Sightseeing-Trip durch London mit dem Nokia Lumia 1020

Vergangenen Donnerstag starteten Nokia und Telefonica den Verkauf des Nokia Lumia 1020 (64 GB Version exklusiv bei Telefonica). Wir waren nach London eingeladen, um die Kamera des Megapixel-Monsters auszuprobieren. Abgesehen von ein paar reisetechnischen Schwierigkeiten – wer mir auf Twitter folgt wird davon gelesen haben – ein rundum gelungenes Event, dessen Abschluss die Weber X Bailey by Nokia Lumia 1020 Austellung war.

London_Lumia1020_001

[werbung] In der O2 Arena in London startete unser Trip, Telefonica freute sich über das eigene 4G-Netz, das in der Tat (noch) superschnelle Datentransfers erlaubt. Im Gespräch mit einigen Taxifahrern wurde mir berichtet, dass O2 das einzige brauchbare Netz in der Innenstadt hat, mein Roaming-Partner von T-Mobile (EE) machte diese Aussagen glaubwürdig. Trotz starkem Netz rissen Gespräche ab, wurden SMS nicht verschickt und auch der Upload in soziale Netze war mehr ein Glücksspiel. Fand ich sehr interessant, zumal in Deutschland O2 ja nicht gerade für ein gutes Netz bekannt ist.

London_Lumia1020_002

Nokia demonstrierte noch einmal die Fähigkeiten der 41-Megapixel-Kamera des Lumia 1020, sowohl in kleinen Filmchen, als auch live auf der Bühne. Sehr beeindruckend, noch viel beeindruckender, wenn man eh schon viel mit dem Smartphone fotografiert und die normalen Ergebnisse kennt.

London_Lumia1020_003

Nach der kurzen Veranstaltung gab es dann für jeden ein Lumia 1020 + Camera-Grip, um das neueste Windows Phone von Nokia selbst in die Mangel zu nehmen. Für den passenden Rahmen sorgte eine Bootsfahrt über die Themse und eine Fahrt im Doppeldecker durch die Stadt selbst. So entstanden hunderte Fotos im typischen Touristen-Stil. Die Pro Cam-App auf Automatik und ab dafür.

Auf der Bootsfahrt machte ich auch ein kurzes Video. Hier konnte die optische Bildstabilisierung ihr Können beweisen. Das Schiff schwankte nicht unbedingt wenig, was aber im Video kaum wahrnehmbar ist. Auch hier macht die Cam für meinen Eindruck eine sehr gute Figur. Hauptsächlich schoss ich jedoch Fotos, einfach so, ohne darauf zu achten, das Beste aus der Cam zu holen. Das merkte man teilweise auch, es ist also nicht so, dass die Kamera Wunder vollbringt. Verschwommene oder falsch fokussierte Bilder bekommt man auch mit dem Lumia 1020 hin.

London_Lumia1020_004

Aber man bekommt eben auch diese detailreichen Fotos, deren Details man erst erkennt, wenn man ordentlich in das Bild hineinzoomt. Spielt man damit ein bisschen herum, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Halte die Cam auf eine Menschenmenge und schau Dir im Nachgang jedes Gesicht an. Nokia brachte bei der Vorstellung des Lumia 1020 das Beispiel mit der Nadel im Heuhaufen, die man auf den Fotos des Lumia 1020 finden kann. Was soll ich sagen, das ist nicht einfach nur eine Werbeaussage, das ist tatsächlich möglich.

London_Lumia1020_005

Von der Themse ging es dann mit einem offenen Doppeldecker-Bus zur Weber X Bailey-Ausstellung. Die beiden Künstler haben mit dem Lumia 1020 das Leben auf der Straße festgehalten. Ebenfalls sehr beeindruckende Bilder, nicht nur wegen der Qualität, sondern auch wegen der Komposition auf den Bildern. Das unterscheidet dann den Profi vom Hobbyknipser.

Während der Fahrt noch einmal die Videofunktion getestet. Wer schon einmal während der Fahrt frei Hand gefilmt hat, kann nachvollziehen, dass dies gar nicht so einfach ist. Auch hier finde ich die Qualität beeindruckend, wenn auch nicht ganz so beeindruckend wie die Fahrt auf dem Wasser (leider ist der Upload zu SkyDrive nicht in Full HD gewesen, beim Wasser-Video schon). Besonders interessiert haben mich die Low-Light-Fähigkeiten der Nokia Cam. Zum Glück wurde es irgendwann dunkel und ich konnte es ausprobieren.

