„Sie ist kreativ“: Apple rückt im Monat März kreative Frauen in den Fokus

Der Februar ist fast vorbei und der März steht vor der Tür. In diesem Monat – genauer gesagt am 8. März – liegt auch der Internationale Frauentag. Da die IT- und Technologie-Industrie immer noch eine von Männern dominierte Sparte ist, möchte Apple einen ganzen Monat lang kreative Frauen in den Fokus rücken.

Feier den Internationalen Frauentag vom 1. bis 31. März mit uns und lass dich von Künstlerinnen inspirieren. Teil deine Ideen in unseren Sessions mit anderen und entdecke mit dem iPad, iPhone und Mac neue Perspektiven.

Vom 1. bis 31. März könnt ihr euch für Sessions in den Apple Stores anmelden und dort von Künstlerinnen lernen und eigene Ideen teilen – natürlich bei der Nutzung von Apple-Geräten. Für einige unter euch vielleicht interessant. Schaut auf der „Today at Apple“-Seite nach, dort findet ihr auch die Session in den Stores in eurer Nähe.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Endlich! Wenn sich Frauen schon kaum an der technischen Entwicklung von I-Gadgets beteiligen (können oder wollen, kommt auf’s gleiche raus) noch als Vorstand taugen (sonst hätte Apple doch bestimmt eine Frau statt Cook genommen), dann sind sie wenigstens „kreativ“. Nicht gut, nicht innovativ, nein „kreativ“. Tja…

  2. Christian Ott says:

    Warum zeigt denn beim Apple-Symbol das Apfelblatt nach oben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.