Snapchat lässt euch jetzt auch dreidimensional in die Welt kritzeln

Snapchat spendiert seiner Kamera wieder einmal eine neue Funktion. Neulich gab es die 3D-Snaps, die mittlerweile auch bei jedem angekommen sein dürften. Diesmal geht es auch wieder um 3D, aber kombiniert mit AR. 3D Paint Snaps nennt sich das Ganze und kann sowohl mit der vorderen als auch mit der hinteren Kamera verwendet werden. Ihr könnt mit der Funktion quasi zum einen euer Gesicht frei bemalen, zum anderen aber auch 3D-Gebilde in Form von Strichzeichnungen in die Umgebung setzen. Kennt ihr vielleicht schon von Tiktok.

Zu finden ist das Ganze in der AR Bar, die zwar seit 22. Oktober verteilt wird, aber auch erst heute Mittag bei mir ankam. Die AR Bar beinhaltet auch den Punkt Scan, über den man Partner-Apps, zum Beispiel von Shazam oder Giphy in seine Snaps integrieren kann. Unter „Erstellen“ findet man dann auch die 3D Paint Snaps. funktioniert ganz nett, kurz habe ich es ausprobiert.

Außerdem solltet ihr wissen, dass die neue Funktion erst einmal für iOS-Nutzer zur Verfügung steht. Android-Nutzer sollen laut Snapchat in ein paar Monaten ein entsprechendes Update erhalten. Falls ihr die 3D Paint Snaps nutzen könnt: Viel Spaß!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.