Skitch für Android mit besseren Werkzeugleisten

Kurz notiert: Skitch – das flotte kleine Tool aus dem Hause Evernote zum Anpassen von Bildern – hat ein nettes Update verpasst bekommen. Das Tool, mit dem ihr nicht nur Screenshots, sondern auch eigene Fotos mit Pfeilen, Text, Formen, Stempeln oder Verpixelungen anpassen könnt, hat neue Toolbars für die einzelnen Werkzeuge. Praktisch: nun ist es direkt möglich, Unterwerkzeuge auszuwählen, wenn man über die Hauptwerkzeugleiste wischt und dabei den Finger auf dem Display lässt (siehe mittlerer Teil des Screenshots). Dies soll nach Angaben der Entwickler die Einhand-Nutzung vereinfachen.

evernote

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Wieso brauchen bloß solche Apps immer Zugriff auf Kontaktdaten, etc.?

  2. Definitiv eine nettes Update!

    Was die Berechtigungen angeht: Ich denke mit den Standard -ROMs von Samsung, LG etc. lässt sich schwer was machen. Ich für meinen Teil habe ein MIUI-ROM auf dem Smartphone, damit lassen sich solche Rechte kinderleicht auch wieder sperren.

  3. goseautoSimon says:

    Woher bekomme ich das Wallpaper, welches auf den 3 Bildern zu sehen ist?
    Danke schon mal im voraus 🙂

  4. @Dominik – „An Freunde senden“-Option – und eine etwas undurchsichtige Aufschlüsselung des Android-Rechte-Satzes…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.