Skype: Account-Löschung unmöglich

Kleiner Schwank gefällig? Ich probiere ja immer zig Dienste aus. Machen ja viele von euch sicherlich auch. Und ich behaupte einfach mal: seriöse Dienste, die ehrlich arbeiten, die haben meistens irgendwo einen Knopf: Konto löschen oder ähnliches. Ende, Aus, Micky Maus. Vielleicht stellt man fest, dass man Dienst xyz nicht mehr benötigt, er zu teuer ist oder eben nicht mehr alle Erwartungen erfüllt. Obwohl ich Skype klasse finde, gibt es Menschen, die diesen Dienst nicht mehr benötigen und ihren Account löschen wollen.

Ratet mal, was bei Skype unter keinen Umständen möglich ist? Richtig, das Löschen des eigenen Accounts. Dieser bleibt bis zum Sankt Nimmerlein-Tag im Netz. Was Microsoft empfiehlt? Wenn man den Account nicht mehr benötigt, dann soll man doch bitte alle persönlichen Informationen aus dem Profil löschen und Skype einfach nicht mehr nutzen. Tja – was würde Chuck Norris nun machen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Versuch mal eine AppleID zu löschen…

  2. Ist ja leider langsam gängige Praxis. Twitter oder Facebook ermöglichen ja auch nur eine Deaktivierung des Accounts, falls man sich wieder anmelden möchte.

    Die „nützliche“ Hilfe von Microsoft gibts übrigens auch in Deutsch. https://support.skype.com/de/faq/FA142/kann-ich-mein-skype-konto-loschen

  3. Der Chuck würde dem Neubesitzer so auf die Schn**** hauen, bis dessen Grinsen vergeht. Dann wäre er sicher zufrieden – den Skype-Account hätte er aber immer noch… :mrgreen:

    @Axel: deswegen stimmt bei meiner AppleID so gut wie nix…

  4. MolokoVelocet says:

    Chuck Norris würde Obama die Schuld geben.

  5. Chuck Norris braucht keinen Skype-Account um Skype (natürlich die werbefreie Version) nutzen zu können.

  6. Chuck Norris hat keinen Skype Account, Skype hat einen Account bei Ihm.

  7. Nach deutschem Recht: unzulässig. Jeder muss jederzeit alle Daten löschen können. Ich meine, das muss sogar selbstständig ermöglicht werden und ein Löschen nur auf Supportanfrage reicht nichtmal.

    Auch die weithin bekannten Suspensionen von Accounts reichen nicht. Die Datenmüssen gelöscht werden. Vollständig. Genauso, wie jeder Newsletterversender ein Abmelden ermöglichen muss und jede Firma überhaupt auf Nachfrage jegliche Werbedaten über einen löschen muss!

  8. Genau bei Apple ist das das Gleiche. Tausend Chats und Mails. Bis heraus kam löschen nein. Selber Anonymisieren ist da angesagt.
    iCloud hängt an Apple ID ….

    Für mich eine Bestätigung mehr den Apfel zu Verlassen.

  9. JSG: Ich glaube es ist nicht so was du schreibst, leider. Und daran klammern sich die Firmen immer.

  10. @Patrick (@storminator89): Facebook und Twitter erlauben nicht nur die Deaktivierung, auch die Löschung. Bei Facebook nur etwas versteckt.

  11. wenn man an den support schreibt und sie bittet euer skype konto zu löschen, dann geht das: de_support@skype.net bei oovoo genauso: support@oovoo.com bei skype kann man sogar auf deutsch schreiben 😀

    p.s.: habe selber alles ausprobiert!!!

  12. Patrick: Doch, bei Facebook kann man sein Konto löschen. Die Option ist in der Hilfe versteckt, mehr darüber kannst du hier nachlesen: http://www.stern.de/digital/online/facebook-account-loeschen-wie-sie-mark-zuckerberg-den-ruecken-kehren-1781802.html

  13. Ich bin seit Anfangszeiten bei Skype. Wirklich oft nutze ich es nicht aber sowas hier regt dazu an seinen Acc. In Skype suckt umzubenennen. Apple sowieso.

  14. Das man bei bestimmten Diensten nicht löschen kann, finde ich extrem unangenehm, das anonymisieren aufwändig und lästig. Ich gebe Caschy recht: seriöse Dienste ermöglichen auch, dass man sich wieder unkompliziert von ihnen verabschiedet. ICQ Accounts löschen geht zB ebenfalls nicht…, auch das ist mir schon negativ aufgefallen (nutzt das überhaupt noch jemand?)

  15. Fabian Wilzbach says:

    Skype ist ja nun wirklich was tolles. Werde es warscheinlich auch bis an mein Lebensende nutzen.
    Trotzallem sollte es doch eine Funktion geben, seinen Account zu löschen.

  16. ich kann mich gar nicht mehr bei icq anmelden, der support antwortet da auch nicht … 🙁

  17. Genau wie bei watchup. Da kann man seinen Account auch nicht löschen. Auf Nachfrage per Mail habe ich nicht mal eine Antwort bekommen.

  18. Genau wie bei watsup (ist das so korrekt geschrieben?). Da kann man seinen Account auch nicht löschen. Auf Nachfrage per Mail habe ich nicht mal eine Antwort bekommen.

  19. Sorry… hab mich vertippt und zu viel abgeschickt… Bitte einmal löschen, Danke.

  20. @draftec
    Also ich hab bei WhatsApp (Android) den Menüpunkt „Mein Konto löschen“. Habs zwar noch nicht gemacht, aber zumindest wäre die Möglichkeit vorhanden.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.