Sind das die Spezifikationen des Samsung Galaxy S5?

Das Samsung Galaxy S5 wird am 24. Februar in Barcelona im Rahmen des Mobile World Congress vorgestellt, sagen zumindest die Einladungen zum Unpacked 5 Event. Eldar Murtazin, der recht gute Kontakte zur Industrie hat, hat heute dann auch die mutmaßlichen Spezifikationen des Galaxy S5 verraten. Diese sind wenig überraschend, eigentlich sind es genau die, die man vermutet hat. Zu Punkten wie Fingerabdruck-Scanner oder sonstigen neuen Features, verliert er allerdings kein Wort.

Galaxy_S5_Specs_TW

Laut seiner Aussage wird das Galaxy S5 also mit Exynos 6 oder Qualcomm Snapdragon 805 (vermutlich 2 Varianten für die unterschiedlichen Märkte, ist ja üblich bei Samsung) ausgestattet sein und 3 GB RAM an Bord haben. Das AMOLED-Display soll eine Diagonal von 5,24 Zoll haben und eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln (560 ppi) aufweisen können. Außerdem soll die Frontkamera 3,2 Megapixel auflösen, während rückseitig auf eine 16 Megapixel Kamera gesetzt wird. Der Akku des Galaxy S5 soll 3.200 mAh besitzen.

Wie gesagt, eine Überraschung sind diese Spezifikationen nicht, sollten diese stimmen, wird Samsung wohl wieder versuchen, bei den Funktionen punkten zu können. Smart Home und Health-Apps sind ein großes Thema, das Samsung sicher nicht auslassen wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Also alles größer 5 Zoll finde ich eh sehr unpraktisch. Mein HTC One ist von der Größe schon sehr groß, auch wenn man sich daran gewöhnt.
    Die Leistung meines HTC Ones nutze ich gar nicht aus, aber Android brauch leider ziemlich viel Leistung um überhaupt flüssig zu sein.
    Irgendwie vermisse ich mein Desire Z. Liegt zwar noch in der Schublade, aber ist dann doch zu alt. Offizielle ROM zu alt, Custom ROMs zu unstabil.

    Eventuell schaue ich mir jetzt mal ein Jolla an. Wird es hier einen Test zum Jolla geben?

  2. Die unterschiedlichen SOCs hat Samsung schon in den vorgängermodellen gehabt.

    Seit dem S3 wo der Unterschied im i9300 und dem i9305 liegt also der LTE variante, die obendrein dann auch mitmal einen ganzen GiB mehr ram hatte als das i9300.

    Setzt sich so auch im S4 fort da sind es auch unterschiedliche SOCs.

    bei 1 und 1 bekommt man das Phone mit 1,9 GHz

    bei Vodafone das mit 2,3, um mal ein Beispiel zu nennen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.