Snapchat: „Stories Everywhere“ könnte Snapchat-Inhalte auf anderen Plattformen anzeigen

Snapchat hat ein spannendes Jahr hinter sich gebracht, viele Neuerungen gab es. Dennoch hat Snapchat mit stagnierenden Nutzerzahlen zu kämpfen. Ein Ansatz zur Lösung dieses Problems könnte die Verfügbarkeit von Inhalten auch außerhalb der Snapchat-App sein. Laut Cheddar soll genau so etwas kommen, Snapchat-Stories sollen sich künftig auch in Webseiten einbetten lassen. Laut Quelle erstmals außerhalb der App, was so allerdings nicht stimmt. Denn bereits im Februar 2016 zeigte Snapchat anlässlich der Oscar-Verleihung einen Web-Player, der Stories auch auf der Webseite angezeigt hat.

Stories Everywhere soll das Ganze genannt werden, das Ziel ist die Verbreitung von Snapchat-Inhalten auch auf anderen Plattformen. Das soll dann wiederum zu mehr Nutzern führen. Ein logischer nächster Schritt, um weiter für Wachstum zu sorgen. Das Projekt soll sich aber noch in einer frühen Phase befinden, wichtige Details noch nicht geklärt sein.

Auch soll Snap Inc. Überlegungen anstellen, die von Nutzern generierten Videos auch für andere Apps bereitzustellen. Das könnte auch eine weitere Einnahmequelle bedeuten, da Inhalte lizenziert werden könnten. Was gerade aus dem Bereich News und Sport durchaus eine Option darstellt. Wann das alles kommen soll, ist bislang allerdings nicht bekannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.