Smartphone-Verkäufe flachten im vierten Quartal 2019 leicht ab

Die Marktfoscher von Gartner haben sich mal das vierte Quartal 2019 im Hinblick auf die Smartphone-Verkaufszahlen genauer angesehen. Insgesamt brach der Markt dabei leicht ein. Von den Top 5 der Anbieter konnten deswegen am Ende lediglich Apple und Xiaomi Wachstum verbuchen.

So musste man am internationalen Markt insgesamt gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr ein Minus von 0,4 % verbuchen. Das liegt aber unter dem Durchschnitt des Gesamtjahres, in dem es ein Minus von 1 % gegeben hat. Am meisten Geräte wurden 2019 in China abgesetzt – ca. 390,9 Mio. Smartphones. Auf dem zweiten Platz liegt mittlerweile Indien mit 151,9 Mio. verkauften Geräten, sodass die USA auf Platz 3 verdrängt werden.

Samsung konnte sich dabei übrigens im vierten Quartal trotz eines Minus auf dem ersten Platz behaupten und sicherte sich 17,3 % Marktanteil. Apple verbleibt auf Platz 2 mit 17,1 %.

Apple konnte sich dann auch nach vier abfallenden Quartalen wieder Ende 2019 steigern. Das war natürlich auch den Apple iPhone 11 zu verdanken. Aber für das Unternehmen hat sich zudem das iPhone XR als Dauerbrenner erwiesen. Speziell in China konnte man Erfolge verbuchen, dort stiegen die Verkaufszahlen stark an. Zudem sah es für Apple unter anderem in Märkten wie Brasilien, Frankreich, dem Vereinigten Königreich, Indien und auch Deutschland rosig aus. Da man damit rechnet, dass Apple noch in diesem Jahr seine ersten 5G-Smartphones veröffentlichen könnte, wähnt man den Hersteller weiterhin auf Erfolgskurs.

Xiaomi konnte sich im vierten Quartal 2019 gegenüber dem gleichen Zeitraum 2018 um 16,5 % steigern und 32,4 Mio. Geräte absetzen. Deswegen konnte man Oppo auch einen Platz nach unten schubsen. Hier sollen besonders die Redmi-Modelle treibend gewesen sein. Huawei ruhte sich übrigens auch ohne Google-Dienste auf Platz 3 aus.

Auch im Gesamtjahr behielt Samsung Platz 1 der Smartphone-Hersteller. Huawei liegt hier aber vor Apple. Hier wird es spannend sein, zu beobachten, wie sich Huaweis Marktanteile nun 2020 entwickeln. Derzeit können die Chinesen die Google-Dienste ja nicht für ihre Smartphones nutzen, was den Käuferkreis enger zieht. 2019 konnte man vor allem in China die Verkäufe steigern. Da rechnet man aber beispielsweise für das erste Quartal 2020 mit negativen Auswirkungen durch den Coronavirus.

Was glaubt ihr, wie sich die Rangfolge 2020 entwickeln wird? Ich denke Xiaomi wird nochmals anziehen, da man ja nun auch in weiteren Ländern Europas, wie Deutschland, aggressiv seine Präsenz ausbaut. Für Huawei hingegen wird es, so denke ich, ohne die Google-Dienste schwerer.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ich denke mal es wird noch weiter abflachen. Die Zeiten will noch mehr Performance spürbar waren, sind ja schon länger vorbei.
    Ich nutze meine Smartphones so lange es geht. Mein altes zPlay ging in Rente weil der Akku so langsam schlapp wurde und es keine Sicherheitspatche mehr gab.
    Dementsprechend bin ich dann auch zum iPhone 11p gewechselt und plane eine Nutzungsdauer von 5+ Jahren ein.
    Der einzige Grund vorzeitig ein neues Gerät anzuschaffen wäre ein Verlust oder Defekt des derzeitigen Geräts.

    Die kommenden Geräte werden rechteckige Formen haben, schöneres Display vorn, noch bessere Kamera hinten, noch schnelleren Prozessor, mit Glück zwei Tage Laufzeit haben und hier Diskussionen auslösen das die Rundungen hässlich sind und der Kamerablock anders hätte positioniert werden müssen.

    Aber im Grunde sehen die Geräte seit Jahren alle sehr ähnlich aus.

    • Wolfgang D. says:

      @Keri
      Wahre Worte, in der Tat.

      Eine Statistik über den Gebrauchtmarkt hätte ich gerne noch, gerade im High-End hole ich mir nur noch Secondhand. Und nach nem Jahr ist selbst hochwertiges Zubehör spottbillig und ausgereift (Passform).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.