Simple Gallery für Android vorgestellt

Galerie-Apps haben wir ja häufiger mal in unseren Artikeln erwähnt: QuickPic, LeafPic oder auch Piktures. Und jeder Nutzer präferiert eine andere. Vielleicht kommt ja bald noch eine weitere App dazu? Mit Simple Gallery stellen wir Euch nämlich noch einen Kandidaten vor, der mit einem minimalistischen UI und ohne weitere unnötige Berechtigungen oder Werbung daherkommt. Öffnet man die App erinnert diese auch stark an die bereits oben genannten Alternativen. Große Foto-Kacheln zeigen schon einmal den Inhalt der einzelnen Bilder-Ordner, ein langer Tap auf diese öffnet die Sharing-Optionen und weitere.

In den Einstellungen kann man noch die drei Hauptfarben der App neu definieren oder auch das automatische Abspielen von Videos in der Vorschau aktivieren. Durch Pinch-Gesten, also das Zusammen- oder Auseinanderziehen mit zwei Fingern wie beim Zoomen, kann man die Anzahl der dargestellten Ordner und Dateien in der Medienübersicht verändern. Werft ruhig mal einen Blick auf die App, bei mir darf sie zumindest vorerst bleiben, ich mag solch simple Galerien.

Schlichte Galerie
Schlichte Galerie
Preis: Kostenlos
  • Schlichte Galerie Screenshot
  • Schlichte Galerie Screenshot
  • Schlichte Galerie Screenshot
  • Schlichte Galerie Screenshot
  • Schlichte Galerie Screenshot
  • Schlichte Galerie Screenshot
  • Schlichte Galerie Screenshot
  • Schlichte Galerie Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Man sollte evtl. anmerken, dass die Anwendung genauso wie LeafPic quelloffen ist. Repository gibt’s hier: https://github.com/simplemobiletools

    Mir persönlich aber durch den fehlenden, minimalen Bildeditor etwas zu spartanisch, weshalb ich persönlich LeafPic (in Kombination mit Open Camera) bevorzuge.

  2. Ich benutze schon immer die Sony Album app. Da ist alles drin.

  3. Bei beiden genannten Apps fehlt mir (noch) die Möglichkeit, auf ein Netzlaufwerk bzw. per DLNA freigegebene Ordner (NAS) zugreifen zu können. Sonst schön einfach in der Darstellung.

  4. Wolfgang Denda says:

    Danke! Sowas einfaches suche ich, meist scheitern solche Apps aber schon daran, dass ich nur Inhalte der Ordner „Pictures“ und „Screenshots“ angezeigt bekommen will. Oder die App holt sich nicht die richtigen Rechte, oder zeigt nur ein Bild der Galerie, oder… ‚Einfach‘ scheint schwer umsetzbar zu sein, ich lass mich überraschen.

  5. @Wolfgang: Zumindest in „Piktures“ kannst Du Order deaktivieren.

  6. Wolfgang Denda says:

    @Jörg & Klaus
    Danke!

  7. Levipic! 🙂

  8. @syscrh: Danke für den Tipp mit LeafPic. Werde ich mir mal anschauen, obwohl ich aktuell eine selbst signierte QuickPic-Version verwende (bevor sie verkauft wurde).

  9. Die App zeigt den Ordner WhatsApp Images mit dem Inhalt des Unterordners zusammen an. Ich kann nicht einstellen, dass ich den Unterordner separat anzeigen möchte. Betrifft alle Unterordner, nicht nur WhatsApp. Schlecht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.