SIMSme: Deutsche Post startet eigene Messenger-App

Geringe Auswahl auf dem Markt der Messenger? Die Deutsche Post AG will helfen. SIMSme heißt der Messenger, den es für iOS und Android ab sofort gibt. Mit der App sollen Nutzer sicher Textnachrichten sowie Bilder, Videos, Kontakte und Informationen über den eigenen Standort verschicken können.

Bildschirmfoto 2014-08-13 um 15.15.25

Laut der Deutschen Post AG werden alle Nachrichten automatisch beim Absender verschlüsselt und können nur beim Empfänger wieder entschlüsselt werden (Ende-zu-Ende-Verschlüsselung). Alle Daten werden ausschließlich auf Servern in Deutschland abgelegt und die Nachrichten nach der Zustellung beim Empfänger von den Servern gelöscht.

Kostenlos? Nicht ganz. Wer ganz sensible Nachrichten verschicken möchte, kann zusätzlich SIMSme für 0,89 Euro mit einer Selbstzerstörungsfunktion für diese Daten ausstatten (hey ho – es lebe die Screenshot-Funktion). Diese Funktion kann dann bei Bedarf für alle Nachrichten angewendet werden. Allerdings werden derzeit innerhalb der App an die erste Million Nutzer Gutscheine für diese Funktion verschenkt.

Die Anmeldung zu SIMSme erfolgt über die eigene Rufnummer. Diese braucht die Deutsche Post nach eigenen Angaben, um den Account zu verifizieren und um sie verschlüsselt mit anderen Kontakten aus dem lokalen Telefonbuch abzugleichen. So erfährt der Nutzer, welcher Kontakt aus seinem Telefonbuch ebenfalls SIMSme nutzt (wahrscheinlich keiner) und mit wem er somit sicher kommunizieren kann.

Sollte ein Adressat noch nicht bei SIMSme registriert sein, so kann man ihn direkt aus der App per SMS, Facebook oder E-Mail einladen, sich auch bei SIMSme anzumelden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

46 Kommentare

  1. Höre ich da einen leicht sarkastischen Unterton heraus, Herr Knobloch. 😉

  2. 1. scheint wohl hip zu sein, ne Messenger App zu entwickeln, sonst würden es ja nicht alle machen.

    2. Von Sachen der Deutschen Post sollte man lieber die Finger lassen ….

  3. danieljackson85 says:

    Mit dem,screenshot mag stimmen, aber wenn du nun glaubst das die Nachricht bleibt macht dies nicht unbedingt, der kann ja weiterleiten, daher im Moment ein nettes Feature 😉

    Leider mal wieder ohne Windows Phone 🙁 🙁 🙁

  4. Also gut aussehen tut die App ja würd ich sagen. Brauchen tut man es nicht wirklich. Es muss ein zentraler Standard her, damit es wieder egal ist, wer welche App benutzt. Es nervt einfach zunehmend, dass jeder was anderes hat. Blickt ja niemand mehr durch :-/

  5. http://xkcd.com/927/

    XMPP+eMail existieren seit Jahren, trotzdem ist das heute nicht mehr gut genug. Warum eigentlich? Erinnert sich denn keiner mehr, wie grausam das damals war, als die einen bei ICQ, die andern bei AIM und der Rest bei MSN waren(von IRC mal gar nicht zu reden)? Dann kamen Multimessenger auf und wurden zur Rettung, bis ICQ/AIM ständig OSCAR geändert haben, damit man ja gezwungen wird, deren prop. Client zu benutzen.

    Genau das selbe haben wir heute wieder, das pisst mich tierisch an.

  6. super… und in 2 monaten bekomm ich ne neue handynr weil neuer vertrag. dann ist wohl geschichte mit der kostenlose lizens. weil nicht mehr zuortbar?

  7. Noch nicht mal plattformunabhängig und noch nicht mal synchron auf mehreren Geräten bis hin zum PC? So hat doch schon Oma im letzten Jahrhundert per SMS kommuniziert. Oder die Whatsapp-Kiddies, die nichts als ein Smartphone haben. 😉

  8. Die sind ja auch nicht doof….

    Die werden es mit Sicherheit mit DHL-Pakettracking, Postbank „Ihr Gehalt ist da!“ und Paketstationen-Infos verknüpfen!

