Sky will komplettes Pay-TV-Angebot via Internet zugänglich machen

Kurz notiert: Der Pay-TV-Anbieter Sky plant offenbar, sein gesamtes Angebot über das Internet zugänglich zu machen. Damit wolle man erstmals eine wirkliche Alternative zu den bisherigen Verbreitungswegen Satellit, Kabel und IPTV schaffen. Benötigt wird dafür der aktuellste Receiver des Unternehmens, der Sky Q. Geplant ist, den Service aller Voraussicht nach bereits 2018 in Großbritannien starten zu lassen. Wenig später sollen auch Deutschland, Österreich und Italien in den Genuss dieser Option kommen. Doch auch bezüglich des Sky Stores und dem Service Sky Ticket gibt es Neuigkeiten zu vermelden.

Der Sky Store ist bereits 2014 in Großbritannien gestartet. Doch in diesem Jahr sollen dann auch Deutschland und Österreich die Möglichkeit bekommen, über die digitale Videothek Filme oder Serien mieten oder kaufen zu können. Käufer von Inhalten erhalten hier neben dem Download auch das Angebot, eine Kopie davon auf DVD per Post nach Hause geliefert zu bekommen.

Außerdem wolle Sky den Service Sky Ticket auf weiteren Endgeräten und Plattformen in Deutschland und Österreich anbieten. Hiermit lassen sich ohne großartiges Abo über das Internet die Inhalte von Sky zugänglich machen.

(via TV Digital)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. so ungefähr 8 jahre zuspät dann^^ ich glaub bis 2020 werden die pleite gehen.

  2. Ohne die Bundesliga wäre Sky schon lange am Ende. Die restlichen Pakete taugen rein gar nix mehr. Ist nur für Sat Kunden interessant. Aber wird immer schlechter

  3. Ja, viel zu spät und überfällig.

    Bei Sky on Demand gibt es ein paar interessante Serien, die umständliche Bedienung des Receivers halten mich aber immer wieder davon ab die regelmässig zu gucken.

    Ich erkenne nicht welche Folgen ich schon gesehen habe
    Ich muss mich durch umständliche Menüs wählen um wieder zur Serie zu kommen
    Teilweise kann man nicht mal lesen um welche Folge es sich handelt, weil der Name abgeschnitten ist.

    Nett wäre ein AppleTV-App, aber das wird ja ähnlich wie AmazonVideo an Apples 30%-Reglung scheitern.

  4. Zeit wird es. Mein Sky-Abo musste ich kündigen, weil es in meiner vorherigen Wohnung nicht möglich war, Sky per Fernsehanschluss zu empfangen.

    PS: Das Wort „aktuellste“ (im Artikel) existiert in der deutschen Sprache nicht. „Aktuell“ kann man nicht steigern. Sollte ausgebessert werden. 😉

  5. Jens Breitenbach says:

    Da muss Sky sich aber ggü. Sky Ticket und Co. nach dem heutigen Stand deutlich steigern. Dauernd irgendwelche Fehler auch nur wenn man online einloggen will. Keine FireTV-App. Katastrophale Receiverbox. Jetzt kann man nicht mal mehr Inhalte vom Notebook per HDMI an den Fernseher leiten, weil es aktiv unterbunden wird. Browsersupport allein mit Silverlight ist da noch das geringste Übel.

    Wollte ja Sky nach meinen guten Erfahrungen mit Netflix und Amazon Prime eine Chance geben, aber sie machen es einem wirklich extrem schwer. Siehe allein die technische Seite im ersten Absatz.

    Gerade für letzten Staffeln einiger Serien z.B. den HBO-Bereich wäre es attraktiv für uns. Dann sind die neuen Staffeln dann aber teils nur vorhanden, wenn gerade die aktuelle Staffel veröffentlich wird. Dann ist von der neusten Staffel die fünfte Folge online und dann kann man da schon die erste nicht mehr sehen…. Fühlt sich alles sehr Retro an. Quasi wie altes (PayTV-)Fernsehen. Binge-Wachting quasi kaum möglich und generell muss man sein Leben wieder am Fernsehen ausrichten. Klar verschwinden auch bei Amazon und Netflix irgendwann mal Serien und Filme, aber nicht derart schnell. Gerade bei den Exklusivgeschichten macht man es imho möglichst unattraktiv, sodass man da viel ggü. der Konkurrenz verspielt.

