoffentlich macht Apple so was nicht! Apple ist für hohe Qualität bekannt & nicht für plastik.

  21. Denke auch das ein Plastik iPhone kommt. Ich glaube aber das der Prozessor langsamer wird aber eine schnelle Grafikeinheit rein kommt. Ist dann gut zum zocken. Plastik einfach deshalb weil die meisten noobs denken das ist halt billiger zum Herstellen. Lol
    Dazu wird das Display schlechter. Vielleicht sogar ohne Retina…
    Fragmentation hat Apple schon längst. IPad mini, normal, retina, verschiedene OS Versionen. Dazu Leute mit alten iPhone… Die meisten apps laufen nur mit den aktuellen Geraten gut. Sonst ruckelt es und sie stürzen ab…

    Wird halt interessant ob das billige die Verkäufe des teuren killt. Siehe iPad mini…

  22. Ich bin für Kunststoff aus einem einzigen Grund: es fühlt sich für mich angenehmer an. Bevor ich vom iPhone 2G zum 3G gewechselt habe, hab ich erstmal geflucht, warum die plötzlich kein Aluminium mehr benutzen sondern so einen billigen Plastikshice. Was die Haltbarkeit betrifft hat sich das leider bewahrheitet, nur war die Rutschfestigkeit bei der Kunststoffrückseite des 3G wesentlich besser als beim 2G. Ausserdem ist Kunststoff nicht so kalt. Die Glashaptik des 4er fand ich grauenvoll, neben meiner Neugierde auf was anderes war das ein Grund, kein iPhone mehr zu kaufen. Das aktuelle 5er wieder in Alu, weil es so winzig ist kann man es noch ganz gut halten, aber wenn es größer wäre wahrscheinlich nicht. Das Polycarbonatgehäuse vom Lumia find ich bezüglich der Haptik super gelungen, schön griffig, keine scharfen Kanten und kein eiskalter Metall oder Glasklotz. Vermutlich macht das bei den Produktionskosten keinen großen Unterschied, welches Gehäusematerial man verwendet, wenn es hochwertig ver- und bearbeitet wird.

  23. @kOOk

    Genau so siehts aus. Dieses „feinste“ Aluminium hat einen Materialpreis im Centbereich. Hochwertige Kunststoffe oder Glas werden nicht viel günstiger sein.

  24. das Nexus 4 hat einfach mehr zu bieten als jedes iPhone 5 und das für die Hälfe an Geld! Klar, dass Apple sich nun was einfallen lassen muss. Ich würde sagen ohne Erfolg!

  25. Das „Billig-iPhone“ wäre schlichtweg ein aufgebohrter iPod Touch mit Telefonfunktion. Der aktuelle Touch kostet ab 319€ (32 GB), somit wären wohl 450€ für das „Billig“-iPhone realistisch, wenn man es nur mit 8GB internem Speicher anbietet vielleicht auch 399€.

    Der aktuelle Touch hat einen A5-Prozessor (iPhone 5: A6) und ist sonst auch ein bisschen schlechter ausgestattet als das Flaggschiff (RAM, GPU). Trotzdem ruckelt da natürlich nichts, das wäre nicht Apple-like. Haben sie beim iPad Mini ja auch nicht so gelöst.

    In einem solchen Szenario würde der iPod Touch wohl wieder auf das Preisniveau vorheriger Generationen fallen (ab 249€), dann käme für 399€ das 8GB „Billig“-iPhone und dann ab 689€ das Flaggschiff, vllt dann ein kleines Upgrade auf 32/64/128 GB. Der Verkauf der Vorgängermodelle des Flaggschiffs wird dann eingestellt.

    Das Billig-iPhone ist also quasi die Vorgängerversion, etwas aufgehübscht mit neuem Gehäuse und neuem Namen. Macht ja auch Sinn, wer will denn das iPhone vom Vorjahr kaufen, wenn der Nachfolger raus ist? Da wäre doch das neue iPhone Air/Mini/Lite/Whatever, welches gerade auf der Keynote vorgestellt wurde, mehr Sinn!

    An ein Plastikgehäuse glaube ich übrigens nicht. Selbst die billigsten iPods sind aus Alu, das einzige Plastikgerät im Apple Geräte-Lineup ist das Apple TV 3. Im Übrigen ist das Mockup farblich sehr unrealistisch, die Vorderseite würde Apple wohl viel eher weiß lassen.

  26. DerGiftzwerg says:

    Ich hatte damals auch ein iPhone 4 und bin froh damals wieder auf Android umgestiegen zu sein. Bei Apple zahlt man auch den Marken-Namen mit, das ist leider FAKT!!!

    Hab selbst kurzzeitig das Nexus 4 gehabt und nun das HTC One, könnte nicht zufriedener sein.

  27. nur ein Nutzer says:

    „Wer neben so einem hässlichen Teil Samsung Geräte allen Ernstes noch als billig empfindet, dem ist echt nicht zu helfen “

    Nichts desto trotz werden sicher wieder viele und vor allem „Experten Webpagen“ die ein Samsung gerne mal als Plastik Bomber betiteln bei einem „Plastik Apple“ von einem edlen Kunststoffgehäuse sprechen mit hoher Fertigungskunst und gelungenem Oberflächenfinish…ganz bestimmt. 😉

  28. Apple „Kunststoff“ kann man auch nicht mit normalem Kunststoff vergleichen. Schließlich ist das letztere nur eine billige Kopie.

  29. @Benne: Selbst bei meinem iPad 3 mit iOS5 hat das System teilweise geruckelt, erst das Update hat es zum größten Teil behoben. Gerade in der Suche war es kaum zu übersehen.
    Genauso ruckeln auch gerne die alten iPhones, die mit ihren OS-Versionsnummern Updates ausgebremst werden.
    Ruckeln ist eigentlich ganz normal bei Apple und wird eigentlich nur von Fanboys geleugnet.

    Das Problem der Leistungsexplosion zwischen den Generationen umgeht Apple auch geschickt, ein Großteil der schönen Apps gibt es nur für die neueste Version.

    Übrigens gibt es im Moment noch immer das iPhone 4 (399€) und das 4s (579€) zu kaufen. Deine Idee würde einfach bedeuten das 4s bekommt ein neues Gehäuse und ersetzt das 4.

    Meiner Meinung nach sieht es eher so aus.
    Das günstige iPhone ist wohl weniger für Industriestaaten gedacht, da kann sich ja jeder jetzt schon ein iPhone leisten. Es ist wohl eher für Schwellenländer gedacht. Diese Märkte sind noch nicht gesättigt und man hat hier hohes Wachstumspotential. Ich denke es wird maximal einen A4-Äquivalent haben und um die 150-200 ppi, vielleicht dann mit nun üblichen 16:9 (568×320?). Vom Preis würde es dann wohl maximal 400€ eher 300€, nur halt nicht für Europa sondern für Brasilien, Indien und China. Für uns wirkt dieses zwar billig, aber für die dortigen Durchschnittslöhne ist es dann eher der Apple typische Preis im Verhältnis zu den Gehältern.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.