Signal erlaubt euch nun einfache Reaktionen auf Nachrichten (Beta)

Signal führt eine neue Funktion ein, die vor allem für Gruppen sinnvoll sein soll. Lest ihr dort eine Nachricht, die euch gefällt und ihr wollt euch zustimmend äußern, habt ihr vielleicht bisher einfach nur einen Daumen nach oben als kurze Message gepostet. Der Ersteller der ursprünglichen Messsage freut sich sicherlich, aber alle anderen Gruppenmitglieder rollen eher mit den Augen, wenn sie wegen eurem Emoji benachrichtigt werden. Da sollen nun einfache Reaktionsmöglichkeiten, vergleichbar mit den Facebook Reactions, Abhilfe schaffen.

Zunächst stehen die Reaktionen aber nur in der neuesten Beta von Signal zur Verfügung. Ihr könnt sie natürlich nicht nur in Gruppen-, sondern auch in Einzel-Chats nutzen. Das Gute daran ist eben, dass der Verfasser der Nachricht, auf die ihr reagiert, immer noch eine Benachrichtigung erhält – andere Gruppenmitglieder werden aber in Ruhe gelassen.

Mögliche Reaktionen sind aktuell ein Herz, ein Daumen nach unten / oben sowie jeweils ein lachender, erstaunter, weinender oder wütender Smiley. Das entsprecht dem Muster, das ihr auch von Facebook kennt. Seid ihr nun ganz heiß auf die Beta? Dann schaut mal hier vorbei. Andernfalls sollen die Reaktionen auf Nachrichten bald aber auch alle normalen Nutzer erreichen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Cool das war eines der Sachen, die ich beim Umstieg von iMessage auf Signal vermisst habe.

  2. chris1977ce says:

    Leider wird Signal noch viel zu wenig genutzt (wie auch Threema) – nur die dümmsten Lämmer wählen ihren Schlächter selber (bzw. Whatsapp / Facebook). Whatsapp/Facebook wird uns wohl noch viel länger als wirklich nötig erhalten bleiben.
    Bin zum Glück seit November 2018 komplett ohne Whatsapp – und ich lebe noch. 😉

    • Ärztlich prüfen lassen? Also ob du noch lebst mein ich..

      • chris1977ce says:

        Ich glaub schon, dass ich noch (über-)lebe, das geht komplett ohne Facebook, Whatsapp, Instagram, Twitter …. 🙂
        Nutze das Wischkastl wirklich noch zum telefonieren, ansonsten SMS/iMessage, Signal, Threema, Email – das genügt mehr als vollkommen.

        • phrasemongerism says:

          Da würde ich auch gern hin kommen, aber konnte mich bisher noch nicht dazu nötigen, nur Whatsapp habe ich komplett abgemeldet und nutze Signal, und siehe da, es fallen eine Menge unnötige Leute plötzlich weg, die man gar nicht mehr kontaktiert. Soziales Ausmisten for the win!

          • chris1977ce says:

            War bei mir ebenso.
            Hab seinerzeit eine Info rausgeschickt, warum und wieso ich wechsele bzw. die Whatsappnutzung beende. Zunächst war der große Aufschrei bei manchen, wie das denn ginge ….. hab alle Alternativen aufgezählt (Telefon, Email, SMS, iMessage, Signal, Threema) – kurz darauf trudelten bei Threema und Signal neue Kontakte ein.
            ….für alles Andere gibts noch Email/SMS/iMessage.

            In meinen persönlichen Augen gibt es für Whatsapp keine Rechtfertigung – lediglich die Bequemlichkeit, dass dort jeder ist und man keine (weitere) App installieren will bremst.

            Aber is mir pesönlich wurscht, kann mich noch sehr sehr gut an eine Zeit ganz ohne Smartphone oder auch Handy erinnern – wir haben uns real einfach so getroffen und uns zuvor absprechen können ohne rumgeeiere mit zig-mal schreiben müssen.

            • phrasemongerism says:

              Ja, das stimmt, auch wenn sich das die heutigen Multimediavictims nicht mehr vorstellen können.

            • Tipp: Die App eignet sich wie Facebook Messenger oder Skype easy als SMS Ersatz App… Und dafür macht sie Sinn… Wenn man das Leuten erklärt mit Android bzw erstmal fragt welche App sie da nutzen bekommst du Leute überredet es für SMS zu verwenden 😉

    • Haha, erst macht er sich über Whatsappnuzter lustig und zählt dann als Alternativen Telefon, Email und SMS auf …soviel zu den dümmsten Lämmern… Wenn er konsequent wäre, hätte er seinen Telefonanschluss gekündigt.

  3. hach ja, immer dieselbe Leier 😉 damals ging alles ohne Smartie, und auch Whatsapp und Facebook braucht man nicht.
    nicht falsch verstehen, ich bin ganz bei euch! FB und WA sind schon lange weg vom Smartfon unx Co.
    Das Problem ist, das eben andere aus der Familie noch WA nutzen, und somit trotzdem Daten zum Zuckerberg fließen 🙁

  4. Wir sollten öfters mal wieder Rauchzeichnen benutzen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.