Smartphones überholen Tablets, Notebooks und Computer

Die wunderbare Welt der Statistik zeigt sich wieder mal in ihrer vollen Pracht. 2011 sollen die Auslieferungen an Smartphones die der Tablets, Notebooks und Computer überflügelt haben. Ich schreibe bewusst Auslieferungen und nicht Verkäufe, ein Umstand, den viele leider nicht beachten. Wenn Firma XYZ 10 Millionen Tablets an die Händler geliefert hat, dann sind diese eben nicht an den Endkunden verkauft worden. Aber – anyway, widmen wir uns den nackten Zahlen, die uns Canalys lecker aufbereitet hat. Wer das PDF vorzieht, klickt hier.

Dicke 487,7 Millionen Smartphones sind 2011 ausgeliefert worden. Denen steht die Produktgruppe Tablets, Notebooks und Computer gegenüber. Diese Gruppe machte 2011 414,6 Millionen Geräte aus: 63,3 Millionen Tablets, 29,4 Millionen Netbooks, 209,6 Millionen Notebooks und 112,4 Millionen PCs.

Die Gründe dürften vielfältig sein. Wir werden wohl in letzter Zeit kaum etwas so stark subventioniert bekommen haben, wie unsere Smartphones, des Weiteren kaufen sich Menschen eher häufiger ein Smartphone, als ein Notebook oder einen PC. Gerade letzterer wird solange aufgerüstet, dass es schon gar nicht mehr wahr ist. Außerdem gehören PCs und Notebooks ja schon fast zum Standard, beim Tablet und dem Smartphone haben die Leute bekanntlich noch Bedarf. Aber was die Tabelle auch zeigt: alle Gruppen wachsen (Tablets explodieren regelrecht), nur das Netbook scheint ausgedient zu haben.

Ich würde momentan nicht behaupten, dass der Trend vom Computer weg führt, obwohl diese Zahlen darauf deuten lassen. Interessant sind aber – die Auslieferungszahlen mal ausgelassen, die Verteilung der Systeme im Vergleich 2010 zu 2011. Hier zeigt sich, dass Windows weiterhin Boden verliert – Wachstum sieht anders aus, aber Windows Phone 7 ist ja noch gar nicht soooo alt. Die Zahlen sehen ja nur 2011. Mal schauen, was die Statistiken nächstes Jahr so sagen. Und zum Abschluss dürft ihr mal raten, wer Nummer 1 in Smartphone- und PC-Verkäufen im Jahre 2011 war. Wer nicht drauf kommt, der klickt hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Zahlennachrichten mal wieder.
    Mehr = besser, wie gehabt.

    Bei Foxconn, einem der weltgrößten Auftragshersteller, arbeiteten 2011 1,2 Mio Menschen.
    Das ist eine Steigerung von 30% gegenüber 2010.

    Wieviele sich davon ein Smartphone leisten können?

  2. Auch wenn es mich schmerzt aber es scheint tatsächlich so, dass die Netbooks wohl aussterben werden, sehr schade, mir paßt die Größe und Leistung bislang sehr gut.

  3. Mein Gedanke war heute morgen, wie ich mit meinen Smartphone rumgespielt habe ist, dass in ca. 10 Jahren nur noch Tables und Smartphones im häufigen Gebrauch sind, als Note/Netbooks oder gar PCs. Ich denke auch mal das nur noch ein fetter Server in der Wohnung steht und alles Zentral gesteuert wird.

  4. Die billigste der Tablet-PC, so perfekt, so billig! http://2tu.us/44ei

  5. Ich glaube kaum, dass PCs oder Laptops irgendwann aussterben. Es gibt so viele Dinge am PC die man mit einem Smartphone oder Tablet niemals in der Geschwindigkeit erledigen könnte.
    Und mehr Zeit, um sich mit sowas aufzuhalten, hat in der Zukunft sicher keiner.

  6. Vorstellen kann ich mir das auch nicht, dass Laptops irgendwann aussterben. Ich habe mein Smartphone verkauft, da es mir echt zu nervig war, immer und überall Online sein zu müssen.

  7. Die Smartphonegeneration wird erwachsen. Die Smartphones Entwickeln sich im moment so schnell weiter das immer wieder das neuste Modell gekauft würd. Was bei der Entwicklung von Pcs einfach nicht der Fall ist.

  8. Verwundert einen nicht wirklich, wenn man sich mal umschaut wieviele Leute schon mit einem Smartphone rumlaufen.
    Ich warte noch bis ich das zu mir passende Gerät gefunden habe.