Skynet lässt grüßen: schnellster Roboter der Welt

Puh Freunde – da müsst ihr eure Mofas in Zukunft frisieren, denn es gibt einen neuen Geschwindigkeitsrekord in Sachen laufender Roboter. Das animalisch anmutende Konstrukt schafft es, bis auf 29 km/h zu beschleunigen. Bewegungs-Legastheniker wie ich wären ohne Chancen. Der alte Speed-Rekord datierte übrigens aus dem Jahre 1989 (21,08 km/h).

Noch ist das Biest angekettet, soll aber noch im Laufe dieses Jahres mal frei getestet werden: „The current version of the Cheetah robot runs on a laboratory treadmill where it is powered by an off-board hydraulic pump, and uses a boom-like device to keep it running in the center of the treadmill. Testing of a free-running prototype is planned for later this year.“ (Danke Matthias!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Die Zeiten sind vorbei, in denen dein Roboter einfach nur zu dir gegangen ist… – Jetzt kann er sogar zu dir rennen 😀

  2. Verdammt rennt das Ding;))

    Das in einem Hündekostüm…. Kann locker neben einem Radfahrer mithalten. Keine Hundesteuer, kein Hundekot, höchstens etwas Servoöl mal;)

    Solange das Ding keiner ans Skynet anschließt… 😉

  3. Nee, irgendwie angsteinflössend, und wenn er nun Hunger hat und nichts ist da? Muss nicht sein ! Basta!

  4. DARPA: https://de.wikipedia.org/wiki/Darpa

    Das Teil ist Militärforschung. Was man alles daraus machen kann, wenn man z.B. Waffen draufbaut. Dazu autonome Versorgung per Nahrungsaufnahme (Fleisch).

    Viel Spaß.

  5. warum läuft der denn rückwärts?

  6. „Der alte Speed-Rekort“ aua aua -.-

  7. @Tarani
    Der Roboter läuft von rechts nach links vorwärts.

  8. Hinzu kommt noch das Skynet (die Cloud) irgendwie eh schon da ist. Zwar nicht komplett autonom, aber irgendwie ist die Voraussetzung schon dafür geschaffen. Denn das Teil wird dann auch darüber seine Daten bekommen(GPS-Chip,SIM-Karte und nen kleiner Speicher) und weltweit kann man das Teil steuern. Quasi die Drone die nicht fliegt sondern rennt.

  9. coriandreas says:

    Tja, mit noch etwas Gehirnschmalz 2.0
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,823928,00.html
    will ich mir gar nicht ausdenken, wie autonom und android die Dinger noch werden können: Transformer lässt grüßen…
    Bis die Roboter aber über Stock und Stein laufen, klettern oder vielleicht auch schon gleiten, segeln, tauchen, schwimmen – wird noch ein Jahrzent andauern.
    Aber irgendwann geht uns deutlich absehbar die Arbeit aus… Polizei stellt dann Renn-Roboter ein, statt die menschliche Variante!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.