Anzeige

sipgate one: Weiterleitung und Anrufbeantworter im Netz

Ich nutze seit Jahren den kostenlosen Anrufbeantworter von sipgate. Die Nummer habe ich auch hier im Impressum – jeder darf mich vollquatschen, der Text landet als Wave-Datei (hallo sipgate! 2011 – Zeit für mp3?) in meiner Mailbox. Finde ich ziemlich praktisch, denn zu unserem Unglück darf jeder ins Internet und so erreichen mich schon ab und an Anrufe, ob ich nicht 4000 Hummer kaufen wolle oder ob ich mal eben eine Telefon-Hilfe in Sachen Windows Passwort knacken geben kann. Echt jetzt.

Die sipgate-Jungs haben allerdings den ganzen Kram aufpoliert. Noch in geschlossener Beta bekommt jetzt jeder von uns die Möglichkeit, eine 0157-Nummer zu zerren. Anrufe auf dieser Nummer landen auch auf eurem Voicemail-Account – oder aber ihr lasst den Kram weiterleiten. Eine Nummer kann so auf eurem Handy, Festnetz oder bei Skype läuten. Hab das eben mal gecheckt, funktioniert soweit, ausser dass Skype – da klingelte nichts.

Ihr könnt auch einstellen, dass der Anrufbeantworter automatisch rangeht, wenn die Nummer des Anrufers unterdrückt wird usw. usf. Der ganze Kram kostet den normalen Anwender, der nur seinen Anrufbeantworter und die Weiterleitung haben will, keinen Cent. Natürlich bietet sipgate auch Apps für Android und iPhone an, aber Telefonie kostet bekanntlich etwas.

Für die Interessierten klatsche ich hier mal auszugsweise den Text rein, der mich per Mail erreichte, vielleicht interessiert es ja einen von euch:

– ‘sipgate one’ bietet kostenlose 0157-Mobilfunknummer
– Vorregistrierungen unter www.sipgate.de/one jetzt möglich

‘sipgate one’ bietet Kunden kostenlos eine Rufnummer, unter der sie immer und überall erreichbar sind – egal ob auf dem Handy, zu Hause, im Büro oder auch im Urlaub per Skype. Bei Anrufen auf diese Rufnummer lässt ‘sipgate one’ alle Telefone und auch Skype gleichzeitig klingeln. So kann der Kunde entscheiden, wo er den Anruf am liebsten annehmen möchte. Für diesen Service verlangt sipgate keine Grundgebühr und keinen Mindestumsatz. Sämtliche eingehenden Gespräche und Weiterleitungen zu deutschen Handys, Festnetztelefonen und Skype sind kostenlos.

Fazit: Für mich ist das klasse. Ich nutzte noch NIE einen Anrufbeantworter, da der im Web für mich reichte. Vielleicht für den einen oder anderen Blogger ganz interessant 😉 Man ist dann halt nur auf eigenen Wunsch erreichbar – wenn man die Weiterleitung aktiviert. Alles andere landet in der Voicebox.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

45 Kommentare

  1. „Hab das eben mal gecheckt, funktioniert soweit, ausser dass Skype – da klingelte nichts.“

    Hä? 😀

  2. Ich finde den nutzen auch fraglich. Der Dienst fasst Festnetz und Mobilfunktnummer zusammen??? Toll. Das kann man auch einfacher haben. Lasst einfach Eure Festnetznummern weg. Die hat man ja eigentlich nur damit der Anrufer Geld spart, aber das tut er mit Sipgate One eh nicht mehr.

    Bleibt noch die Weiterleitung an Skype (die noch nicht funtzt). Das ist im Prinzip eine tolle Sache. Aber auch hier wieder für den Anrufer eine ebenso teure. Über eine Festnetznummer und entsprechend für den Anrufer zum Festnetztarif gibt es diese Lösung bereits für jede SIP-Nummer schon lange kostenlos von Sparruf. Die Qualität ist leidlich gut. Zudem ist fraglich wie lange solche Dienste überhaupt noch angeboten werden. Skype schließt seine API und verbittet sich solche Dienste. Letztes Opfer von Skype war der tolle und kostenlose Client Nimbuzz. Ich bin gespannt ob weitere Dienste folgen werden.

    Also aus meiner Sicht ist dieser Service eine totgeburt. Da es alles schon besser und vor allem günstiger gibt. Nichts desto trotz Konkurrenz belebt das GEschäft und Sipgate ist ein klasse Anbieter. Kann ich nur empfehlen.

