Snapchat: Manche Stories können im Web betrachtet werden, auch ohne Snapchat-Account

Neuigkeiten gibt es von Snapchat. 5 Millionen Menschen in Deutschland nutzen das Social Network täglich, das vor allem bei der jüngeren Generation sehr beliebt ist. 40 Prozent der Nutzer sind hierzulande unter 18 Jahre alt. Aber das nur als Vorgeplänkel, es gibt nämlich eine neue Funktion für alle Snapchat-Nutzer, die bereits das neue Design erhalten haben. Stories aus den Bereichen „Our Stories“, „Search Stories“ und „Official Stories“ lassen sich ab sofort mit anderen teilen.

Dazu hält man einfach die entsprechende Kachel einer Story gedrückt und wählt im Anschluss eben aus, auf welchem Weg man die Story außerhalb Snapchats teilen möchte. Der Empfänger erhält dann einen Link und kann die Story dann über den neuen „Story Player“ auf snapchat.com anschauen. Völlig ohne App oder Account bei Snapchat.

Die Official Stories können aktuell nur von sehr wenigen Nutzern verwendet werden, das soll ich in der nächsten Zeit aber ändern. Official Stories stammen in der Regel von Persönlichkeiten, in Deutschland zum Beispiel von Mario Götze, Stefanie Giesinger oder Lena Meyer-Landrut. Die Inhalte dieser Stories sind für 24 Stunden außerhalb von Snapchat verfügbar.

Bei Our Stories ist die Vorhaltezeit länger, bis zu 30 Tage nach Veröffentlichung kann man diese noch anschauen. Das Teilen von Snapchat-Inhalten außerhalb von Snapchat ist definitiv eine spannende Sache, da so auch Menschen Zugang zu den Inhalten erhalten, die sich Snapchat, aus welchen Gründen auch immer, verweigern.

Wie erwähnt steht die neue Funktion erst einmal Nutzern zur Verfügen, die bereits das Redesign erhalten haben. Wer es noch nicht hat, für den gibt es ebenfalls gute Nachrichten, das Redesign soll in den nächsten Wochen immer mehr Nutzern zur Verfügung stehen. Ich bin gespannt, ob man künftig als Nicht-Snapchatter mehr mit Inhalten des Social Networks konfrontiert wird. Eine Embed-Funktion für Stories hätte da sicher größere Auswirkungen.

Das Teilen von Stories steht sowohl Android- als auch iOS-Nutzern zur Verfügung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Snapchat braucht auf jedenfall ein Web Feature; Immerhin kann Instagram und FB das schon lange… Einfach eine Website wo man aktuelle Snaps anzeigen kann; Widget für Websites… Das wärs… Das hat Insta zb beim WP Widget von Insta nicht…

  2. Du hast Sami Slimani vergessen bei den „Official Stories“, sicher eine wichtige Info für deine Leser 😉

    Wie sieht der Link dann aus? Ich habe das neue Design nicht, aber mich würde interessieren ob ein Hash in der URL ist, oder irgendwas, was sich predicten lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.