Sky reagiert auf Abmahnung und ändert Nummern der Kundenhotline

Sky Deutschland hatte eine Abmahnung der Verbraucherzentrale Bayern kassiert. Darüber hatte Benny im Februar gebloggt. Stein des Anstoßes war die Hotline für Kunden, welche bei einer Kündigung von einer kostenfreien 0800-Nummer zur weiteren Absprache auf eine kostenpflichtige 01806-Telefonnummer verwies. Ab dem 18. März 2019 ändert Sky diese Praktik, wie man in einer uns vorliegenden E-Mail bereits seine Partner informiert.

Demnach stellt der Kundendienst von Sky seine Rufnummern ab dem 18. März 2019, also Montag, auf folgende Varianten um:

  • 089 99 72 79 00 für Bestandskunden (ersetzt 01806 11 00 00)
  • 089 99 72 79 33 für Neukunden (ersetzt 01806 50 15 01)
  • 089 99 72 79 34 als Hilfe für Online-Kunden (ersetzt 01806 50 35 03)

Damit dürfte den Wünschen der Verbraucherschützer und Kunden vermutlich Genüge getan sein. Auch ihr hattet sehr negativ auf die bisherigen Praktiken Skys reagiert und entsprechende Kommentare hinterlassen. Immerhin hat Sky Deutschland nun aber relativ fix nachgebessert – wenn auch leider erst auf Druck der Verbraucherschützer.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Die hatten doch nur Angst vor Klagen oder Abmahnungen durch die Bundesnetzagentur. Dass die also nun tätig geworden sind, kann man denen nicht zu gute halten, weil die bloß Schadensbegrenzung praktizieren. Der Kunde ist da scheiß egal. Ist ja aber schon seit Jahren so und war auch damals noch bei Premiere so. Bestandskunden sind nichts wert, stattdessen immer kündigen und als Neukunde auftreten und sobald die Widerrufsfrist gestrichen ist, ist der Kundenservice gleich Null.

    Ist bei unseren Mobilfunkanbietern ja aber genau so. Und wer ist Schuld?

    Der Kunde. Weil der lässt es geschehen, statt Sturm zu rennen und diese Praktiken nicht mehr zu unterstützen, indem man die Vereine boykottiert.

    • Nur Sportscheu zu glotzen ist aber auch nicht so der Hit.
      Bei Premiere war der Service definitiv besser. Vor allem wurde man da nicht in der hotline ins Ausland transferiert.

  2. Herr Hauser says:

    Die Nummern sollen jetzt schon funktionieren.

  3. Den Verein gibt’s ja immer noch. Faszinierend…

  4. Nummer sollten seit gestern gehen und ein guter Schritt in die Richtige Richtung.

  5. Wer einmal mit der Sky Kundenhotline zu tun hatte ist geheilt und will nie wieder was mit Sky zu tun haben. Jedenfalls geht es mir so 🙂

  6. Wo bleiben die verdammten Untertitel bei skygo??? Eine Frechheit ist das. Ich kann nur 20% auf beiden Ohren hören und möchte nicht immer Kopfhörer aufsetzen. Inklusiv und Barrierefrei ist skygo dazu nicht!

  7. Wagener Frank says:

    Die Kundenhotline war bisher Himmelschreiend schlecht. Wartezeiten von mindestens einer halben Stunde oder mehr. Zu jeder Tageszeit.
    Sollte dann tatsächlich jemand ans Telefon gehen ist diese Person ohne besondere Kompetenz ausgestattet und kann sich nur an vorgegebenen Texten halten.
    Bin gespannt wie das in ZUKUNFT aussieht. Jedoch habe ich keine große Hoffnung.

  8. hoffentlich gibts baldnoch ein update damit der videotext wieder geht

  9. Also wenn man das hier liest schlage ich nur die Hände über dem Kopf zusammen.ich habe es doch selber in der Hand wenn ich irgendwo Anrufe und eine Warteschleife da ist entscheide ich doch selber wie lange ich warte und wie lange ich nicht warte aber ich glaube da unten im Süden von Deutschland da gibt es nur sture lederhosenträger die rumprahlen was alles haben und alles können aber ansonsten sind sie geizig wie die Österreicher auf der anderen Seite der Alpen.wenn ich irgendwo ein Abo abschließen dann entscheide ich doch ob ich das machen würde oder nicht also bin ich da selber für verantwortlich.

  10. kleine Bemerkung am Rande:

    die sky-Hotline ist nur noch bis 20 Uhr zu erreichen. Es wird darauf hingewiesen, dass eine Unterstützung von onine zu erledigenden Dingen u.U. nicht unterstützt werden kann.
    Nachdem ich heute einen ersten Kontakt mit dem Chat von amazon hatte – Kundenparadies – fällt mir zu sky nichts mehr ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.