  6. Dafür müssen die aber auch mal ganz kräftig ihre Benutzeroberfläche überarbeiten. Ich hatte mir letztes Jahr für GoT das Sky Online Entertainment-Ticket gegönnt. Es waren da durchaus noch einige mehr Serien die mir zugesagt hätten. Aber mal abgesehen davon, dass es für mich zu nervig war, diese nur am Rechner sehen zu können, war das Angebot selbst an dem dann aber auch noch total schlecht zu nutzen. Es war total schlecht zu überblicken was überhaupt Teil des Tickets war und die verschiedenen Serien-Genres waren auch total mies sortiert. Das hat mir den Spaß total verdorben und deswegen habe ich nach GoT das Ticket wieder gekündigt und auch nicht das beim Kündigungsgespräch offerierte Angebot angenommen das Abo für den halben Preis fortzusetzen.

  7. Dann muss Sky erst mal Technik entwickeln, die auch funktioniert und die Streamingqualität ist auch unterirdisch. Dann verlässt wohl auch noch Discovery die Skyplattform. Dann brauchen alle für Fußball 2 Abos usw. Sky ist tot.

  8. Wolfgang Denda says:

    Der Receiver von Sky crasht alle paar Tage, der „Jugendschutz“ nervt einen sogar zwischen zwei aufeinander folgenden Teilen von „Dark Matter“. Da fürchte ich für ein Onlineangebot das schlimmste, bezüglich Nutzerführung und Streamqualität. Ich sehe aber immer noch keine Alternative zum Digitalkabel, wenn die Netzbandbreite fehlt.

  9. also wir nutzen schon seit Jahren den Sky go Zugang für die Bundesliga. So schlecht wie das funktioniert würde ich mir da keine allzu große Hoffnungen machen. Ständig bricht die Verbindung ab (mit 100Mbit Leitung) oder es kommt zu abstrusen Fehlermeldungen. Durchgehend HD (1080p) hatte ich Samstag mittags zur BuLi noch nie.

    Ach ja, der Support ist natürlich lachhaft und antwortet NICHT auf Anfragen. Zeitnahe Infos zu Verbindungsproblemen gibt es nicht. Dafür wäre der Twitter-Account doch prädestiniert.

    Ich dachte eigentlich, dass ich dem ganzen noch ne Chance gebe, nachdem der unsägliche Marcel Reif endlich weg ist. Aber das muss ich mir noch gründlich überlegen. Mit dem „Alles-streamen“-Angebot lockt mich jedenfalls keiner.

  10. Sky? Gekündigt!

  11. Prinzipiell war bei der Überschrift erst einmal mein Interesse geweckt, aber es war eigentlich klar, dass es Sky natürlich wieder verbockt.
    Wieso wieder irgendein schwachsinniger Receiver? Ein solches Angebot macht nur dann Sinn wenn Sky als ganz gewöhne App auf meinem Fernseher oder Mediaplayer verfügbar ist neben Netflix und Amazon Video und sich dort komfortabel nutzen lässt. Und das Ganze zu einem angemessenen Preis, gerne auch ohne den ganzen Bundesliga Schwachsinn der mich eh nicht einmal ansatzweise interessiert, und welchen ich mit meinen Gebühren auch nicht quersubventionieren möchte.

    Dann, und nur dann, hat ein solches Angebot eine Chance bei mir und sicher vielen anderen auch.

  12. Ich habe wirklich versucht über Sky Ticket Bundesliga zu gucken. Leider gab es im letzten Oktober ein „Update“ der LG TV App, die die Benutzung unmöglich macht. Die Foren sind voll mit der Problematik, nur von Sky kommt nichts.

    Netflix hätte einen solchen Bug innerhalb von 24 Stunden gefixt.

    Sky ist einfach unfähig.

  13. Markus Meyer says:

    Ich habe das Sky Ticket Bundesliga auf meinen Apple TV und muss sagen das es nicht gerade toll umgesetzt ist und viel zu oft Asynchron läuft…Nervt gewaltig wenn das Bilde dem Ton 5 Sec und mehr Hinterher Läuft. Das zweite große Manko ist das Ständige neu Anmelden und das ist auch noch gewollt von Sky, was soll den dieser Schmarrn, also ob man seine StreamBox mal so weiter gibt… Sky muss gewaltig an sich Arbeiten und wenn der Vertrag mit Discovery nicht über die Bühne geht sind weitere wirklich gute Sender weg, was bleibt dann bei Sky übrig was das Geld noch wert ist…Nix

  14. @mini
    die sind schon immer pleite (noch nie gewinn gemacht)… aber konkurs werden die nicht gehen, weil die zu einem der größten medienkonzerne der welt gehören.

