Sky Q: Das bringt das neue Update für die Receiver

Sky verteilt ein Update für seine Sky-Q-Receiver. Nach diesem Update haben Anwender die Möglichkeit, die Jugendschutz-Einstellungen ganz nach ihren persönlichen Bedürfnissen vorzunehmen, das soll die Bedienung einfacher machen.

Im Modus „Standardmäßig“ wird die Jugendschutz-PIN zu folgenden Zeiten abgefragt: Inhalte ab 12 Jahren von 6-20 Uhr, ab 16 Jahren von 6-22 Uhr und ab 18 Jahren von 6-23 Uhr. Mit der Einstellung „Individuell“ haben Kunden die Möglichkeit, ganz einfach Altersstufe und Zeitpunkt der PIN-Abfrage nach ihren Bedürfnissen auszuwählen, so Sky in einer Aussendung an Kunden. Im Modus „Nie“ können Nutzer, die keine Kinder im Haushalt haben, die PIN-Abfrage für Inhalte von FSK0 bis FSK18 komplett deaktivieren. Ausnahme sind Inhalte auf den Blue-Movie-Kanälen oder in der 18+-App. Für mich persönlich eine gute Neuerung.

Die Jugendschutz-Einstellungen können über den Menüpunkt „Mein Sky Q>Jugendschutz“ modifiziert werden. Sie sind zunächst ausschließlich für den Sky-Q-Receiver verfügbar. Die Erweiterung auf das Receivermodell Sky+, auf die Sky-Q-Mini-Box, sowie die Sky Go und Sky-Q-App erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Ferner wurde das Hauptmenü umgebaut. Unter dem neuen Menüpunkt „Mein Sky Q“ sind künftig unter anderem die Funktionen der bislang von Mobilgeräten bekannten „Mein Sky“ App zu finden. Damit lassen sich direkt über den Receiver Sky PIN und Jugendschutz PIN verwalten, die gebuchten Sky Pakete einsehen und weitere Sky Pakete dazubuchen. Das neue Sky Q Softwareupdate wird innerhalb der nächsten Wochen schrittweise an alle Kunden mit Sky Q Receiver ausgespielt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Die Hölle friert zu. Endlich die Jugendschutz-PIN abschalten, ich fasse es nicht!

  2. Das 1. Feature das einen Mehrwert bei Sky Q bringt statt nur Nachteile.

  3. Die könnten Ihre Produkte für einen Cent anbieten, mich sehen die nie wieder. Große Versprechen und nichts dahinter. Böse Zungen sprechen von Betrug.

  4. Sollte im gleichen Zeitpunkt nicht ein ubdate erscheinen damit man seine aufnahmen auch unterwegs schauen kann?

  5. Wenn sie jetzt noch bessere Inhalte und ein ordentliches Streaming über den eigenen Receiver hinbekmmen, könnte man glatt Kunde werden. Aber wenn ich an einer 150MBit Leitung mit Abbrüchen und SD Qualität streamen muss und das bei ziemlich viel Müll im Programm, da vergeht es mir.

  6. Ingo Redemann says:

    Ich finde, Sky sollte zunächst mal daran arbeiten die Funktionen, die es früher gab aber mit dem Sky Q Receiver einfach weggefallen sind wieder bereit zu stellen. Zum Beispiel der Aufruf des EPG mit einem Knopdruck. Früher zack drin, heute: Home-Button, runter, rechts, rechts. Total prima User Experience 😉

  7. Klappt dies dann nur für den Sky Q Reciever oder auch für alle anderen?

    • Dieser Artikel hat nur 4 Absätze und kann in maximal 2 Minuten gelesen werden. Vorausgesetzt man versteht auch was man liest, sollte sich so eine Frage eigentlich vermeiden lassen, liebe Lisa -> schau dir nochmal den 3. Absatz etwas genauer an …

  8. Würde ich mir für den Telekom Receiver auch wünschen. Gab zwar dort vor kurzem auch ein größeres Update, meine aber, an den Einstellungen hätten sie nichts geändert. Ab 20 Uhr ohne PIN Eingabe funktionierte allerdings vor dem Update.

  9. Sehr schön, habe das Update seit eben drauf. Endlich nicht mehr das ständige Eingeben beim Umschalten der Kanäle etc.

  10. Mein Rotz Sky Receiver funzt einfach nicht.
    Nach jedem Sendersuchlauf kommt ne Fehlermeldung und das wars. Schrott

  11. Wenn jetzt noch Text dazu kommt nehme ich ihn auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.