Skype für Windows Phone erhält Update mit verbesserter Sicherheit durch Microsoft-Account

Skype für Windows Phone 8 hat ein Update erhalten. Skype kann somit nur noch über einen Microsoft-Account genutzt werden, bereits letzten September wurde dies für neue Nutzer eingeführt. Dieses Feature ist nun auch in der Windows Phone App angekommen. Interessanterweise scheint dies alles recht automatisch abzulaufen, zumindest konnte ich mich mit meinem Microsoft-Account einloggen und hatte alle Kontakte und Chats vorhanden. Auf dem PC logge ich mich allerdings mit anderen Daten ein. Jedoch nutze ich Skype auch nicht mehr viel, gut möglich, dass ich da schon einmal eine Verlinkung der Accounts vorgenommen habe.

Skype_WP8

Jedenfalls kann man jetzt bei Skype auch Freunde nach den E-Mail-Adressen suchen und ist nicht mehr auf die Nutzer-Namen angewiesen. Ebenso kann man optional eine 2-Faktor-Authentifizierung aktivieren. Die Account-Verlinkung unter Windows Phone läuft folgendermaßen ab: Man gibt bei der Anmeldung seine Microsoft-Account-Daten ein und wird anschließend aufgefordert, seine „alten“ Login-Daten einzugeben (das ist das, was bei mir nicht der Fall war). Der Skype-Name wird dann mit dem Microsoft-Account verknüpft.

Nutzt man regelmäßig mehrere Skype-Accounts, genügt es, einen mit einem Microsoft zu verknüpfen. Benötigt man für die anderen Skype-Accounts ebenfalls einen Microsoft-Account, kann man sich einfach einen neuen erstellen.

Zwei weitere Kleinigkeiten sind ebenfalls neu in der Windows Phone Version von Skype. Es gibt einen „Schreibt gerade…“-Indikator, um zu sehen, wenn der Gegenüber eine Nachricht eingibt. Außerdem ist die „als gelesen markieren“-Funktion leichter zu finden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

2 Kommentare

  1. Schon bei der win8 install wollte mir MS einen Account aufzwingen was ich dankend abgelehnt habe, da werde ich mir erst recht keinen für skype zu legen.
    Immer diese scheinheilige Sicherheit, sollen sie doch einfach sagen das man für alle dienste nur noch einen gemeinsamen account nutzen soll damit da schön alle daten der user zusammen gefasst sind zur späteren Verwertung. von diesen ganzen aufgezwungenen sammelacounts halte ich null komma nix. wenn der account doch mal gekapert wird dann sind alle dienste und daten betroffen.

  2. Genau,
    auch ich sträube mich, mich mit meinem MS-Account dort anzumelden.
    Muss ich jetzt bloß daran denken nicht mehr upzudaten.
    BTW. Gehen eigentlich Fake-Accounts bei MS?