Simplenote unterstützt Markdown

artikel_simplenoteDie Software Simplenote hatten wir hier schon das eine oder andere Mal im Blog. Hierbei handelt es sich um eine Notizlösung, die es nicht nur für Android und iOS gibt, sondern auch im Web, für macOS, Linux und Windows. Hinter Simplenote steht Auttomatic, die Firma, die auch hinter WordPress.com, Polldaddy, Akismet oder auch Gravatar steht. Ob für den privaten Gebrauch oder um Notizen mit anderen zu teilen, Simplenote ist für alles zu haben. Notizen können außerdem für ein schnelles Wiederfinden getaggt werden, ganz wichtige lassen sich sogar anpinnen. Notizen können von mehreren Personen bearbeitet werden und auch das Teilen via Link ist möglich.

simpelnote markdown

Alles verpackt in einer einfachen App, die aber offenbar nicht die große Verbreitung genießt, kommt man im Play Store von Google bei einer guten 4,3 Sterne-Bewertung auf lediglich 100.000 bis 500.000 Installationen. Mittlerweile hat man die Software auch ein bisschen für die aufgepeppt, die in Markdown schreiben. Die nun veröffentlichte Version 1.5 im Google Play Store weist nicht nur ein frischeres Design auf, sondern bringt auch den Markdown-Support mit. Wer in dieser Richtung was sucht, der kann sich Simplenote ja einmal anschauen – wobei natürlich klar ist, dass gerade Notizlösungen wie Pilze aus dem Boden schießen, zudem bereits viele kollaborative Lösungen wie beispielsweise Quip auch eine gute Arbeit machen.

Simplenote
Simplenote
Entwickler: Automattic, Inc
Preis: Kostenlos
  • Simplenote Screenshot
  • Simplenote Screenshot
  • Simplenote Screenshot
  • Simplenote Screenshot
  • Simplenote Screenshot
  • Simplenote Screenshot
  • Simplenote Screenshot
  • Simplenote Screenshot
  • Simplenote Screenshot
  • Simplenote Screenshot
  • Simplenote Screenshot
  • Simplenote Screenshot
  • Simplenote Screenshot
  • Simplenote Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Ein Kommentar

  1. Nun können die alle kein OCR, oder keine Suche innerhalb angehängten Dokumenten. keine Webclipper mit bereinigten Seiten. Markdown würde mich ja interessieren, auch – ich glaube SN kann dass – markierte Worte taggen. Aber das ist nur wenig, was hier Evernote nicht kann, aber vermutlich auch bald können wird. Lang lebe Evernote. Schön, dass es motivierende Mitbewerber gibt.