Smart Home in Europa: 7,5 Millionen ausgelieferte Smart Speaker im 4. Quartal 2018

Smart Home ist noch eine recht junge Kategorie, die vor allem durch die smarten Assistenten von Google, Amazon und Apple dirigiert wird. IDC hat nun die Verkaufszahlen im Bereich Smart Home in Europa für das vierte Quartal 2018 ermittelt. Insgesamt wurden knapp 33 Millionen Geräte ausgeliefert, diese werden in drei Bereiche eingeteilt.

Den größten Bereich stellt dabei Entertainment dar, die Kategorie beinhaltete Smart TVs, aber auch diverse Streaminglösungen, die mit dem TV verbunden werden. 57,7 Prozent macht diese Kategorie im Bereich Smart Home aus, insgesamt wurden hier 19 Millionen Geräte ausgeliefert. Interessanter Punkt. Gerade einmal 16,4 Prozent dieser Geräte sind mit einem Sprachassistenten ausgestattet.

Der zweite große Bereich sind Smart Speaker. Sie sind für 22,9 Prozent des Gesamtmarktes verantwortlich. Der Bereich kennt eigentlich nur zwei Player, Amazon und Google. Amazon schnappt sich 59,8 Prozent Marktanteil, Google hat mit 30,7 Prozent etwas mehr als die Hälfte von Amazon. Da bleibt kein großer Anteil mehr für andere übrig, Smart Speaker wie der Apple HomePod haben es nicht geschafft, da groß zu stören.

Obwohl es den Anschein macht, dass Amazon ein bequemes Polster hat, prophezeit IDC dem Google Assistant bereits 2022 die Marktführerschaft bei Smart Speakern. Leider ohne Begründung – ich selbst halte das zwar nicht für unmöglich, Stand heute aber auch nicht für realistisch. Amazon hat so viele Hebel, an denen gestellt werden kann, um die eigenen Smart Speaker für den Nutzer noch attraktiver zu gestalten.

Im letzten Bereich befinden sich Produkte wie smarte Lampen, Sicherheitsprodukte oder Heizungsthermostate, eben jene Geräte, die von Smart Speakern oder via App angesprochen werden können. Diese Produkte machen 16,7 Prozent des Gesamtmarktes aus. Bis 2023 soll dieser Anteil auf 28,7 Prozent steigen. Vor allem smarte Leuchten werden in der nächsten Zeit ein starkes Wachstum aufweisen, da sie in immer mehr Haushalten zum Einsatz kommen.

Schaut man sich die Gesamtvorschau von IDC an, wird es über die nächsten Jahre ein konstant starkes Wachstum in allen Bereichen geben. Der Gesamtmarkt soll sich 2023 dann auf gut 187 Millionen Geräte belaufen, 2018 waren es gesamt knapp 89 Millionen. Spannend wird natürlich sein, welche Hersteller dann oben stehen, wenn es in Richtung Marktsättigung geht, aber das ist noch viele Jahre entfernt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.