    @benjamin
    sky uk hat schon seit einem jahr eine neue oberfläche.. mal sehen wann die hier kommt. evtl nur für den neuen sky Q receiver.

    @lutz
    das liegt eher an dem blöden betriebsystem von LG. das stirbt so langsam. ein grund keinen LG zu kaufen.

  15. @HO
    Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen dem „blöden“ Betriebssystem und der Unfähigkeit, eine funktionierende App bereitzustellen. Die Konkurrenz schafft es ja auch.

  16. maxvorstadt23 says:

    Warum funktioniert es (synchroner Ton, HD Qualtiät, UI) denn bei Zattoo, TV-Spielfilm, Amazon Prime Video sowie bei Netflix problemlos? Können die sich nicht ordentliche Informations-Designer und Programmierer beschaffen?

  17. Und ich dachte, ich sei der Einzige, dem Sky zum Hals heraus hängt. 🙂
    100% Zustimmung zu allen bisherigen Kommentaren.

    Receiver und Oberfläche sind eine Katastrophe und die Weigerung, eine anständige App für AppleTV, FireTV und xBox zu Programmieren ist einfach nur rückständig.
    Ebenso die Verfügbarkeit. Folgen die nur sieben Tage online sind, nicht immer die ganze Staffel, bzw. nicht immer alle Staffeln abrufbar. Man sieht nicht, welche Folge man zuletzt gesehen hat und in der iPhone / iPad App ist Airplay untersagt.

    So funktioniert das 2017 einfach nicht mehr. Dieser Sender ist irgendwann in den 0er Jahren hängen geblieben und hat einfach nicht erkannt wohin die Reise geht.
    Dieser Versuch ist zwar ein wichtiger Schritt, in die richtige Richtung, wird aber von Sky wie immer, nur halbherzig umgesetzt werden.

  18. Bei jedem Sky-Beitrag hier wundere ich mich erneut, dass es den Laden überhaupt noch gibt. Ist einfach nicht tot zu kriegen 🙂

  19. Zu Sky und der furchtbaren Hardware ist bereits alles gesagt. Wobei auch das Sky Ticket App beim Apple TV ne Vollkatastrophe ist. Hab seit wenigen Tagen Sky über Telekom Entertain. Macht schon wirklich deutlich mehr Spaß.

    @me: Ohne die Fußballrechte wäre Sky bestimmt „tot zu kriegen“.

  20. Ist es nicht so, dass Sky aus England mit unserem Sky bis auf den gleichen Namen gar nichts miteinander zu tun haben?

    Das haben sich die Briten doch bei der Umbenennung von Premiere schon über die Namensgleichheit beschwert.

  21. @Patrick

    Sky Deutschland gehört mit Mehrheitsanteil der BSkyB, also den Briten.

  22. @Sören: Selbst der Duden verwendet die Steigerung von „aktuell“ für die Wortbeschreibung von „top“:
    „von höchster Güte, hervorragend; auf dem aktuellsten Stand, hochmodern“
    http://www.duden.de/rechtschreibung/top

  23. Was soll der Vorteil sein? Schlechtere Quaöität wie bei T-Entertain weil die Bitrate komprimiert wurde?? Über DVB S2 hat mAn die klar beste Qualität!

  24. @Jan, @Sören
    Wie drückt man denn auch im Deutschen sonst folgenden Satz aus: „Diese These ist heute aktueller denn je.“

    Ich denke, aktuell hat im Deutschen unterschiedliche Bedeutungen, teilweise sind sie nicht steigerbar, teilweise sind sie es. Im hier verwendeten Kontext ergibt es für mich aber zwar keinen Sinn: Entweder der Receiver ist aktuell, dann ist er eben nicht veraltet, oder ist nicht aktuell, dann ist er veraltet. Windows kann aktuell sein, oder es fehlen Updates. Aber, man kann es auch anders sehen. Im Englischen wäre die Entsprechung wahrscheinlich current, was man nicht steigern kann. Im englischen gibt es für einen solchen Fall dann die Möglichkeit ein more oder most davor zu schreiben und schon kann mann es doch steigern. So könnte man durchaus vom most current receiver sprechen. Das wäre dann der aktuellste Receiver.

    Vielleicht, wie so oft, hat sich die Sprache einfach schon weiter entwickelt, während es irgendwo eine Regel gibt: Aktuell lässt sich nicht steigern. 🙂

  25. Um auch mal was positives anzumerken: bei mir läuft die SkyTicket-App (und damit The Walking Dead) auf der XBox One einwandfrei …

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.