  9. Kann man in der App auch Pakete versichert versenden? Mit Tracking Nummer?

  10. Und wieder geht Windowsphone leer aus. Schade.

  11. Darauf hat die Welt gewartet…

  12. Wenn irgend ein Spacko 16MRD für Whatsapp zahlt, kann man schon mal was eigenes produzieren. Vielleicht gibts ja noch so ein Affen 🙂

  13. Oje, Windows Phone Nutzer sollten dankbar sein, was soll man damit? Nach dem Maildebakel. Und wenn ihr mehr Anwendungen haben wollt, kauft euch ein Handy daß auch andere nutzen. Für so wenige Windows Phone Nutzer lohnt es sich nicht Anwendungen zu entwickeln. Zumal es immer weniger werden.

  14. Auch wenn es die xte Messenger App ist, ist sie meiner Meinung nach doch interessant. Datenschutztechnisch macht sie einiges richtig.
    Im Prinzip wie Threema + kostenlos.
    Mein fetter Minuspunkt ist allerdings wie bei Threema, dass es erst ab Android 4.0 läuft. Zuviele Bekannte haben noch alte Smartphones mit Android 2.3. Die würden ja evtl. SIMSme/Threema nutzen, können es aber nicht. UNd wenn 1/3 der Bekannten dadurch raus fällt muss halt nach wie vor Whatsapp genutzt werden… Sehr schade.

  15. Hey Ho, Entwickler können die Screenshot Funktion in Apps abschalten, das liegt bei den Devs.

  16. danieljackson85 says:

    ach Fraggle, ist man es denn irgendwann nicht mehr leid immer die gleichen parolen rauszuhauen? Es gibt nun mal leute die ein Windows Phone haben, und nach den neuen Modellen und 8.1 werden mit 100%iger sicherheit auch wieder mehr nutzer dazukommen als zuletzt abgewandert sind!
    Zu guter letzt hab ich mit meinem 930 ein spitzen Smartphone das alles kann was ICH! will dazu hab ich im notfall noch ne SMS und ne Allnet Flat und im meisten Fällen sogar von allen wichtigen noch die Festnetznummer im Kopf. Brauchen tue ich nix davon und bin dennoch erreichbar! Dennoch gebe ich zu das es schade ist, aber eben nicht lebensnotwendig!

    Außerdem geht es nicht um den Punkt das ich die App haben will, sondern das es sie schlicht im moment einfach nicht gibt, was im übrigen auch für Firefox, Blackberry, die ganzen Tablets (denn da gibt es die messanger doch auch nicht?!?) und den PC! Dazu kommt wie schon erwähnt das man sich nicht synchronisieren kann und somit auch nicht den chat woanders fortsetzen kann, zb am PC wenn ich da grade eh sitze!

    Also bevor der nächste meint sein eigenes süppchen zu kochen, sollte man um WA zu schlagen (falls die in absehbarer zeit machbar ist)
    die app kostenlos anbieten und zwar mit dem „selbstzerstörungsmodus“ oder wie es sonst heißt, dann auf allen!!! Systemen gleichzeitig und mit PC/Tablet Funktion (also auch über ne mailadresse), dazu werbungsfrei und kostenlos damit es überhaupt ne chance hat!

    also so gut wie „unmöglich“

    am besten macht das im moment immer noch Samsung mit ChatOn auch wenn die nutzerzahlen hierzulande fürn Ar*** sind! dennoch ist der versuch da!

  17. Ich finde die App macht vor allem Datenschutztechnisch einiges richtig. Hört sich gut an.
    Wie bei Threema + kostenlos.

    Leider unterstützt sie genau wie Threema erst Androids ab 4.0 und kann darum meiner Meinung nach nicht die Verbreitung finden die ich mir wünschen würde.
    Zu viele Bekannte haben noch alte Smartphones mit Android 2.3.
    Selbst wenn sie wollten können sie nicht wechseln. Und darum muss halt leider nach wie vor der Whatsappmist genutzt werden. Schade…

  18. Laut der AGB von SIMSme darf man keine Nacktfotos senden. Somit erübrigt sich das wohl für die meisten 😀

  19. Es ist auch mögliche die Screenshot Funktion zu deaktivieren. Siehe Sparkassen-App.

  20. „Laut der AGB von SIMSme darf man keine Nacktfotos senden. Somit erübrigt sich das wohl für die meisten :D“

    Na, wie wollen die das denn überprüfen? Dachte alles ist verschlüsselt und nicht mal die Post kann die Nachrichten lesen. Da interessieren solche Vorgaben ja nicht mal ansatzweise 😉

    Bei der Post muss man nur aufpassen, die schalten gerne einmal mal Dienste ab, wenn sie keine Lust mehr haben wie damals bei deren E-Mailadressen.

