Smartphone-Markt in Deutschland stellt sich mit Wachstum gegen den Trend

Allgemein schrumpft der Markt für Smartphones aktuell in Westeuropa. Das ist eine normale Entwicklung, denn irgendwann nimmt der Boom ab, weil sich Sättigung einstellt. Speziell Deutschland stemmt sich aber laut aktuellen Daten der Analysten von Canalys gegen den Trend. So verzeichnete der deutsche Smartphone-Markt im dritten Quartal 2018 ein Plus von immerhin 2 %.

Am besten haben sich dabei Smartphones verkauft, die preislich zwischen ca. 80 bis 270 Euro angesiedelt gewesen sind, so Canalys. Das ist der typische Bereich für die Einstiegs- bis untere Mittelklasse. Jene sichert sich einen Marktanteil von 50 %. 26 % entfallen auf Smartphones ab ca. 710 Euro. Hier dominiert dann Apple, welche in diesem Preissegment einen Marktanteil von 54 % erzielt haben.

Samsung hält hierzulande weiterhin insgesamt die Spitzenposition (Marktanteil: 34 %), muss aber ein Minus von 14 % hinnehmen, während Apple auf Platz 2 (Marktanteil: 28 %) ein Wachstum von 6 % verzeichnet. Besonders spannend wird es aber auf den Plätzen 3 und 4, wo Huawei und Honor sich jeweils ein Wachstum von satten 146 bzw. 327 % gesichert haben. Mit 21 % Marktanteil liegt Huawei aber sehr deutlich vor der Tochter Honor mit 4 % – auch wenn letztere immer eine sehr große Klappe haben.

Auf Platz 5 folgt dann Nokia mit 3 % Marktanteil aber einem Minus von 20 %. Spannend, dass andere Marken wie HTC, LG und Sony in Deutschland keinen großen Stich mehr haben. Gut, der Abstieg jener Marken ist nichts Neues mehr, etwas mehr Schwung könnten gerade jene drei Unternehmen aber gerne mal wieder in den mobilen Markt bringen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. iPhone Marktanteil 28% …geht ja stetig bergab mit Apple. Nicht.

    • 28% Marktanteil mit Smartphones die Gewinn abwerfen. Huawai+Honor verkaufen Geräte, die keinen einzigen cent in die Kasse bringen.

      • Interessant was du so angeblich alles über andere Unternehmen weist. Davon scheinen aber die Blogs mittlerweile gut leben zu können, von Leuten die die Klappe aufmachen und immer was wissen obwohl sie eigentlich gar nichts wissen.

        • ich hab nochmal kurz nachgeschaut.. Apple erwirtschaftet über 50% des weltweiten Msartphone Umsatzes und ca 80% des Gewinns. Den Rest nimmt hauptsächlich Samsung in Anspruch. Huawei macht auch Gewinn, allerdings weiß ich nicht ob das für die Smartphone-Sparte gilt.

          • https://wccftech.com/apple-iphone-sales-62-percent-global-profits/

            Nicht ganz. Im letzten Holiday Quarter lag man bei 86%. In Q2 2018 bei lediglich 62%. Huawei macht auch Gewinn und streicht 8% der weltweiten Gewinne mit Smartphones ein.

          • Apple macht ja auch verdammt viel richtig.
            Würde sich mal ein Hersteller klar heraus positionieren und in der Android Welt ebenfalls 5 Jahre sofortige Systemupdates liefern auf die neuste Version könnte der auch ganz andere Preise für die Geräte verlangen.

            • Genau. Apple macht verdammt viel richtig. Darum kacken die Verkaufszahlen der aktuellen X-Modelle auch so ab, Apple-Zulieferer müssen ihre Angestellten rauswerfen und der Aktienkurs von Apple ist ohne Ende eingebrochen….

              • Oh je, Apple is doomed…kann gar nicht zählen wieviel derartige Kommentare ich bereits in den letzten Jahren gelesen habe…und alle Jahre wieder. Schau mal im Ranking, da steht Apple auf Platz 2, nicht mit verkauften Billig-Smartphones, sondern einzig und allein mit Verkauf von Premium-Smartphones. Das soll erstmal ein anderer Hersteller schaffen.

              • Welche Verkaufszahlen kacken ab? Hast du belastbare Zahlen, dann her damit. Oder käust du nur alljährlichen Bullshit wieder?

            • Bob (der andere) says:

              @ elknipso:
              Grundsätzlich stimme ich zu.
              Apple macht viel richtig. Aber die UpDate-Politik ist nur ein Teil davon (dürfte aber der Hauptgrund für den hohen Wiederverkaufswert bzw. Preisstabilität von gebrauchten iPhones sein).

