Smultron wird zu Fraise: einfacher und kostenloser Editor für Mac OS X

Als ich damals Mac OS X eine Chance gab, suchte ich einen einfachen Text-Editor um gelegentlich was zu tippen oder PHP-Scripte direkt auf dem Server zu bearbeiten. Natürlich kostenlos und einfach zu bedienen. Fündig wurde ich damals bei Smultron, den ich dann auch auch in diesem Beitrag vorstellte. Leider wurde vor nicht allzu langer Zeit die Entwicklung von Smultron eingestellt. Nein, mir fehlte natürlich nichts, nur setze ich lieber auf Anwendungen, von denen ich weiss, dass diese weiter entwickelt werden.

Eben habe ich via Twitter erfahren, dass Smultron doch weiter entwickelt wird. Zwar von anderen Entwicklern und unter anderem Namen, aber das kann mir ja egal sein.

Das gute Stück Software wurde dank Open Source geforkt und ist nun unter dem Namen Fraise zu haben. Ja ich weiss: es gibt massig kostenlose Editoren unter Mac OS X – ich hab mich damals aber in Smultron verliebt, dass nun von Fraise abgelöst wurde. Hat übrigens auch ein hübscheres Logo 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Ist ja cool, danke für diese Info! Ich konnte mich bisher nicht von Smultron trennen und hatte einfach mit der letzten Version gearbeitet.

  2. Danke für den Hinweis; hatte den Wechsel der Lizenz bzw. die Einstellung der OSS Entwicklung bei Smultron bisher gar nicht mitbekommen 😉

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.