London_Lumia1020_006

In völliger Dunkelheit und mit Automatik-Einstellungen musste sich die Cam beweisen. Hier kommt es zumindest mit den gewählten Einstellungen zu gemischten Ergebnissen. Dennoch sind die Bilder besser als mit anderen Smartphones, der Detailreichtum und somit die Zoom-Fähigkeit geht aber größtenteils verloren. Das ist Jammern auf hohem Niveau, da selbst die nicht so gelungenen Schnappschüsse besser sind als die von anderen Smartphones. Spielt man dann mit den manuellen Einstellungen der Pro Cam-App herum, kann man in der Dunkelheit noch sehr viel herausholen. Dazu dann aber mehr im ausführlichen Test des Nokia Lumia 1020.

London_Lumia1020_007

Was blieb also als erster Eindruck zum Nokia Lumia 1020 hängen? London ist eine sehenswerte Stadt, die sich mit einem Lumia 1020 ideal erkunden lässt. Die Kamera des Nokia-Flaggschiffs ist für Foto-Laien ebenso einfach zu bedienen wie für Profis, wobei letztere durch die starke Pro Cam-App noch einmal ganz andere Möglichkeiten haben, das Beste aus der Cam zu holen. Der Camera Grip mit seinem 1020 mAh-Zusatzakku bringt nicht nur den Stromvorteil, sondern sorgt auch für einen besseren Halt des Smartphones beim Fotografieren.

London_Lumia1020_008

Die hier gezeigten Bilder sind Verkleinerungen der Pro Cam-Aufnahmen. Bilder in voller Auflösung gibt es dann nach dem ausführlichen Test. Sie sollten aber ausreichen, um auch Nicht-Lumia 1020-Nutzern einen ersten Eindruck zu vermitteln, was die Cam in der Lage ist zu leisten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. für Videos ist Skydrive nicht wirklich geeignet, trotz 70’000 Leitung, kann das Video nicht flüssig abgespielt werden. Lade die Videos doch bitte noch bei Youtube hoch.

  2. Bei mir gehen die Videos ohne Probleme…

  3. Uff könnt ihr bei den ganzen Nokia Lucia Artikeln mal ne Quelle mitgegeben? Das geht schon krass in Richtung Werbung ich hoffe ihr macht das nicht umsonst….

  4. Die Kamera ist ja durchaus gut, leider läuft auf dem Ding aber das „falsche“ Betriebssystem um wirklich attraktiv zu sein.
    Und nur für eine gute Kamera im Smartphone sich Windows Phone mit all seinen Nachteilen ans Bein binden? Nein danke.

  5. Die Bilder wirken etwas verrauscht, oder?

  6. @ro:
    Was für eine Quelle soll denn hier angegeben werden? Das war ein Erfahrungsbericht….

  7. Der elknipso wieder… WP-Bashing vom Feinsten!! ;-D

    • @Justus
      Ach komm, ernsthaft, DAS ist für Dich schon Bashing? Du meine Güte.
      Ich glaube sowieso Du hast den falschen Eindruck von meiner Einstellung zu dem Thema. Für mich persönlich ist aktuell Windows Phone nichts da die Nachteile für mich deutlich überwiegen. Das heißt aber nicht, dass das System an sich „unbrauchbar“ ist.
      Mich haben auch schon Leute gefragt ob ich ihnen was zu den Lumia sagen könnte, hatten das irgendwie gesehen und fanden das Design der Geräte und die Aufmachung des Systems ganz ansprechend. Habe dann gefragt was die Person denn damit vor hat, und habe sie auf die Nachteile des Systems hingewiesen. Als dann klar war, dass die Person nur 2-3 Apps braucht die es auch für Windows Phone gibt, kam von mir auch die Aussage, dass sie dann bedenkenlos zu einem solchen Gerät greifen kann.

      Wie Du siehst bin ich sehr weit davon entfernt irgendwelches stumpfe Fangehabe für oder gegen irgendein mobiles Betriebssystem zu hegen.

  8. Ein Blinder erklärt ein Gemälde…
    Diese Schnappschüsse sind völlig austauschbar, als würden die mit Telefon xyz anders aussehen.

  9. IT-Kaffeefahrt ?

  10. „In völliger Dunkelheit und mit Automatik-Einstellungen musste sich die Cam beweisen.“

    Wo ist das Bild dazu? Hier:
    http://shop.rabenring.com/WebRoot/Store/Shops/Rabenring/45BB/5C4B/549A/E1DF/74C1/7F00/0001/F3BD/schwarz.jpg

    „Was blieb also als erster Eindruck zum Nokia Lumia 1020 hängen? London ist eine sehenswerte Stadt, die sich mit einem Lumia 1020 ideal erkunden lässt.“

    Sascha, deine Ironie ist einfach köstlich.

