Sky Ticket: Endlich in Full HD

Nutzer von Sky Ticket bekommen eine willkommene Neuerung spendiert. So haben diese die Möglichkeit, Serien und Filme auf vielen Geräten in Full HD zu genießen, vorher war man da ja nur auf HD beschränkt. Bei Sky hat man die Bildqualität für auf Abruf verfügbare Programme auf dem Sky Ticket TV Stick, auf Samsung Smart TVs, der Xbox One, Apple TV und Chromecast durchgängig auf 1080p erhöht. Auf allen weiteren Plattformen erfolgt die Umstellung in den kommenden Monaten, wie Sky mitteilte. Falls ihr Sky Ticket nutzt und eine entsprechende Sound-Anlage daheim hat, dann schaut doch auch einmal, ob ihr ebenso 5.1-Sound angeboten bekommt.

  • Danke Nicolai!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

34 Kommentare

  1. Jetzt wo andere mit immer mehr 4K Inhalten kommen stellt Sky auf FullHD um. Respekt !

  2. Willkommen in den 2010er Jahren, Sky Ticket! 🙂

    5.1 Sound: Mir war letzte Woche bei 911 aufgefallen, dass plötzlich Ton von hinten kam. Und das, obwohl Pro Logic ausgeschaltet war. Mein Receiver zeigt ein 5.1 Signal an. Andere Serien / Filme habe ich noch nicht getestet. Würde mich mal interessieren, ob das jemand bestätigen kann.

    • Habe ich auch denen heute morgen auch zurück geschrieben, ob die Mail aus dem Jahr 2010 stammt und ausversehen auf wieder senden das falsche Datum stand.

  3. whatyearisit.gif

  4. The future is now.

  5. Im Jahr 2020? Wow

    Wenn jetzt noch die öffentlichen aufrüsten, friert die Hölle zu… das ganze ist an Armseligkeit nicht zu überbieten.

    • Die Privaten senden bis mindestens 2024 in SD, das finde ich noch armseliger, bei den ÖR ist HD immerhon seit 10 Jahren Standard.

      • Das liegt an den Zuschauern. Zu viele (ca. 80%) sind nicht bereit für HD zu zahlen.
        Von der Logik würde ich auch sagen: „Na, dann stellt SD ein und dann können die ja überlegen, ob sie verzichten oder zahlen!“
        Aber das Risiko bei der Masse ist zu groß und der Werbemarkt würde komplett einbrechen (falls z.B. 50% wegfallen, weil sie lieber verzichten als zu zahlen für HD).

        Also: Leute seht zu und zahlt die Sch… 5,-€ für HD, damit wir endlich das letzte Jahrhundert verlassen können!

        • Wieso sollte ich 5 Euro für Werbesendungen zahlen? Hallo???

          Privaten werden irgendwann kostenfrei in HD senden aber niemand schaut dann mehr zu aber leider merken die Sender es nicht

        • Warum sollte man den privaten noch Geld geben für HD. Wenn sie SD abschalten, is das so. Spart man sich die Werbung zu sehen.

        • Ihr verkennt beide die „Masse“: Stand heute zahlen knapp 80% der TV-Haushalte weder HDplus (Sat) oder die HD-Option (Kabel). Das sind ca. 41 Mio. TV-Haushalte (rechnet mal mit 2-4 Personen/Haushalt). Selbst wenn „nur“ 30% von den 41 Mio. nicht „gezwungen“ auf HD umsteigen, dann bricht den Privatsendern die Existenzgrundlage weg, weil die Werbespots billiger zu verkaufen wären, usw.
          Die Privaten finanzieren sich nun mal durch Werbung.
          Dafür zahlt man halt bei Netflix und anderen monatlich ein Abo. RTL&Co. haben nur Werbeeinnahmen. Alternativ bekommt man ja inzwischen auch die Streamvarianten der Sender gegen Geld und in HD.

          Ich wäre ja dafür SD abzuschalten – nur pleite geht keiner nur um das veraltete Sendeformat abzuschalten.

          • Warum kann mann der Schweiz auf Wilmaa und Teleboy die Privaten kostenlos in HD sehen?

            Ich schau schon lange kein Lineares TV mehr. Ich sehe einfach noch ein, für Werbung in HD zu bezahlen.

            • Weil die Schweiz a) nicht Deutschland und b) kein Kernmarkt ist? Wie viele TV Haushalte hat die Schweiz? 😉

              Ich schaue auch höchst selten DVB. Ich streame fast nur, auch TV-Sender (oft aber auch erst nachträglich – ohne Werbung).
              Aber das ändert nichts am Finazmodell der Privatsender: Sie verkaufen Werbespots gegen Geld um sich zu finanzieren. Wenn dann z.B. 3-4 Mio zugucken sind die Preise gerechtfertigt, schaut aber nicht mal 1 Mio., dann muss man die Preise runterschrauben, weil weder MediaMarkt noch Sparkasse den Spot für 1 Mio so hoch bezahlen will.

              Und nur darum geht es, das Geschäftsprinzip von werbefinanzierten Privatsendern.

