Skype: Insider-Preview erhält neues Feature für verschlüsselte Konversationen

Microsoft hat ein neues Update für die Insider-Preview seines Skype-Clients veröffentlicht. Insider-Teilnehmer des Dienstes bekommen ab sofort die Möglichkeit, auf das von Open Whipser Systems (Entwickler des Signal-Messengers) entwickelte Signal Protocol zu setzen, um fortan Ende-zu-Ende-verschlüsselte Konversationen zu führen. Das gilt für die Skype-Insider-Versionen 8.13.76.8 für iOS, Android, Linux, Mac und Windows Desktop. Der UWP-Client soll ein wenig später mit der neuen Funktion ausgestattet werden.

Ende-zu-Ende-verschlüsselte Unterhaltungen können sowohl als Audio-Anruf initiiert werden, allerdings können nun auch Textnachrichten inklusive zu versendender Dateianhänge entsprechend verschlüsselt werden. Der Inhalt der einzelnen Konversationen wird dabei sowohl in der Chat-Übersicht, als auch in der Benachrichtigungsliste des Geräts ausgeblendet.

Teilnehmer des Insider-Programms wählen aus dem Erstellen-Menü nun einfach den Eintrag „New Private Conversation“ oder aber wählen jene Option direkt aus dem Profil des Anzurufenden aus. Sobald der Empfänger die Einladung annimmt, werden sämtliche folgenden Texte und Anrufe zwischen beiden Parteien verschlüsselt. Derzeit lassen sich erst einmal nur Unterhaltungen zwischen einzelnen Teilnehmern verschlüsseln und das auch nur dann, wenn wirklich beide ebenfalls Teilnehmer des Insider-Programms mit der aktuellsten Preview-Version sind.

Die laufende Konversation soll sich problemlos zwischen allen verknüpften Geräten hin und her wechseln lassen, die bisher ausgetauschten Nachrichten verbleiben allerdings auf dem jeweiligen Gerät, auf dem sie versendet oder empfangen wurden.

(via Signal und Microsoft)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

3 Kommentare

  1. Gefühlte 4 Jahre zu spät. Hab Skype von einem Jahr komplett von meinen Systemen entfernt.
    Verwendet Skype noch jemand?

  2. Seitdem sie das P2P abgeschaltet haben und den ganzen Verkehr über eigene Server leiten, nicht mehr!

  3. Wie so oft in der Branche hatten sie zwar die optimale Ausgangsposition durch die große Verbreitung, haben dann aber die aktuellen Entwicklungen komplett verschlafen. Spätestens seit so ziemlich jeder andere Messenger E2E verschlüsselt und (Video-)Telefonie unterstützt, dürfte Skype für die meisten obsolet sein.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.