Sind das die Spezifikationen des Samsung Galaxy S5?

Das Samsung Galaxy S5 wird am 24. Februar in Barcelona im Rahmen des Mobile World Congress vorgestellt, sagen zumindest die Einladungen zum Unpacked 5 Event. Eldar Murtazin, der recht gute Kontakte zur Industrie hat, hat heute dann auch die mutmaßlichen Spezifikationen des Galaxy S5 verraten. Diese sind wenig überraschend, eigentlich sind es genau die, die man vermutet hat. Zu Punkten wie Fingerabdruck-Scanner oder sonstigen neuen Features, verliert er allerdings kein Wort.

Galaxy_S5_Specs_TW

Laut seiner Aussage wird das Galaxy S5 also mit Exynos 6 oder Qualcomm Snapdragon 805 (vermutlich 2 Varianten für die unterschiedlichen Märkte, ist ja üblich bei Samsung) ausgestattet sein und 3 GB RAM an Bord haben. Das AMOLED-Display soll eine Diagonal von 5,24 Zoll haben und eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln (560 ppi) aufweisen können. Außerdem soll die Frontkamera 3,2 Megapixel auflösen, während rückseitig auf eine 16 Megapixel Kamera gesetzt wird. Der Akku des Galaxy S5 soll 3.200 mAh besitzen.

Wie gesagt, eine Überraschung sind diese Spezifikationen nicht, sollten diese stimmen, wird Samsung wohl wieder versuchen, bei den Funktionen punkten zu können. Smart Home und Health-Apps sind ein großes Thema, das Samsung sicher nicht auslassen wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

22 Kommentare

  1. 3.200 mAh, meh, grad bei der Auflösung, aber gut, wenn sie sich treu bleiben, kann man ja den Akku wechseln.

    Was mich viel mehr interessiert, ob’s auch nen eFuse-Chip oder andere „Nettigkeiten“ wie z.B. beim Note3 geben wird? Wenn nein, zieh ich’s in Erwägung.

  2. Warum braucht man 560 ppi? Irgendwo zwischen 300 und 400 hört es doch sowieso auf mit unseren Augen, oder? So ein ultra-hochauflösendes Display braucht doch primär nur mehr Rechenpower und Akku.

  3. Mit Vanilla-Android und ohne Plastik-Rückseite würde ich es mir überlegen (wobei Vanilla-Android wohl nie offiziell auf einem Galaxy S laufen wird. Mit Touchwiz habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Beim Galaxy 1, 2 und 3 wurde das Handy mit der Zeit extrem langsam. Mit dem Nexus 5 habe ich dieses Problem nicht mehr.

  4. @Peter P. Da es sich sicher wieder um ein Amoled mit Pentilematrix handelt, kannst du getrost ein Drittel der angegebenen Punkte abziehen. Das ist nur ein theoretischer Wert.

    Es wird sich also innerhalb des von dir erwähnten 300-400er Bereich bewegen.

  5. Letztes Jahr: Für was braucht man 1080p? 720p reichen!
    Dieses Jahr: Für was braucht man 1440p? 1080p reichen!

  6. Sascha Ostermaier says:

    @Pitrell: Samsung nutzt doch seit dem S4 Diamond Pixel? Oder haben die das nur dort genutzt und danach wieder Pentile verbaut?

  7. @Roman Galaxy S4 Google Play Edition?

  8. Bei der Auflösung frag ich mich, ob auch eine aufsteckbare Lupe mitgeliefert wird, wie einst beim Gameboy.

  9. @puro 4

    Selbst dieses Jahr reichen 720p

  10. „Rein rechnerisch kommt man auf einen Wert von ca. 294 ppi.“

    Aber trotzdem muss das Teil für Spiele etc. die Bilder in viel höherer Auflösung berechnen. Schwachsinn…

