Skype verkauft Gutscheinkarten

Wir haben hier in der Vergangenheit schon gelesen, dass in den US of A schon Gutscheinkarten für den Google Play Store zu haben sind. Tolle Sache, die ich mir auch in Deutschland wünsche – sind doch App-Gutscheinkarten als Geschenk vielleicht sinnvoller als Krawatte, Schnaps oder Socken. Doch es ist nicht Google, sondern Skype, welches nun Gutscheinkarten verkauft. Auch in Deutschland.

Die Geschenkkarten gibt es ab 10 US-Dollar, das entspricht einem Gegenwert von derzeit etwa 7,82 Euro. Geschenkt werden kann bis zu 50 Dollar, die Karten lasen sich zudem individualisieren. Gezahlt werden kann per Kreditkarte oder PayPal. Google: bitte bald in Deutschland nachmachen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Endlich was zu Weihnachten für die ganze Familie. YAY!

  2. Ich warte schon länger auf eine Aktion bei Media Markt & Co mit 35% Rabatt-Aktionen, *lächel*, … Nexus 4 damit kauf, *grins*.

  3. Ich verstehe nicht, warum Google nicht schon längst Gutscheinkarten eingeführt hat. Das würde den Umsatz doch um einiges steigern (man denke allein an die Minderjährigen, die keinen Zugang zu Papis Kreditkarte haben) 😉

  4. Ist vielleicht eine dumme Frage…. aber Skype verkauft Gutscheinkarten für den App Store?
    – Das es bei Rewe eine extra Firma gibt die Leute beschäftigen die die Regale einräumen (sei mein Knecht) macht mir viel mehr Sorge. Bei Rewe verkaufen sie solche Gutscheinkarten. Warum sollte ich die unterstützen??

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.