              Die Hauptgründe sind:

              Das Image (ob nun gerechtfertigt oder nicht, aber das Image ist besser als das eines beliebigen Androiden),

              durchdachte Konzepte (meine damit: Neuerungen werden evtl. später eingeführt, dafür funktionieren sie dann aber [meist] perfekt),

              wertige Qualität,

              perfektes Zusammenspiel von Soft- und Hardware (und ja, auch da gibt es mal Bugs und vermurkste UpDates, usw.)

              (und nein, ich habe kein iPhone! Werde auch nie eins kaufen, da ich die Preise für unverschämt halte)

              Was die UpDate-Politik bei Android angeht:
              Ich würde das schon als wichtiges Kaufkriterium sehen, wenn es auch nur für 3 Jahre eine UpDate UND UpGrade Garantie eines Herstellers gäbe.

              Wir Leser/Kommentatoren (Technik-Freaks) von Tecnik-Blogs (wie diesem) machen aber immer den Fehler von uns auf die Breite Masse zu schliessen.
              Das ist aber nicht der Fall. Den meisten Smartphone-Nutzern ist es völlig egal, wie lange es UpDates gibt (erst recht kein Kaufargument).
              Es muß WhatsApp und Facebook können, Fotos (aufnehmen) und Musik (abspielen) und gut ist. Am besten das gleiche Modell wie Freund/Mann/Sohn damit der helfen kann wenn’s klemmt. Und billig muß es sein.
              Und weil der Käufer das so akzeptiert (bzw. uninteressiert ist), wird sich auch nichts an der Update-Politik ändern, es sei denn Google zwingt die Hersteller dazu.

        • Du meinst wie quasi alle „Analysten“?
          Jedes Jahr gibt es neue Meldungen darüber, dass die aktuellen iPhones nicht die „erwartete“ Nachfrage erfüllen.
          Einfach mal Googlen. Beim 6s/7/8/X war es so und dann waren die Zahlen jedes Mal spitze.
          Keine Ahnung, wem das jedes Mal nutzt.

          Mich nervt dabei nur die Einseitigkeit. Bei Apple wird so gut wie alles kritisiert und der Rest scheint völlig egal zu sein.
          Apple News ziehen einfach.

  2. Samsung macht hier mal entspannte -14% und keine Sau redet davon.
    Apple macht 6% plus und so gut wie alle „Experten“ reden mal wieder vom Untergang. Ja nee, is klar.

    • Die Experten wünschen sich das Apple endlich mal unter Druck gerät, um endlich mal wieder normale Preise zur vernünftigen Qualität zu bekommen, mehr ist das nicht, Apple ist nach wie vor gut, allerdings nerven die ständigen Gängelungen mit den Preisen und den Speicherausstatungen. Warum bietet Apple keine 128GB Speicher an? Nur weil sie 256GB noch teuerer verkaufen können. Bei Mac mittlerweile ganz schlimm was Apple für Aufpreise haben möchte, wenn man ein wenig mehr Speicher haben will

      • Das Xr gibt es mit 128Gb.

        Die saftigen Aufpreise für mehr Speicher nehmen leider alle Unternehmen.
        Guck dir mal die Aufpreise bei Microsoft, Samsung oder Google an.

  3. Prozente sind ja eine lustige Sache, aber sinnvoll wären sie erst, wenn man dazu die Gesamtzahl kennt. Wie viele Smartphones wurden in dem zeitraum in Deutschland verkauft?
    Nokias 3% mögen bei 50 Mio. eine gute Zahl sein, bei 5 Mio ist es lächerlich.

  4. Mein neues Smartphone wird ein OnePlus, aus meiner Sicht das neue iPhone der Zukunft

  5. Ich nutze selbst „noch“ Apple, wenn es so weiter geht das Apple immer teuerer wird war es das bei mir. Xiaomi hat getwittert das sie etwas tun wollen in Deutschland, nächstes Jahr, was auch immer das sein mag. In mein Haushalt kommen immer mehr Geräte von Xiaomi, jüngst mehrere Temperatursensoren. Ich würde mir gerne hier und da noch etwas kaufen, ein Laptop von Xiaomi würde mir gefallen, die gibt es leider nicht in Deutsch mit Deutscher Tastatur.

    Apple konnte 26% Marktanteil gewinnen, das ist doch gut, den deutschen scheint es sehr gut zu gehen angesichts der Preise die Apple verlangt. Das Samsung verliert ist kein Wunder, es mag sein dass die selben Designs bei Apple funktionieren, von Samsung erwartet man allerdings jedes Jahr neue Geräte, das aktuelle Design wird in kleinen Änderungen bereist seit 3 Jahren verwendet. Samsung hat es sich selbst verbockt mit den Leuten, auch die müssen etwas tun.