              Auf der anderen Seite bereitet RTL den UHD-Regelbetrieb bereits vor und will 2026 fertig umgestellt haben. Hieße, es wird mit HLG-Protokoll (HDR) gesendet, pauschal. Auch FullHD-Inhalte werden erst hochskaliert (wie früher bei HD und SDTV). Aber Ziel ist schon die „großen Shows“ bereits in 4K mit HDR zu senden.
              Auch das macht RTL mit den Werbeeinnahmen. Anders als Sky, wo man sich 21 Jahre ausgeruht hat und nie über 5 Mio. Kunden gekommen ist, weil kaum einer die Umstände und Preise in Kauf nimmt. Jetzt, wo alle sowieso weg vom TV gehen, fällt ihnen ein, dass sie was machen müssten. :p

        • Wer schaut denn bitte noch Fernseh in 2020. Die müssten mir Geld zahlen, damit ich mir den Rotz antue! Keinen Cent bekommen die. Ist schon schlimm genug, dass manche Mietswohnungen mal Kabelfernsehen abbestellen können.

          • Es sind schon noch Mio von Menschen – bundesweit. Rückläufig ja, aber Streaming ist längst nicht auf Augenhöhe.
            Nur „verändern“ muss sich Fernsehen. Es will keiner mehr ernsthaft Serien und Filme gekürzt und von Werbung unterbrochen sehen – und kostenlos nur in SD. Womöglich auf 65″ UHD-TVs xD

            Aber es gibt genug Bereiche in denen TV eine Zukunft hat. Zum einen muss nur auf UHD umgestellt werden (was ja bereits beschlossen ist). Und dann geht es um „Live- und Eigenproduktionen“. Ob Show, Talk, Magazin das sind TV-Formate, die weiter ihr Publikum haben. Thematisch von Boulevard bis Politik, für junge und alte Zuschauer.

            Sport eignet sich auch hervorragend – nur ist der Markt hart geworden, weil man mit Sport immer Leute lockt. Und die Lizenzrechte kosten derart viel inzwischen… Da kannst Du 4 Outputdeals mit Disney/FOX/Universal, HBO/Warner, Viacom/Paramount und Sony abschließen und zahlst nicht so viel wie für „Premium-Sportrechte“.
            Und das Geld muss irgendwo herkommen.

            Aber Sky ist ein Auslaufmodell, linear. Nicxht umsonst läuft bereits in Österreich der Test namens „SkyX“, eine reine Streamplattform.

        • Ich zahle seit Jahren jede Menge Knatter an den ÖR, ohne dass ich den gucke und ohne dass ich überhaupt gefragt werde. Für das, was ich zahle, könnte jeder Amateur nicht nur in HD senden, sondern gleich in 4K. Nur unser ÖR braucht noch mehr Geld..

  6. Hallo Sky, willkommen im Jahr…2015?
    Das mit dem Ton wäre tatsächlich interessant, aber generell gilt hier eigentlich – too little, too late.

  7. @Caschy
    Weißst du wie sieht es mit den SkyQ / Sky Go Apps aussieht?

  8. Wenn sie es jetzt noch schaffen, alle Serien / Filme mit Orginalton samt deutschen Untertiteln zu liefern (was Netflix generell schon macht und Amazon mittlerweile auch ganz gut hinbekommt), dann würde ich mir fast überlegen auch nochmal ein Ticket zuzulegen.
    Haben doch die eine oder andere interessante Serie im Programm – nur halt nicht im O-Ton mit UT.

  9. Jetzt auch noch die Bitrate aufdrehen, damit man von dieser „hohen“ Auflösung auch was hat.

  10. Sport dann ebenfalls?

  11. 19,99 Euro pro Monat selbstverständlich 🙂

  12. Wow… Sky zieht nach… und ist auf dem technischen Stand von vor 5 Jahren.
    Ungefähr so, als würde ein Autohersteller sich damit brüsten, endlich Scheibenwischer einzubauen.

    Fehlen trotzdem die Seitenspiegel, Airbags und Fernlicht.

    Bsp:
    – Fehlende Untertitel machen (bei Serien im O-Ton, wie The New Pope fatal, wo ständig zwischen Sprachen gewechselt wird)
    – Usability der Apps (LG TV und Android) katastrophal. Ständige Abstürze und sowas wie Merklisten funktioniert NIE
    – Neue Kunden warten teils wochenlang darauf auf ihre Kundendaten digital zuzugreifen (laut einem Kollegen werden die wohl noch „manuell“ angelegt).
    – Von fehlendem HDR oder 4K wollen wir gar nicht erst anfangen

    Sky hat da noch seeeehr sehr viel Nachholbedarf.
    Umso ärgerlicher, da sie das Streaming Monopol auf viele gute Serien haben.

  13. Immerhin kostet es keinen Aufpreis, bei Netflix sind es immer noch 4 Euro mehr fürs HD Abo.

    • Naja, die SD-Version von NF ist eigentlich für die reine mobile Nutzung gedacht.
      Nicht für „Freaks“, die 2020 auf >1,20m Bildschirmdiagonalen die neusten Serien mit 480p Duplo-Steinen gucken wollen. 😉

  14. Na ja, also auf dem Apple TV 4K habe ich jetzt hier eine durchschnittliche Datenrate von 6,2 Mbps bei 1080p…
    Die Bildqualität hat sich damit schon erheblich verbessert und es gibt keine Bauklötze mehr zu bewundern.
    Vor der Veränderung gab es nur ca. 2,2 Mbps, so wie bei den ARTE Stream Angebot.
    Also für mich ist das völlig okay aussehend auf 65 Zoll OLED.
    Grüße

  15. Ich hab jetzt seit kurzen DD 5.1 über meine Android TV App. Endlich, da macht Midway viel mehr Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.