  3. Ich finde den Dienst klasse, nutze ihn selber…. denn nicht JEDEN geht deine Festnetz oder Handynummer etwas an und so gibt es trotzdem die Möglichkeit mich zu erreichen UND…. die AB Nachrichten auf dem Iphone… ich liebe es

  4. Da macht Sipgate bestimmt mächtig Schotter mit. Die Vorwahl wird wohl wie eine Mobilfunknummer abgerechnet, also für den Anrufer. Wenn man das Gespräch dann per Voip annimmt, kassieren die höhere Terminierungsentgelte.

    Ich freue mich trotzdem drauf. Mich würde es aber mehr freuen, wenn ich auf Skype eingehende Anrufe auf dem Sip-Phone annehmen könnte, ohne gefrickel mit eigenem Server und einer spezial PBX-Distri.

  5. Nashörnchen says:

    Ich bezahle extra jeden Monat einen Festnetzanschluß und wer mich anrufen will, muß trotzdem die teuren Handykosten bezahlen?
    Wie bescheuert ist das denn???

  6. Jetzt macht Google schon mit Jenny rum *g*
    Wenn ich das richtig verstehe kann man zu GoogleVoice seine Nummer „mitnehmen“, warte nur noch auf den deutschen Service hört sich doch täglich besser an was Google rauswirft.

    http://googlevoiceblog.blogspot.com/2011/01/port-your-existing-mobile-number-to.html

  7. @Nashörnchen
    Ist halt die Frage was man braucht.

    Im Grunde ist das hier ne tolle Sache.

    Ich habe nur noch eine Rufnummer und kann diese auf zig geräte weiterleiten und muss somit nicht mehr zig Nummern weitergeben.
    Oder man nutzt die NUmmer als Pseudonym und gibt seine echte nicht raus.

    Ich finds toll. Im Grunde wie die 0700er Nummer nur günstiger und einfacher. Jetzt fehlt nur noch nen Einladungscode ;).

  8. Nach einigem überlegen ist mir nun doch noch ein Anwendungsfeld in den Sinn gekommen: Nämlich als Ersatz für die normale Handynummer kann Sipgate One Sinn machen. Genau dann wenn ihr Euren Anbieter und damit die Nummer häufig wechselt, ist es schön eine konstante Nummer zu haben, die sich nicht verändert. Als kleines Bonbon kann man es dann auch noch (irgendwann mal) bei Skype und zu Hause klingeln lassen.

  9. Wenn ich nur noch meine neue 0157-Nummer weggebe, frag ich mich, was mit evtl. SMS passiert die an diese vermeintliche Handynummer geschickt werden? Gibts noch diese tollen maschinen-vorgelesen SMS-anrufe fürs Festnetz? Und was macht Skype daraus?

  10. Sehr interessant … ursprünglich wollte ich mir schon vor Jahren eine 0700-Nummer zulegen. Doch irgendwie hat sich das noch nicht richtig durchgesetzt.

  11. Na toll :(.

    Nächstes mal die Codesache mehr als 2 Stunden offen lassen *schnüff*

  12. was mich auch interessieren würde ist wie eingehende SMS „verteilt“ werden…?

  13. Interessanter Dienst – einmal einrichten und problemlos den Mobilfunk- und Festnetzanbieter wechseln. Aber was mit den SMS passiert, wann die Beta-Phase beendet ist und was es dann vielleicht mal kostet…?

  14. @Martin: was soll der schweizer Anbieter können? Bis auf die hier besprochene Weiterleitung bekomme ich alles umsonst hin…

  15. Also wenn jemand noch eine Einladung frei hätte, würde ich mich freuen 😉 –> hount@gmx.net

  16. An JohnDoe:
    Gerade gesehen:
    Vorregistrierungen unter http://www.sipgate.de/one möglich
    „Zur Voranmeldung für sipgate one“ klicken.
    „Tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Feld ein und Sie erhalten in Kürze einen Einladungscode.“
    … und abwarten.

  17. Hat schon jemand einen Einladungs-Code direkt von Sipgate bekommen??

  18. @Bla
    Leider noch nicht. 🙁

  19. Habe gerade mein Key bekommen. Leider bin ich unterwegs, werde es aber heut Abend ausprobieren 🙂

  20. Mein Key kam auch heute, ein toller Dienst.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.