  6. Naja, die Grafik bildet ja nur das ab, was viele Experten schon vor einigen Jahren gesagt haben, dass Huawei/Honor in naher Zukunft Samsung schlucken werden. Und wenn man sich den den Wachstum von Huawei/Honor anschaut und den Verlust von Samsung, dann spricht ja einiges dafür, dass das so eintreffen wird/kann in Zukunft.

    Aus meiner persönliche Sicht wird der Smartphone-Markt immer enger. Damals hatte man noch riesige Unterschiede zwischen absoluten Flagship-Smartphones und bezahlbaren Mittelklasse-Smartphones. Diese Unterschiede werden aber von Jahr zu Jahr immer geringer. Mittlerweile kriegt man so gute Smartphones für 300-500€, das ist einfach unglaublich. Vielleicht liege ich mit meiner Prognose falsch, aber aus meiner Sicht wird die Luft in Zukunft dünner werden für hochpreisige Flagship-Premium-Smartphones.

    • Stimmt. Was sind denn die Killerfeatures der Topmodelle? Lowlight Kameraperformance und höhere Details bei Actionspielen? Für mich tatsächlich noch am ehesten NFC, was es bei vielen untere Mittelklasse Telefonen nicht gibt
      Okay, immerhin, ist halt die Frage ob das Faktor 2 bis 3 rechtfertigt.
      Für die meisten Kunden vermutlich nicht.

      Geschrieben auf meinem über ein Jahr alten Android One Xiaomi Mi A1 FHD 4/64 mit November 2018 Sicherheitspatch für das ich damals 179 Euro mit Versand von einer spanischen Firma bezahlte…

  7. Nicht offizielle Quartalsmeldungen (zudem aus einem kleinen Land namens Germany) sind übrigens sowas wie der Reissack in China. Dabei beziehe ich mich mehr auf die Kommentare, als auf die Meldung ansich. Wenn man etwa Börsenkurse verfolgt, wird das meist etwas deutlicher, wer „Sieger“, „Gewinner“ oder „Verlierer“ ist … 😉

    Mir als Endverbraucher ist es aber Wurst, welcher Anbieter am meisten Geld verdient. Wichtiger ist der Wert des Produkts für mich ansich (inbegriffen Preis-Leistungsverhältnis, langfristige (Software-)unterstützung etc pp)….

  8. Entertain Hans says:

    Lustig, Nokia auf Platz 5, obwohl Nokia exakt 0 Smartphones herstellt. Nokia ist ein Brand. Also müssten die Liste eher 1 Galaxy, 2 iPhone, 3 Pxy usw. heißen
    Oder eben man nennt die Firma 5 beim Namen. Die nennt sich HMD!

    • Mal abgesehen davon, dass ich dieser Grafik absolut nichts abgewinnen kann, weil sie so aussagekräftig ist wie nen Sack Reis, der kurz mal nicht umgefallen ist:
      Überschrift der Grafik gelesen? 😀
      „Top five smartphone BRANDS – Germany“
      Und unter der Grafik die Erklärung zu „BRANDS“: „Brand“ is the branding on the device, that is visible to the consumer. „Vendor“ is (company) is liable for all business operations of a particular „brand“.

      !Und jetzt wird es spannend, weil ich eher dachte, dass jeder auf Huawei und Honor raufhauen würde:
      For example, „Honor“ and „Huawei“ both are smartphone brands under Huawei Technologies Co., Ltd.

      So sehr ich also auch „Rants“ gegen diese bescheide „Statistik“ unterstützen würde, hier war es leider falsch angebracht 🙁

      Cheers!

      • Genau,
        Nokia ist eine Marke, gehört HMD.
        Honor ist eine Marke, gehört Huawei.
        Und dann noch das Thema, wer die Geräte im eigenen Konzern selber herstellt oder von Auftragsfertigern herstellen lässt. Das iPhone wird ja nun nicht von Apple hergestellt.
        Die Grafik/Statistik macht so schon Sinn und ist aussagekräftig, sofern die Zahlen stimmen (der hohe Apple Marktanteil überrascht mich).

    • Ja, eigentlich hast du Recht. Hinter Nokia steht das Unternehmen HMD Gobal. HMD ist ja aber erst durch mit der Übernahme der Nokia-Sparte von Microsoft entstanden. Durch ehemalige Nokia-Mitarbeiter. Und nur mit dem Zweck, Nokia zu erhalten. Nokia ist HMD & HMD ist Nokia. Als solches werden also auch keine anderen Brands produziert/verkauft. Könnte mir eher vorstellen, dass man die Gesellschaft irgendwann umstrukturiert und der Name HMD Global wieder verschwindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.