Simon the Sorcerer Origins: Prequel soll 2023 erscheinen

Für viele sind alten Spiele allgegenwärtig, andere lassen sich gerne mal mit der Retro-Welle mitreißen. Groß ist der Hype sicherlich seitdem bekannt wurde, dass es ein neues Monkey-Island-Spiel der Original-Macher gibt. Doch auch ein anderer Held soll 2023 zurückkehren. Simon the Sorcerer. Der beehrte uns 1993 auf diversen Plattformen. Realisiert wurde das Spiel damals von Adventure Soft.

Bevor es in das mittels der Adventure Graphic Operating System (AGOS) realisierte Spiel ging, musste man noch den Kopierschutz überwinden – da wurde damals „klassisch“ etwas aus dem Handbuch abgefragt, die Älteren erinnern sich. Simon ist ein junger Kerl, der das Tor in eine Parallelwelt öffnet und….. der Rest ist Geschichte. Das Spiel folgte dem üblichen Aufbau damaliger Point-and-Click-Adventure und wurde zum humorigen Erfolg.

Laut der Macher war die Inspirationsquelle die Monkey-Island-Spiele von LucasArts, die Scheibenwelt-Romane von Terry Pratchett sowie das Rollenspielsystem Dungeons & Dragons. Es folgten im Verlauf der Jahre noch weitere Titel, Simon the Sorcerer II: Der Löwe, der Zauberer & der Schrank, Simon the Sorcerer 3D, Simon the Sorcerer: Chaos ist das halbe Leben und Simon the Sorcerer: „Wer will schon Kontakt?“.

Die Rechte zum Titel liegen mittlerweile bei den italienischen Smallthing Studios, die für März 2023 Simon the Sorcerer Origins angekündigt haben, welches auf Windows, macOS sowie Konsolen erscheinen soll. Simon The Sorcerer Origins sei laut der Macher das offizielle Prequel der legendären Abenteuer-Saga um Simon und vereint den klassischen Stil des Grafikabenteuers mit modernem Gameplay und Grafikstil. Die Spieler treffen auf eine breite Palette verschiedener Arten von Rätseln. Der neue Simon The Sorcerer Origins erzählt die Ereignisse, die einige Wochen vor der ersten Folge von 1993 stattfanden. Es gibt klassische „Nehmen und benutzen“-Rätseln, gewürzt mit unerwarteten Comedy-Einlagen. Bei Steam lässt sich das Spiel bereits auf die Wunschliste setzen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Cool, bin gespannt. Allerdings erinnert mich die Musik am Anfang im Video sehr an das Starwars-Theme. Gefolgt vom Imperial March. Und ganz am Ende gibt es auch ein wenig Harry Potter. 🙂

  2. Bis auf „Wer will schon Kontakt?“ habe ich alle Teile gespielt. Die 3D-Variante hätte man einfach sein lassen können und „Chaos ist das halbe Leben“ war für mich etwas lieblos in Sachen Story und Umsetzung. Brauche ich jetzt noch den Origins-Teil? Keine Ahnung, der Trailer wirkt auf jeden Fall ganz gut. Aber Revivals werden meiner Meinung nach pro Jahr schwerer, selbst bei Monkey Island bin ich skeptisch obwohl ich Ron Gilbert schon sehr viel zutraue.

  3. Wunderschöner Flashback in meine 486iger Zeit .-)

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.