    😀

  11. Sorry aber mir fehlt die Praxis Tauglichkeit. Was mache ich mit einen Foto oder Video das so viel Speicher frist. Sehr viele davon kann ich auf dem Handy nicht lassen und hochladen werde ich die auch nur in verkleinerten Form. Da kommt das ganze Nägel in dem Heuhaufen Argument verloren. Das ist wie mit 4K Fernseher. Was nutzt mir die Auflösung wenn ich kein Content dafür kriegen kann? Was nutzt mir hochauflösendes Bild wenn ich nur ein Schnappschuss brauch?

  12. @Maxim: 64GB reichen für einige Bilder… Außerdem kann man in der App garantiert die Auflösung niedriger einstellen. Wenn dir Also ~10 Megapixel reichen stells einfach so ein…

  13. @elknipso: Den Vorwurf des Bashings musst du dir mMn schon gefallen lassen. In diesem Beitrag geht es ausschließlich um die Kamera. Trotzdem gibst du deine altbekannten Statements zum Betriebssystem zum Besten. Zudem kommt es durchaus häufiger vor. Das ist schon auffällig. Nichts für ungut…

    • @Twinn
      Mir ging es dabei mehr um ein Kommentar zu dem Gesamtpaket des Gerätes, und dabei muss man auch das Betriebssystem mit einschließen.
      Aber ich kann Deine Argumentation nachvollziehen. Wollte nur klarstellen, dass es sicher nicht in meiner Absicht liegt irgendein stumpfes Bashing zu betreiben.

  14. Was ich bisher noch nicht feststellen konnte ist ob die angezeigten Bilder auf dem WP die 5 MP Bilder oder die 35 MP sind. War da etwas enttäuscht beim rumprobieren im MediaMarkt.

  15. @elknipso Du gehst halt meist nur im ersten Satz auf das Artikelthema ein, um dann eine allgemeine Kritik zu WP vom Stapel zu lassen. Und das bei sehr vielen WP-Artikeln hier. Dass das OS nur 3,3% Marktanteil hat, hast du uns allen hier schon eingetrichtert… Ich wünsche mir eine Diskussion zum Artikelthema, keine ständige allgemeine WP-Kritik.

  16. Mich würde interessieren, wie viel Speicher die Fotos verbrauchen, sowohl das 38-/41-Megapixeloriginal, als auch die 5-MP-Kopie. Weiß das jemand?

    @andiFFM Ich schätze, man wird die Qualität der Bilder erst auf einem hochauflösenden PC-Monitor so richtig beurteilen können. Ist ja bei „klassischen“ Digicams ja auch so. Das Display löst einfach nicht hoch genug auf.

  17. Die 41MP Bilder sind so 10-16MB, die 5MP Bilder um die 2-3MB. Beispielbilder zum runterladen gibt’s unter anderem bei:
    http://connect.dpreview.com/post/5234892048/nokia-lumia-1020-camera-review?page=11#embeddedSampleGallery1612474854 (auf die Gallery klicken, dann kann man sich die Originale runterladen)

  18. @justus Elknipso-Troll ist halt berechenbar.

    • @justus
      Ist notiert :).

      @jmk
      Wenn Du meine Beiträge allgemein verfolgst wirst Du feststellen dass ich weit davon entfernt bin zu trollen. Das was ich schreibe gründet immer auf Fakten und ist selbstverständlich nur meine persönliche Meinung und Einschätzung.

  19. Daniel Barantke says:

    ich kann es einfach nicht nachvollziehen.. wie kann man von so tollen Fotos reden während man auf den Fotos durchweg ein starkes rauschen sieht.. und das obwohl die Bilder am Tag aufgenommen sind! die Kamera wird hier in den himmel gelobt ohne die Bilder wirklich mal genau zu betrachten und ein andere Smartphone mal als Vergleich zu nutzen!

  20. Daniel Barantke says:

    das zweite Video zeigt auch deutliche Probleme.. gerade an der Wand gibt es extreme Artefakte und flackernde Pixel.. also sorry aber das hat selbst mein Nexus 4 so nicht welches keinesfalls eine gute Kamera hat!

    was so eine gesponserte Tour plötzlich ausmacht.. Cashy bitte wieder über Sachen reden die du verstehst, Kamera gehören leider nicht wirklich dazu.

  21. @Mathias Danke für den Link!
    @elknipso Bin gespannt!
    @Daniel Muss mir die 1020er-Fotos noch mal in Lightroom anschauen, aber kein Review, das ich bisher gelesen habe, teilt deine Meinung.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.