Sky hat Kunden verloren

Sky gehört mittlerweile zum US-Unternehmen Comcast. Die gesamte Comcast Corporation ist der größte Kabelnetzbetreiber, nach AT&T der zweitgrößte Internetdiensteanbieter und nach AT&T und Verizon Communications die drittgrößte Telefongesellschaft in den USA. 2018 übernahm Comcast auch den zweitgrößten europäischen Medienkonzern Sky Limited. Und da Comcast heute seine Geschäftszahlen bekannt gegeben hat, finden wir dort auch Sky – leider nicht nach Ländern aufgeschlüsselt, sondern nur für alle Märkte. Laut eigener Aussagen hat Sky, die neulich die Preiserhöhung in Deutschland bekannt haben, 23 Millionen Kunden weltweit. Die Zahlen aus Österreich und Deutschland lagen 2018 bei 5 Millionen Abonnenten.

Der Umsatz von Sky ging im vierten Quartal 2021 um 2,4 % auf 5,1 Mrd. US-Dollar zurück. Der Umsatz mit Inhalten ging um 23,4 % auf 327 Millionen US-Dollar zurück, was auf eine Änderung der Lizenzvereinbarungen für Sportprogramme in Italien und Deutschland zurückzuführen ist. Auf das gesamte Jahr gerechnet sieht es aber etwas anders aus. In den zwölf Monaten bis zum 31. Dezember 2021 stieg der Umsatz von Sky im Vergleich zu 2020 um 9,1 % auf 20,3 Milliarden US-Dollar.

Die Gesamtzahl der Abonnenten stieg im vierten Quartal 2021 um 61.000 auf 23 Millionen, was einen Anstieg der Kundenbeziehungen in Großbritannien und Deutschland widerspiegelt, der teilweise durch die negativen Auswirkungen der Reduzierung der Übertragungsrechte von Sky an der Serie A in Italien ausgeglichen wurde. In den zwölf Monaten bis zum 31. Dezember 2021 sank die Gesamtzahl der Kundenbeziehungen um 198.000.

Mal schauen wie es genau weiter geht. Steigende Preise, Wettbewerbsdruck – aber auch neuer Content, denn auf der Sky-Plattform gibt’s Peacock und bald Discovery+  und auch Paramount+ startet dieses Jahr.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. 3 Fragen:

    1. Was genau ist „Umsatz mit Inhalten“? Sind damit Werbeeinahmen gemeint oder Abo-Gebühren? Oder gibt es noch andere Einnahmequellen?

    2. Was meinst du mit „Die Gesamtzahl der Abonnenten stieg im vierten Quartal 2021 um 61.000 auf 23 Millionen, was einen Anstieg der Kundenbeziehungen in Großbritannien und Deutschland widerspiegelt, der teilweise durch die negativen Auswirkungen der Reduzierung der Übertragungsrechte von Sky an der Serie A in Italien ausgeglichen wurde.“?
    Es gibt jetzt mehr Kunden und die Einnahmen durch die Kunden gleichen jetzt fehlende Werbeeinnahmen beim Fußball aus? Ich verstehe da den Zusammenhang zwischen Anzahl Kunden und der Reduzierung der Übertragungsrechte nicht.

    3. Die Überschrift ist „Sky hat Kunden verloren“. Im Text steht aber nur, dass es mehr Abonnenten gibt… Wo ist denn jetzt was verloren?

  2. Die Zeiten in denen Sky (Alt: Premiere) mit Fußball und exklusivem Film-Content einziger Big Player auf dem deutschen Markt war ist lange vorbei.
    Keine exklusive Bundesliga-Rechte mehr und härteste Streaming-Konkurrenz für Serien und Filme lassen Sky heute alt aussehen. Und dann noch mit Hardware Decoder ? NÖ!
    Das einzige für mich brauchbare Angebot ist Sky Ticket, da kann ich auch monatlich wieder aus dem Abo raus, wenn ich mir die brauchbaren Sachen angeschaut habe!

    • Natürlich hat Sky exklusive Bundesliga-Rechte.

      • Aber nicht für die 1. Fußball Bundesliga in Deutschland, jetzt mit der Nummer dafür alle Spiele der 2. Bundesliga kommen wirkt dann doch grotesk

        • TaxistaLoco says:

          Sky hat die Exklusivrechte für die Samstagsspiele der Bundesliga oder kannst du die noch woanders live sehen? Nein? Genau das bedeutet exklusiv.

          • Das ist doch Blödsinn, Exklusirechte würde bedeuten nur Sky überträgt alle Spiele. Wenn du so argumentierst hast den Sinn nicht verstanden

            • Das ist Quatsch. Sky zahlt ca. 600.000.000 Millionen Euro für ihre Exklusivrechte.

              • Du hast ein anderes Verständnis wie ich von „Exklusiv“. Für mich heisst Exklusiv
                „Alle Spiele – alle Tore“ wie sie es vor Jahren mal hatten. Alles andere ist höchstens „Teilexklusiv“

              • zb. Formel 1 Exlkusiv ind D. In Östereich sowohl auf Sky,ORF und Servus, in der Schweiz SRF und Sky.

    • Sky ticket, ja, aber die Software bzw. Wiedergabemöglichkeiten sind wirklich nicht konkurrenzfähig… sobald das Probeabo rum ist, bin ich wieder weg.

    • Die Ausgestaltung des Angebots ist wirklich lächerlich und nicht mehr zeitgemäß.

      Hatte selbst mal mit dem Gedanken gespielt aber ganz sicher nicht zu den Konditionen und dann noch mit den ganzen steinzeitlichen Einschränkungen mit denen Sky seine leidensfähigen Kunden beglückt.

  3. Dazu fällt mir nur das als Meme ein 😀
    https://imgflip.com/i/62wq5v

  4. Das heißt also, die Anzahl der Kunden in Deutschland ist gestiegen? Mal sehen, wie es sich zukünftig verhält, wenn DAZN die Preise für Bestandskunden im August erhöht…
    Da wäre dann das Preis-Leistungsverhältnis bei Sky auf Einmal wieder akzeptabel 😉

  5. Wäre Sky nicht, würden Hulu, HBOMax und andere Anbieter den Markt hier dominieren. Aber die Video- und Tonqualität und vorallem der Videoplayer und seine Apps sind leider alles andere als gut.

  6. Klaus Mehdorn Travolta says:

    Für meinen Geschmack haben die sich auf dem dt. Markt alleine schon mit dem schrägen F1-Deal wenig Freunde gemacht, vor allem auch da sie ja für den Markt hier sogar F1 TV ausbezahlt haben. Und wenn ich nur F1 sehen will dann kostet dies aber das komplette Supersport-Ticket. Hoffentlich übernimmt diese Rechte bald mal Amazon.

  7. Nach dem Wegfall der CL wollte ich mein Sportpaket kündigen, dafür wurde mir sogar ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt. Statt ungefähr 38€ sollte ich dann zukünftig 42€ bezahlen. Ich hab daraufhin komplett gekündigt.

  8. 198.000 Kunden hat man über drei Länder verloren. Unter dem Strich ist da ja nicht wirklich ein großer Einschlag.

    Interessant wären die Zahlen nur für DE. Gerade mit Blick auf die nächsten Monate und der Preiserhöhung, die nach und nach die Kunden erreichen wird.

    • die Offizellen Preise und die erzielten Einnahmen sind ein Fest für BWL´er.
      Sky rechnet sich für die Banken un Investoren hübsch.
      Wenn ich meinen offizellen Preis sehe und dann die fast 75% abschläge.
      Traue keiner Statistik die du nicht selbst…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.