  21. > Es ist auch mögliche die Screenshot Funktion zu deaktivieren.

    Was spätestens mit root wieder umgangen werden kann.

  22. Besucherpete says:

    Wie bekommt man die Zusatzfeatures geschenkt? 🙂

  23. Wer rootet muss das zurecht selbst verantwoten.

  24. Ich finde es schade, dass man den gleichen Fehler wie Whatsapp macht und den Messenger nur auf dem Smartphone anbietet. Im Prinzip sind Whatsapp und auch SIMSme die schlechteren ICQ-Alternativen. Mit ICQ konnte ich schon vor 10 Jahren mehr anfangen, als heute mit Whatsapp. Und es läuft auch heute noch auf fast allen Geräten. Warum bekommen die neuen Messenger es nicht hin und ziehen dennoch Nutzer an? Ist mir ein Rätsel.

  25. Seit die die „Kostenlose, Lebenslange“ EMailadresse (ePost) eingestellt haben, glaube ich denen nichts mehr und werde nichts von denen nutzen. Selbst wenn das nun hier der Supermessenger währe…. wer weiß, ob der nicht auch nächsten Monat eingestellt wird ?

  26. @PBody
    Man muss ja nicht selber rooten, sondern derjenige der die Nachrichten empfängt ,also außerhalb seiner eigenen Verantwortung 😉

  27. Nachtrag :
    Wenn man via hangouts noch beliebte Dateien verschicken könnte, wäre dies praktisch perfekt. Synchron am tablet,Smartphone und PC bzw Überall im web.

    Ich brauche einen Dienst der nicht an die Handy Nummer gebunden ist da ich meist das tablet nutze (WLAN only) würde ja noch ICQ benutzen,aber da ist praktisch niemand mehr ausser 2,3 Leute von vor 15 jahrenc

  28. Wenn man die FAQ liest, klingt das verdammt nach Threema mit zusätzlichem Snapchat).

  29. Der Name ist einfach ganz ganz fruchtbar. Allein deshalb würde ich es nicht nutzen…

  30. Ich versteh nicht, wieso es keiner gebacken bekommt, die Screenshot-Verbots-Funktion in Android zu nutzen – 1password bekommts super hin… aber sowas wie Google Authenticator, Telegram und Banking-Sachen? Fehlanzeige…

  31. @Konstantin, was würde dir das bringen, wenn der Empfänger es einfach umgeht?

  32. Kann doch Telegram alles schon und sogar auf mehreren System wie PC. In Sachen Datenschutz vertraue ich der Post allerdings mehr! Die kommen sogar an meine Nutzerdaten für die Postbox nicht mehr ran, da sperrt sich ihr System gegen sie selbst. Also von daher… 😉

  33. Tolle APP …
    Ich (auch bei meiner Liebsten) kann mich nicht registrieren, weil die Rufnummer schon registriert ist.
    Das kommt dabei raus, wenn man Primaten für lau eine Software zusammenschrauben lässt 🙁

  34. @Fraggle: es nervt mit den ewig gleichen WP-Hater-Parolen. Lass es doch einfach, wenn du als Mensch ernst genommen werden willst.

    @Thema: 2014 wird in die Geschichte eingehen als das „Jahr der neuen Messenger“. Und auch dieser macht wieder einiges falsch, indem keine WP-Version angeboten wird und „Premium-Features“ per teurem In-App-Kauf realisiert werden (hey, für 0,89 € kann ich auch einen Brief schicken und mir vom Restgeld noch ein Bonbon kaufen). Außerdem ist es leider mittlerweile nur noch ein müdes Gähnen wert, wenn mal wieder ein neuer, „total sicherer Messenger“ das Licht der Welt erblickt…und der Rest der Welt einfach weiter WhatsApp nutzt.

    Ist zumindest meine Meinung.

