Anzeige

Smart-Lighting System Lightify arbeitet mit Belkin WeMo zusammen

Von der Firma Osram kam eine interessante Pressemitteilung für alle, die sich für smarte Lampen interessieren. Interessant hierbei: die deutsche Presse weist auf ein in den USA verfügbares System hin, hierzulande ist bislang kein offizieller Start von Lightify kommuniziert worden, ich gehe aber davon aus, dass dieser nun unmittelbar bevorsteht.

Bildschirmfoto 2014-09-07 um 13.46.04

Das Lightify-System besteht hierbei aus mehreren separat erhältlichen Komponenten, so gibt es per App regelbare Lampen, Lichtbänder und auch einen Gardenspot. Helligkeit, Lichtfarbe und Farbtemperatur sind beispielsweise regelbar, zudem gibt es diverse Modi. Hier ist Osram natürlich nicht der einzige Hersteller auf dem Markt, diverse Anbieter drängen nämlich mit Schmackes in diese Nische.

Auch bei smarten Lampen ist es oftmals von Vorteil, wenn sie mit Lösungen anderer Anbieter zusammenarbeiten und eben jenes ist nun auch mit dem Lightify-System und WeMo von Belkin machbar. Die Lightify-Lösungen lassen sich mittels WeMo Link in das System von Belkin einbinden und so auch über die Software von Belkin steuern. Dies hat auch einen anderen Vorteil: die WeMo-Lösungen lassen sich mittels IFTTT verheiraten und so ist es möglich, die smarten Lampen auf unzählige Arten anzusprechen.

Mal schauen, wie smart unsere Lampen in Zukunft werden. Diverse Lösungen gibt es auf dem Markt, selbst via Bluetooth steuerbare LED-Birnen werden immer günstiger.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Eine Lösung ohne Gateway wäre mir lieber.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.