Skype: 40 Millionen Nutzer auf einen Schlag

Kleiner Meilenstein und Einstellen eines Rekordes bei den Jungs von Skype. Der letztes Jahr von Microsoft gekaufte Dienst durfte 40 Millionen Benutzer begrüßen. Wohlgemerkt nicht 40 Millionen Nutzer, die ein Skype-Konto haben und es nutzen, sondern 40 Millionen Nutzer, die tatsächlich und zur gleichen Zeit in das Netzwerk eingeloggt waren.

Für mich ist Skype in den letzten Jahren immer mehr zum bestimmenden Messenger geworden – gerade, wenn es um Gruppenchats und so geht oder ich mal einfach kurz mit Freunden hier und da auf der Welt mittels Video oder Sprache kommunizieren will. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Schon erstaunlich wie sich das ändert über die Jahre. Angefangen mit ICQ war MSN lange Zeit mein Messenger der Wahl. Jetzt ist es auch bei mir Skype, ergänzt mit Gtalk und Facebook.

  2. 40 mio is doch sehr wenig bei 1mrd internetnutzer. Ich kenne 200 menschen von denen nutzen 3 skype, ich nicht.

  3. Nicht schlecht. Das muss man erst einmal schaffen. Ne gute Webseite freut sich (mal FB ausgeschlossen), wenn sie ein paar Millionen zeitgleich auf der Seite hat.
    Aber 40 Mille ist schon krass.

    @addumied: Nur weil wir hier Skype nutzen, müssen das nicht alle weltweit auch machen. Chinesen haben zb meist andere Anbieter, ebenso ist in Spanien selbst FB fast nicht vertreten.

    Ich kenne sehr viele Skype-User- Zusätzlich war es „normal“ in fast jeder Firma wo ich war das dort Skype von jedem Mitarbeiter genutzt wurde. Geht einfach schneller als anrufen oder ne email.

    Ich bin auch mit ICQ groß geworden. Miranda hatte es irgendwann abgelöst, aber nun nutze ich nur noch Skype bzw GoogleChat.

  4. Es läuft immer mehr auf Facebook, SMS Flat und Skype hin.
    Ist eine vertretbare Menge und absolut zuverlässig

  5. Na und?
    50 Mio., das wäre ev. eines Blogeintrages wert. Aber 40 Mio.?

  6. Skype hat für mich ICQ und MSN komplett ersetzt, die Voice chat Qualität ist einfach nicht zu toppen.

  7. Paul Peter says:

    so lange es kein Offline-Textnachrichten und große Probleme beim chatten mit einer etwas wackligen Leitung gibt, ist und bleibt skype für mich nur eine Alternative.

  8. Ich habe es in den letzten 3 Jahren nicht schaffen können länger als 2 Minuten durchgehend Skype zu nutzen. Entweder Software abgeschmiert, Verbindung zu Skype getrennt oder katastrophale Datenraten. Alles übrigens von verschiedenen Standorten und PCs. Mit Windows Live klappt es komishcerweise sogar mit ner ISDN Verbindung einwandfrei.

  9. „Skype beim Windows-Start ausführen“ und „Bei Skype-Start automatisch anmelden“ ist doch vermutlich nach der Installation erst mal standardmäßig aktiviert, oder?

    Die meisten werden das wohl so lassen – so sehe ich das jedenfalls regelmäßig bei Familie und Bekannten, wenn ich mal was warten darf -, das hilft natürlich bei der Zahl gleichzeitig eingeloggter Benutzer…

  10. @mcbexx:
    Das sehe ich genauso. Viele installieren es, weil sie einmal mit ihren Freunden in entfernten (Urlaubs-)Ländern länger oder über Webcam sprechen wollen und lassen es dann einfach drauf, ständig aktiv im Hintergrund.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.