  35. Wer weiß, vielleicht ist die App gar nicht so neu und die Post schraubt schon 3 Jahre dran rum 🙂

    0,89 Euro für eine verschlüsselte Nachricht? Da hat wohl jemand bei der Post den Aufprall nicht gehört 🙂

    Bitte liebe Programmierer, nicht noch mehr sichere Messenger entwickeln, die am Ende alle die gleichen Funktionen haben.

  36. Wer redet denn von 0,89€ pro verschlüsselter Nachricht?
    Manchmal Frage ich mich ob die Leute mit ihrem hintern lesen und denken.

  37. Also grundsätzlich finde ich es ja gut das auch endlich etwas aus Deutschland kommt.
    Aber gerade von der Post?
    Ich kenne ein paar Software Postprodukte und wenn die nun das APP auch so programmiert haben, läuft es mir Eiskalt den Rücken herunter.

  38. Aplle-iOS-Design auf Android-Geräten ist ein No-Go…

  39. @sam: Hast recht. Aber Deine Wortwahl ist ja wohl unterste Schublade!

  40. @danieljackson85
    In einem Punkt habe ich mich geirrt, WP Anteilt stieg auf 7,5 % in Quartal 1 dieses Jahres. Bis es sich rentiert dafür zu entwickeln, dauert es aber eine Weile. Das ist nicht die gleiche hohle Phrase wie immer, das ist Realität der Marktwirtschaft. Und ganz im ernst, an einem neuem OS von MS wird es definitiv nicht liegen. Viel eher wird es an der Hardware liegen und einer Gängelei von Google und Apple wenn die Leute wechseln. Denn die schiere Masse interessiert nicht welches System auf einem Handy installiert ist. Sie kennen nicht mal den Unterschied. Denke einfach daran zurück wie die Leute jedes Smartphon für ein iPhone gehalten haben.
    Soll heißen, ich urteile nicht über die Qualität von WP, sondern rein über die Quantität.

  41. weil die deutsche post ja so stark für datenschutz steht…

  42. Tobias Hartmann says:

    Ich finde die App ansich sehr gelungen. Die Idee ist auf jeden Fall gut. Keine Ahnung warum die das so unfertig herausgebracht haben, da stand wohl irgenwer mit seiner „Rolex“ dran und hat den Entwicklern gesagt: „das muss heute noch raus“. Ich bin selber Programmierer und weiß, solche Befehle kommen von „oben“ und ein Programmierer hält nix davon. Zumal man sowas meiner Meinung nach nicht kurz vor dem Wochenende heruasbringen sollte. Da kann man kaum reagieren. Und man muss letztendlich das Wochenende durcharbeiten. Der Ansturm war einfach zu unerwartet und zu groß für den Tpyen, der auf seine Uhr gezeigt hat!

    Dass die App noch nicht viele haben, ist doch kein Argument! Geht doch per Definition bei einem Start einer App nicht, oder? Ich bin jedenfalls zuversichtlich, dass auch die letzten Pobleme bald beseitigt werden!

    Ich chatte schon mit vielen Leuten, auch per Gruppenchat. Es Läuft noch nicht ganz problemlos mit dem Erstellen einer neuen Gruppe und dem Einladen in eine Gruppe aber was solls!

    Ich habe einigen älteren Familienmitgliedern bei der Installation und Einrichtung geholfen. Aber bei meinen Freunden lief die Installation ohne Probleme.

    Zum Thema Screenshot: klar müsste man das als Entwickler auch abstellen können, aber wenn ich dem Empfänger einer Nachricht nicht traue dass er davon keinen Screenshot macht, dann brauche ich demjenigen doch auch keine geheime Nachricht schicken, oder?!?

    @Kirmes: Ich gehöre auch zu den Wenigen, die die AGBs lesen. Aber ich denke, was im Fernsehen gezeigt werden darf, kann man auch im Messenger schicken, wenn man mindestens 18 ist. An Minderjährige würdest du doch sowas doch nicht etwa schicken oder??? Außerdem Ist es auch ansonsten ein riesen Streitthema, was nun künstlerische Freiheit ist und was nicht.

    Bei meinem Samsung Galaxy S3 Mini ruckelt es nur sehr wenig. Aber das ist echt verkraftbar, finde ich! Ansonsten habe ich von niemanden etwas über Ruckler gehhört!

  43. Gibt es das auch für den PC ??????