Snapseed: Version 2.8 bekommt Text-Filter verpasst

Artikel_SnapseedKurz notiert: Snapseed bekommt erneut ein neues Feature verpasst. Mit den neuen Textfiltern lassen sich tonnenweise verschiedene Schriftarten ins zu bearbeitende Bild einfügen und selbst in der Farbe variieren. Dank der enormen Anzahl an unterschiedlichen Möglichkeiten, lassen sich auch entsprechend immer wieder neue Ergebnisse erzielen. Unter anderem lässt sich die Transparenz des Textes einstellen oder aber es lässt sich dieser invertieren. Außerdem sollen wieder einige Bugs ausgemerzt worden sein und das User Interface wurde mal wieder angepasst. Beim Exportieren lässt sich nun im Vorfeld die Größe des zu versendenden Bildes einstellen.

Das Update erscheint für die beiden Betriebssysteme iOS und Android und dürfte spätestens in den nächsten Tagen dann auch bei allen angekommen sein.

TextPost

Snapseed
Snapseed
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Snapseed
Snapseed
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
(via Snapseed auf G+)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Endlich! 🙂

  2. Interessant wären die Effekte von der App „Prisma“ auch bei Snapseed verfügbar zu machen. 🙂

  3. Kaum eine Bildbearbeitungs-App bietet die Möglichkeit, mit Pfeilen oder Markierungen auf etwas im Bild hinzuweisen, Ich habe Pixlr drauf und Snapseed; beide gut, aber für diese Pfeil-Geschichte musste ich mir extra PicsArt installieren (auch nett, aber schwer überladen).:|

  4. Endlich die Möglichkeit, Wasserzeichen einzufügen. Nutzte bisher Add Watermark, war aber auch eher dürftig.

    @xtra Ich nutze dafür immer noch Skitch (habe noch die App auf meinem Phone)

  5. bruderlustig says:

    @Xtra
    Vielleicht ist die App „This“ von Tinrocket etwas für dich. Wenn man sich an ein paar Eigenheiten gewöhnt hat, ist sie sehr brauchbar.
    http://www.tinrocket.com/apps/this/

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.