So funktioniert der Steam Controller in Aktion

Etwas ungewöhnlich sieht der neulich vorgestellte Steam Controller schon aus, zumal er Maus und Tastatur in Spielen ersetzen soll. Wie dies funktioniert, zeigt ein Video, in dem die verschiedenen Steuerungsmöglichkeiten des Controllers vorgestellt werden. Reine Mausnutzung ist dabei genauso möglich, wie eine freie Konfiguration des Controllers.

Im Video sieht das schon mal gut aus, die Frage ist nur, wie schnell man sich daran gewöhnt, wenn man vorher Tastatur und Maus im Einsatz hatte. Ich persönlich stelle es mir schon etwas komplizierter vor als das Video vermuten lässt, wie sieht es bei Euch aus?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Die einzigen Spiele, die ich mit einem Controller spiele(n kann) sind Rennsimus und Jump’n’Run.
    Alles andere muss meiner Meinung nach mit Keyboard und Maus gespielt werden.
    Ich stelle mir grad C&C mit dem Controller, den ich total gelungen finde, vor und frage mich, wie lange es wohl dauert, Einheiten zu gruppieren.

    Naja, evtl. wird das noch fehlende Touchpad mehr Funktionen bereitstellen. Bin gespannt =)
    Steam könnte mich zu meiner ersten Konsole verleiten 😉

  2. Im Grunde spielt es sich wie mit einem Touchpad.
    Ich bekomme jedoch noch 30 sek. mit einem Touchpad auf dem Desktop schon Anfälle und benutze deshalb prinzipiell eine Maus.
    Aber im Vergleich zur Steuerung von XBOX oder PlayStation könnte der Controller für Shooter etc. wirklich besser sein.

  3. Ein Touchpad am Laptop steuert man in der Regel auch mit dem Zeigefinger, mit dem Daumen kann man wesentlich präziser steuern. Schlechter Vergleich IMHO.

  4. Wer Interesse hat kann sich mal das Feedback vom Super Meatboy Dev googlen, der ist absoluter Präzisionsfetischist und sieht Potenzial.

  5. Gamepads nutze ich aktuell nur für typische Gamepad-Spiele… Sprich in erster Linie Sportspiele & Co. Shooter gehören da definitiv nicht zu, weil mir das einfach unpräzise ist. Da geht aktuell nichts vorbei an Tastatur + Maus. Aber bei dem Gamepad sehe ich potential. Wirkt sehr präzise und gezielt.

    Natürlich ist es ’ne Umstellung. Aber „testen“ würde ich es hier sicher.

  6. Irgendwie sieht das so aus als wenn die „alten“ Controller von PS/Xbox einpacken können … Wenn ich nur das CS sehe weiß ich wie viel besser das gegenüber einen normalen Controller ist.

  7. Ich glaube, dass die mit dem Ding das Ziel „nicht ganz so gut wie TastaMaus, aber immernoch besser als n normaler Controller“ ganz gut erreichen. Wenn ich mir eine Steam Box kaufen sollte, würde ich die EgoShooter sicher auch weiterhin am richtigen PC zocken und nicht mit einem Controller von der Couch aus.
    Aber gut, dass Valve mal was wagt, denn Controller haben sich in den letzten Jahren nicht verändert. Daher +1 für Valves Mut.

  8. Spiele werden immer umfangreicher genauso wie die Steuerung in der heutigen Zeit immer komplexer werden.Bei vielen Spielen ist da schon die halbe Tastatur mit irgendwelchen Befehlen belegt und da kommt Steam um die Ecke und will die Tastatur ersetzen. Stellt sich die Frage ob die irgendwelche Drogen einwerfen.

  9. Genau, Harry. Deshalb zockt der Großteil der Gamer auch an den Konsolen, ne? Welche Tasten brauchst du denn z.B. bei Online-Shootern? Du willst dich bewegen, willst zielen und willst schießen… Fertig.

    Wirklich die halbe Tastatur nutzt man doch nur bei MMOGs, wo man halt auch jeder Taste einen Hotkey hat.

  10. Ziel der Controller ist doch, dass die Leute zum Spielen im Wohnzimmer vorm TV sitzen können. Da ist es mit Tastatur auf den Beinen sehr unbequem. Es geht hier also garnicht um eine neue ergonomische Optimierungen sondern um Bequemlichkeit.
    Tja und dieser Streit Controller oder Maus bei Shootern existiert ja wohl schon so lange, wie es die Games auf beiden System (PC/Konsole) gibt.
    Ich persönlich kann keine Shooter mit Pad spielen. Das ist die absolute Qual und zerstört eigentlich das Spielgefühl, da es nicht mehr wirklich um Schnelligkeit und Präzision geht. Aber jeder so wie er will. Ich freue mich auf die neuen Controller bzw. bin ich viel heisser auf SteamOS. Wäre toll, wenn der Grund Windows zu nutzen endlich verschwinden würde.

  11. @Benny
    „Deshalb zockt der Großteil der Gamer auch an den Konsolen, ne?“ Träum mal schön brav weiter

  12. Was eine lahme Steuerung. Warum wohl hat er im Shooter keine beweglichen Ziele ? Bei RTS ist es noch schlimmer. Ich kann bei so was nur schmunzeln.

  13. Gandalf der Androide says:

    Ja, wirklich etwas lächerlich. Aber gut… so können evtl. die Gamepadnoobs ein klein wenig professioneller spielen. An Maus + Tastatur oder Maus + Gamingtastatur kommt man eh nie ran.

  14. Bei Civ V sah das nervig fummelig aus. Der Spieler müsste ständig ’nachjustieren‘, weil er knapp an den Punkt (Menü, Einheit, Stadtscreen), den er ansteuern wollte, vorbeinavigiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.