Snap arbeitet angeblich an AR-Brille und Selfie-Drohne

Snap ist das Unternehmen hinter Snapchat und nach wie vor auf der Suche, sich von Konkurrenten abzusetzen und die Zahlen etwas besser aussehen zu lassen. Einem Bericht von The Information zufolge ist das Unternehmen gerade dabei, an einer AR-Brille zu arbeiten, quasi der nächsten Version seiner Spectacles. Demnach soll man wohl bereits im Mai mit einem Modell der Brille um die Ecke kommen, für die Masse ist das Ganze aber vorerst nicht gedacht. Man richtet sich an Entwickler und Content Creator, damit diese Use Cases und Co. dafür entwickeln. Auf der Developer Conference im Mai wird die Vorstellung wohl sein.

Weiterhin hat Snap seine Entwicklungen an einer Selfie-Drohne wohl auch wiederbelebt. 20 Millionen hat man in Zero Zero Robotics gesteckt, einem Start-up, das man angeblich schon 2017 kaufen wollte. Wann das Gerät auf den Markt kommen soll und ob überhaupt etwas Marktreifes darauf wird, ist jedoch nicht bekannt.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Find ich spannend: Selfie Drohnen als Hardware für Social Media…
    Würd ich mir von Google wünschen für multiple Dienste…
    Quasi wie Android Wear…
    Nur „Android Air“ (Gern auch wasser/Erde)

  2. Fritz Bauer says:

    Sind wieder mal gute Ideen.

    Was denkt ihr, hat Mark Zuckerberg schon eine Kopie davon in Auftrag gegeben? Alle großen Erungenschaften wie Storys, Filter etc. wurden ja von Instagram bei Snapchat kopiert. Alles aus Rache, weil Snapchat damals nicht an Mark verkauft hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.