Smarte Rollos bei IKEA Deutschland gelistet: Kadrilj und Fyrtur

FYRTUR

Wir berichteten hier in der nahen Vergangenheit über die  smarten Rollos von IKEA. Dabei wird es sich bei Kadrilj um die lichtdurchlässige, bei Fyrtur um die lichtundurchlässige Variante handeln. Beide werden sich sowohl per Tradfri-Fernbedienung, aber auch per App steuern lassen und so auch von unterwegs zur Not für eine Anwesenheitssimulation sorgen, falls das mal notwendig werden sollte. Es gab bisher keine Informationen, ob diese smarten Rollos auch bei IKEA Deutschland zu bekommen sein werden, mittlerweile sind diese aber schon auf den Webseiten des Unternehmens gelistet. Im Grundumfang bekommt man das Rollo und die Fernbedienung.

KADRILJ

IKEA Deutschland führt die Produktinformationen wie folgt aus:

  • Die Rollos lassen sich kabellos steuern, um hereinströmendes Licht zu filtern oder Einblick von draußen zu verhindern – je nach Aktivität im Raum.
  • Ergänzt mit TRÅDFRI Gateway und App lassen sich Rollos zur gewünschten Zeit per Timer hochziehen bzw. herunterlassen.
  • Verdunklungsrollos verhindern den Einfall von Licht und sorgen für komplette Dunkelheit im Raum.
  • Das Rollo ist schnurlos für erhöhte Kindersicherheit.
Wissenswertes
Fernbedienung inklusive.
Mit einem aufladbaren Akku.
Inkl. Ladegerät.
TRÅDFRI Gateway/zentrale Steuereinheit und TRÅDFRI App sind aufeinander abgestimmt. Die App kann kostenlos von Google Play oder App Store heruntergeladen werden – je nach Mobiltelefon- oder Tabletmodell.
Für die Steuerung via Amazon Alexa, Apple HomeKit oder Google Home mit TRÅDFRI Gateway und TRÅDFRI App vervollständigen.
Die TRÅDFRI App wird ständig aktualisiert, die Funktionen ergänzt und die Möglichkeiten erweitert.
Das Produkt kann nicht gekürzt werden.

Für das KADRILJ verlangt IKEA ab 99 Euro, für das FYRTUR wird die Summe von ab 119 Euro fällig. Laut IKEA werden die Rollos ab dem 2. Februar online verkauft, können aber bereits in einigen Filialen vorrätig sein.

Danke Igor

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

26 Kommentare

  1. Christopher says:

    Die KADRILJ Rollos starten schon bei 109€ für 80 Zentimeter. 119 kostet das Rollo mit 1 Meter Länge. Die FYRTUR beginnen bei 119€ für 80 Zentimeter.

  2. Finde ich nicht gerade günstig. Interessant wäre, ob man sie über Alexa steuern kann.

    • Verbunden mit einem Gateway sollte es funktionieren. Wahrscheinlich erst mal nur mit dem Tradfri Gateway. Ob Hue und Homee auch kompatibel sind, wird sich noch zeigen

  3. Mir fehlen irgendwie ein paar Angaben. z.B. Wie oft kann man Das Rollo Hoch und herunter fahren bis man den Akku wieder Laden kann? Gibt es eine Möglichkeit das per Hand wieder hoch zu rollen wenn der Akku Leer ist? Wie lange dauert das laden der Akkus? In der BA bzw der Webseite von Ikea finde ich die angaben nicht.

  4. Kurt Schmitzer says:

    Mich würde interessieren, wie lange der Akku in den Rollos hält. Wie oft kann man das Rollo auf- und zufahren, bis das Ding wieder geladen werden muss? Wenn man mehrere Rollos installiert hat, könnte das zum Nerv-Faktor werden, wenn immer irgendeins geladen werden will. Bei IKEA habe ich dazu auch nichts gefunden.

    • Andererseits ist es super, dass es mit Akku ist. Dann hat man auch ohne Stromanschluss die Möglichkeit, elektr. Rollos zu benutzen.
      Aber klar, wenn die Akkus nur für 50 mal auf und ab halten ist es ein nervfaktor. Und kann man die Akkus tauschen? Handelsübliche Akkus? Bei Verfügbarkeit bekommt man bestimmt alle Infos.

  5. Ich brauch leider ein min. 2 Meter langes Rollo; fraglich wäre ob man 2 Rollos mit einer Fernbedienung kontrollieren kann; so wie man im Video sieht muss ja das Rollo mit der FB gesynct werden. Hmm und die Farbe ist nicht so meins, seh nur grau

  6. Ziemlich interessant. Akku ist wechselbar und scheint scheint auch nicht zu klein geraten.
    Die Montage ist einfach und wenn man das Rollo auch mit Prozentangaben über Alexa steuern kann, ist es deutlich besser als die teuren Nachrüstlösungen mit Dooya/Siro Rohrmotoren.

  7. Wäre interessant, ob sich die Rollos (wie tradfri) in eine Hue Szene einbinden lassen bzw. mit der Hue Bridge ansteuern lassen

    • Also wenn ich bei hue einbinden kann sind die gekauft. Noch besser finde ich aber ne Steuerung direkt über HomeKit. Bei wird es langsam eng auf der hue Bridge, habe irgendwo gelesen man kann nur 50 Lampem und Max 15 Schalter einbinden…

  8. Ich hoffe auf eine baldige Smartthings-Integration, sonst für mich unnütz.

  9. Wie bei einigen anderen Mitlesern – wenn diese über das Homekit kompatibel sind … gekauft

  10. Es ist Zeit für ein Steuerungsstandard, sodass die Geräte in gängigen Bridges wie Hue, Homekit, Fritzbox etc kompatibel sind.

    AVM nutzt DECT in seinen Fritzboxen, um seine Geräte zu steuern. Was nutzen die anderen für eine Funktechnik?

    • Hue, Ikea, Osram, Xiaomi Aqara nutzen alle ZigBee, sodass alle Geräte halt auch untereinander kompatibel sind. Es funkt im ISM-Netz also hier im 2,4GHz Bereich und hat die coole Eigenschaft, dass jedes Gerät gleichzeitig ein Repeater ist.

      Fritz nutzt DECT, weil die es nunmal bereits in die FritzBoxen verbauen und man so sich Hardware sparen kann. Würde es natürlich begrüßen, wenn AVM auch noch nachträglich auf ZigBee setzen würde, so spart man sich die ganzen Bridges. Homekit ist ja nur die Smarhome-Schnittstelle von Apple zu allen Geräten und nutzt auf dem Apple TV vorrangig Bluetooth.

      Alle Standards haben ihre Vor- und Nachteile, es muss sich nur einer übergreifend durchsetzen.

  11. kr florett says:

    Hm….bei dem Preis bleibe ich lieber völlig unsmart und kaufe mir bei Aldi einen manuell zu bedienenden Rollo für 10 EUR.
    Genauso breit,, lang, lichtdicht/durchlässig(die haben die alle paar Monate im Angebot) ….und werden daran nicht sterben.

  12. Gibt es eine Information darüber, ob es noch weitere Farben geben wird?

  13. Manuel Stey says:

    leider nur maximale 195cm „lang“ und damit für meine bodentiefen Fenster mit 230cm unbrauchbar 🙁

  14. War heute in Hamburg bei Ikea. Nichts vorrätig. Laut deren Warenwirtschaftssystem auch in keinem anderen. Heißt: Abwarten. 😀

  15. Für alle die evtl. etwas Lust zum basteln haben.
    https://www.thingiverse.com/thing:2392856
    Soll wohl funktionieren laut Ersteller 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.