Snapchat startet heute Spotlight: Feature soll die besten Snaps hervorheben

Snap startet heute sein neues App-Feature Spotlight, das nutzergenerierte Inhalte in den Vordergrund rückt. Im Wesentlichen will das soziale Netzwerk die besten Snaps aus der Community zentral sammeln. Um dort mit einem Bild zu landen, benötigt ihr kein öffentliches oder besonders beliebtes Konto, nur ein sehr gutes Foto – so Snapchat.

Ab sofort vergibt Snap laut eigenen Aussagen jeden Tag über 1 Million US-Dollar an die Snapchatter, die die besten Snaps für Spotlight erstellen. Spotlight geht heute in elf Ländern, darunter Deutschland, an den Start. Spotlight soll mit der Zeit dabei auf euch zugeschnitten werden. Was ihr dort seht, soll also personalisiert sein. Um wiederum an der Ausschüttung der Preisgelder teilzunehmen, müsst ihr mindestens 16 Jahre alt sein und gegebenenfalls die Zustimmung ihrer Eltern einholen.

Der Content auf Spotlight wird moderiert, öffentliche Kommentare sind nicht erlaubt und Snaps werden nach Altersgruppen angemessen geteilt. Zudem müssen Snaps, die bei Spotlight eingereicht werden, den Richtlinien für Content auf Snapchat entsprechen, um auf der Entertainment-Plattform verbreitet zu werden. Spotlight startet heute konkret in Deutschland, den USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Großbritannien, Irland, Norwegen, Schweden, Dänemark und Frankreich. Weitere Länder sollen in Kürze folgen.

Die Reihenfolge, in der Snaps in Spotlight angezeigt werden, richtet sich danach, wie die User mit ihnen interagieren, z. B. wie lange Snaps angesehen werden und ob sie zu den Favoriten zählen. Die Ausschüttung richtet sich nach den Unique Views. Wer sich einfach unterhalten lassen möchte, kann zur Registerkarte Spotlight gehen und dort eben die Lieblings-Snaps auswählen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Sehr gutes Feature auf einer Plattform für Stalker und selbstverliebte

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.