  11. Wann genau hatte denn Eldar das letzte Mal mit seinen Vorhersagen Recht?

  12. So neu sind die „Vorhersagen“ ja gar nicht. Wird schon seit Wochen gemunkelt, dass das S5 1440p-Auflösung haben soll. Die Größe ist auch keine Überraschung. Aber ich frage mich immer noch: Wofür? Schon heute sind die Smartphones doch schärfer als jedes andere Display was man im Alltag vors Gesicht bekommt… Das brauch einfach kein Mensch und ist schlicht und ergreifend nur Effekthascherei. Hauptsache dicke Specs. Um was anderes geht es halt nicht mehr, wenn man aller 6-12 Monate ein neues Flaggschiff bringen will… Man muss ja Geld verdienen und wie, wenn nicht mit den Specs, will man S4 oder S3-Besitzer zum Kauf des S5 bewegen…

  13. Sascha Ostermaier says:

    @Thomas: Beim Vorstellungstermin für das Galaxy S5 hat er nur einen Tag daneben gelegen. 😀

  14. Geht dann jetzt also vom Megapixel Wahn zurück zum Auflösungswahn…

  15. Naja, ansonsten hat er aber gerade in letzter Zeit ziemlich oft daneben gelegen. Persönlich würde ich sein Wort nicht auf die Goldwaage legen….
    http://www.wpcentral.com/stopping-rumor-mill-windows-phone-unique-ui

  16. Sascha Ostermaier says:

    @Thomas: Macht doch auch keiner?

  17. ja, dis is mir auch aufgefallen, wir haben uns langsam an 1080p gewöhnt, dis is der neue standard… obwohl wir vor einem jahr sagten, dass dis vieeel zu viel ist.. ja ja, dis is wohl mit der zeit gehen

  18. @Kami: Wo ist 1080p der neue Standard? Keine Ahnung. Aber was meine Beobachtungen angeht haben die meisten in der Regel ohnehin nicht die 5″ Smartphones. Und in den kleineren ist halt noch immer meist 720p verbaut.

    Man brauch halt jedes Jahr irgendwas neues. Und das erste Phone mit 1440p ist doch echt richtig cool! Spiel ich meine BDs demnächst halt auf’m Handy ab. Moment… das packen die Decoder trotz dicker Hardware wahrscheinlich auch wieder nicht.

  19. Kann mir jemand erklären, warum Samsung zwei verschiedene SoCs verbaut? Ich würde immer die Qualcomm Variante vorziehen.

  20. Letztes Jahr hat sich Samsung ja von der Konkurrenz ziemlich überrumpeln lassen, die dann teilweise wesentlich schnellere Hardware verbaut hat. Diesmal geht man wohl nach dem Prinzip „best you can get“ da ran.

    Was die Auflösung angeht: Wir sind es bei technischen Geräten an diversen Stellen seit langer Zeit gewohnt, viel mehr Leistung zu kaufen, als wir sie in irgendeinem realistischen Szenario einmal brauchen könnten. Und ausgerechnet bei der Komponente, mit der wir direkt am meisten zu tun haben, soll „nur so viel wie nötig“ gelten? Außerdem, wie soll sonst je der „CSI-Wunderzoom“ real werden 😉

  21. Also alles größer 5 Zoll finde ich eh sehr unpraktisch. Mein HTC One ist von der Größe schon sehr groß, auch wenn man sich daran gewöhnt.
    Die Leistung meines HTC Ones nutze ich gar nicht aus, aber Android brauch leider ziemlich viel Leistung um überhaupt flüssig zu sein.
    Irgendwie vermisse ich mein Desire Z. Liegt zwar noch in der Schublade, aber ist dann doch zu alt. Offizielle ROM zu alt, Custom ROMs zu unstabil.

    Eventuell schaue ich mir jetzt mal ein Jolla an. Wird es hier einen Test zum Jolla geben?

  22. Lesmerdino says:

    Die unterschiedlichen SOCs hat Samsung schon in den vorgängermodellen gehabt.

    Seit dem S3 wo der Unterschied im i9300 und dem i9305 liegt also der LTE variante, die obendrein dann auch mitmal einen ganzen GiB mehr ram hatte als das i9300.

    Setzt sich so auch im S4 fort da sind es auch unterschiedliche SOCs.

    bei 1 und 1 bekommt man das Phone mit 1,9 GHz

    bei Vodafone das mit 2,3, um mal ein Beispiel zu nennen.